wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Scheibe, aber der moderne Sound nervt, 15. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: 7 Sinners (Audio CD)
Auf 7 Sinners versucht man eine Weiterentwicklung im Bandsound herbeizuführen, die schon bei Gambling with the Devil(2007) Ihren Anfang nahm -- weniger Kinderliedmelodien, dafür modernes Songwriting mit einer fast ungewohnten Härte und irgendwie seltsam verzerrten Gitarren, dazu jede Menge Keyboards und ein Schlagzeug, dass auch vom Drumcomputer stammen könnte - Innovation war ja schon immer ein Thema im Bandsound Helloweens, aber irgendwie erinnert mich so manche Passage sogar an Techno-Musik. Ein sehr modernes schnelles Album, dass jetzt in dieser Form echt nicht mehr viel mit den seeligen Keepers-Zeiten zu tun hat. Viele Songs beginnen mit Keyboards, es ist aber ein extrem hartes Helloween-Album geworden mit vielen Speed-Elementen, dass irgendwie gar nicht so recht zu der eher dünnnen, weichen und weinerlichen Stimme von Andy Deris passen will, der sich aber doch überraschend souverän in den Liedern schlägt. Höhepunkte gibt es auf dem Album überraschend viele, so würde ich die Songs "Where the Sinners go","Are You Metal","Who is Mr. Madman?","World of Fantasy","If a Mountain could Talk" und "The Sage, The Fool, The Sinner" als die besten Songs betrachten. Wobei ausser dem etwas konfusen langen epischen Abschlusstrack "Far in the Future" auch alle anderen Songs auf Ihre Art überzeugen können. Also eigentlich ein sehr starkes Album und für mich das Härteste im gesamten Helloween-Katalog, mir ist es aber zu modern produziert, die Gitarren krachen und braten zu wenig, die Drums sind zu wenig dynamisch und die Keyboards in jedem Songs nerven mich einfach nur und machen den eigentlich sehr guten Gesamteindruck des Songwritings wieder zunichte weil ich somit nur noch 4 Sterne vergeben kann, und für mich nur ein Durchschnitts-Album aus der Deris-Ära darstellt, weil mir Gambling with the Devil(2007), The Legacy(2005) und Master of the Rings(1994) einfach besser gefallen und für mich gediegener und sympathischer rüberkommen. Dieser kalte seelenlose, durch alle möglichen Effekte aufgepeppte moderne Sound macht hier einiges kaputt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.03.2015 20:52:32 GMT+01:00
rene meint:
Hello Rhinoman, 7 Sinnners ist das mit Abstand beste Album von Helloween! Ohne Techno-Keyboards und einer fetteren Produktion, wäre dieser Hammer PERFEKT!
‹ Zurück 1 Weiter ›