Kundenrezension

17 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen White noise - Weißes Rauschen, 17. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Loveless (Audio CD)
Immer wieder taucht "Loveless" von "My bloody Valentine" in der Liste der besten Alben des letzten Jahrhunderts auf. Warum eigentlich??? Tja, diese Frage kann ich leider auch nicht beantworten.
Was einem auf dem ganzen Album geboten wird, ist ein einziger monotoner Klangteppich, der eher an "weißes Rauschen", als an irgendwelche gitarrenlastige Musik erinnert. Wäre es noch eine alte Vinyl-LP gewesen, so hätte ich spätestens bei Titel 3 "Touched" an der Funktionsfähigkeit meines Plattenspielers gezweifelt, so sehr hört sich dies nach eiernder Schallplatte an. Also da haben "My bloody Valentine" deutlich bessere Longplayer abgeliefert.
Lediglich wegen des hörenswerten Openers "Only shallow" noch einen Punkt. Sonst müsste man Negativpunkte vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.08.2008 16:26:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.08.2008 16:29:41 GMT+02:00
steve_be meint:
Man kann bei einigen sogenannten Rezensionen nur mit dem Kopf schütteln: Wenn man diese Musik nicht versteht, oder sich in psychedelische Musik nicht hineinversetzen kann, sollte man lieber die Finger von der Tastaur lassen, und lieber Rezensionen über Schlagerbands schreiben (2raumwohnung oder Creme 21). Welche "besseren Longplayer" sollen das von MBV denn sein, würd' mich mal interessieren?
Nix für ungut, SB

Veröffentlicht am 15.10.2008 22:47:56 GMT+02:00
XonE meint:
"Isn't Anything" von mbv ist 1. definitiv nicht besser, 2. die einzige andere LP und 3. schlechter produziert, was dir diesem review nach zu urteilen überhaupt nicht gefallen dürfte.

ich hoffe nur du hast MBV nicht mit Bullet for My Valentine verwechselt, das würde von vollkommen musikalischer Inkompetenz sprechen

Veröffentlicht am 03.04.2011 21:49:02 GMT+02:00
spacehead meint:
einfach ärgerlich und völlig unqualifiziert (...haben deutlich bessere Longplayer abgeliefert)

Veröffentlicht am 14.08.2011 19:50:27 GMT+02:00
chengli1979 meint:
spinner! sorry....

Veröffentlicht am 23.08.2011 13:42:13 GMT+02:00
Wortwerkstatt meint:
Waschbären sollten keine Punkte vergeben. Sehe ich auch so: unqualifiziert!

Veröffentlicht am 20.02.2012 19:57:28 GMT+01:00
loteq meint:
yepp, das album polarisiert! die frage nach dem 'warum' kann ich beantworten: das album wirkt auf einer rein emotionalen, körperlichen ebene, wie auf dem cover angedeutet. es rockt und rollt, aber auf eine verquere art und weise, völlig losgelöst von jeglichen konventionen. mega-dicke produktion, außer gitarren gibt es fast nix zu hören, bass und drums verschwinden fast völlig im lavastrom, die vocals erscheinen allenfalls wie ein fernes hauchen. billiges garagenrock-ambiente verpackt in einer hightech-produktion - ich find den klangteppich immer noch absolut bewusstseinserweiternd. und ja, ich kann die kritik teilweise nachvollziehen, denn "isn't anything" war in sachen songwriting etwas abwechslungsreicher und lieferte mit den lyrics zum ersten song ('soft as snow but warm inside - penetrate you cannot hide') gleich die blaupause für das folgealbum mit. nach "loveless" waren die shoegaze-szene sprachlos, kopie-versuche ausgeschlossen und der kult-status für immer gesichert. einfach nochmal anhören ohne zu analysieren, was musikalisch passiert und sich dem rausch der sinne hingeben ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.06.2012 11:48:02 GMT+02:00
fabio laipple meint:
2deep4u

Veröffentlicht am 24.07.2012 17:34:42 GMT+02:00
sonic_bomb meint:
rauch' erstmal einen dicken joint und hör' Dir dann mal dieses album an. ich will nicht übertreiben, aber ich empfinde dieses album als offenbarung. Du wirst Dich wundern, wie viele emotionen man da raushören kann. wut, freude, trauer... eigentlich jede erdenkliche. ein meisterstück.

Veröffentlicht am 01.11.2012 20:21:35 GMT+01:00
Pitje Puck meint:
also ich höre das Album gerade zum ersten mal und bislang "check" ich's nicht, und mit'm Rauchen fange ich deswegen wohl eher nicht an, aber vielleicht geht ja auch Alkohol ^^

Veröffentlicht am 14.06.2013 00:48:45 GMT+02:00
Konrad Geyer meint:
Bei mir hat es auch Jahre gedauert, bis "Loveless" gezündet hat. Seit dem folgt aber eine Explosion der anderen. Nur im Konzert hat mich My Bloody Valentine enttäuscht. Aber wahrscheinlich waren meine Erwartungen zu hoch: Ich hatte fest damit gerechnet, mit ein- oder dreiäugigen Lebewesen aus einer anderen Galaxie am Kaffeetisch oder dessen galaktischem Pedanten zu schmausen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (16 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.812.622