Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thank God for the Cradle of Filth!, 11. März 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Damnation and a Day (Audio CD)
Da ich nun fast alle musikalischen Ergüsse von Cradle of Filth besitze, war diese Scheibe mein Erstkauf der Band und sie hat mich sofort infiziert. Allein das Intro "A Bruise upon the silent Moon" versprach Großartiges. Das darauf folgende "The Promise of Fever" gibt einem gleich mal so auf die Ohren das es fast schon weh tut. Eine Aggresivität die sich über 5 min. halten kann und er ist gleich einer der besten Songs des Albums. "Hurt & Virtue" heißt das nächste Lied und kann mit einem Iron-Maiden-kompatiblen Anfangsriff aufwarten. Gegen Ende geht es dann doch sehr episch zu und das bereitet einen guten Ausklang. Nun kann man "An Enemy led the Tempest" vernehmen. Drummer Adrian zeiht am Anfang schön fett über sein Trommelwerk und das Lied nimmt dann einen ähnlichen Verlauf wie "Hurt & Virtue". Das zweite orchestrale Zwischenstück folgt und hört auf den Namen "Damned in any Language (A Plague on Words)". Insgesamt verleiten diese Zwischenstücke dem Album einen sehr Soundtrack-artigen Beigeschmack. Unvermittelt ballert nun "Better to reign in Hell" los. Es besitzt einen fast chartträchtigen Refrain und wäre für eine Singleauskopplung wie geschaffen gewesen. "Serpent Tongue" ist wohl der expirimentellste Song des Albums (obwohl da noch so ein Kandidat folgen wird), in dem die Geschichte Adam's & Eva's neu aufgewogen wird (cooler Text!). Track Nr. 8, "Carrion",ist für mich der schwächste Song der Platte. Das beherrschende Riff ist mir einfach zu 0/8/15-mäßig (halt Geschmackssache). Auf das dritte Zwischenstück, "The mordant Liquor of Tears", folgt "Presents from the Poisoned-Hearted" und spielt in der selben Liga wie "Hurt &..." und "An Enemy..." und weiß dadurch zu gefallen. Nun kommt das vorhin angesprochene andere expirimentelle Liedgut -"Doberman Pharaoh- or Destiny wore a Bondage Mask", welches einen sehr ägyptisches feeling ('tschuldigung für das Wort "feeling", aber mir fiel nichts besseres ein) hinterlässt. Die Singleauskopplung "Babalon A.D. (so glad for the Madness)" hat einen schön fiesen und schnellen Riff vorzuweisen, dennoch wird der Song im Verlauf der Spielzeit ein wenig langweilig, was aber durchaus zu verschmerzen ist. Das vorletzte Zwischenstück wurde auf den Namen "A scarlet Witch lit the Season" getauft und geht nahtlos in den Song "Mannequin" über (ebenfalls Singlauskopplung). Nun zu "Thank God for the Suffering"; es handelt sich hier um einen Balladenversuch der Band, welcher auch geglückt ist. Ein riesen Song, der am nahenden Ende des Albums seinen perfekten Platz gefunden hat. "The Smoke of Her burning" heißt der letzte tatsächliche Song und ist durch seine roh- und schrägheit der Beklemmenste des Silbertellers. Zum Abschluss macht "End of Daze" dieses 78-minütige Meisterwerk zu einer runden Sache. Alles in allem ein großartiges Album, welches glasklar produziert wurde und dabei trotzdem roh und unverbraucht klingt. Alle Musiker der "Wiege des Schmutzes" können hier ihr Niveau von "Midian" mühelos halten (wenn auch meiner Meinung nach nicht ganz übertreffen) und jeder Fan von perfekt arrangierten, melodischen und gleichzeitig fress-brett-hackenden "Extreme-Metal" muss diese Langspielplatte in seinem Schrank stehen haben, Cradle-Fans sowieso. Danke
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (39 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Ein Kunde