Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele echte Raritäten!, 15. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Neue Oldies braucht das Land Vol. 3 / Deutsche Hits & Raritäten der 60er/70er (Audio CD)
Frank Eberlein hat wieder ganze Arbeit geleistet: Enthalten sind auf dieser CD:

- Champagne - Oh Me Oh My Goodbye in der deutschen Version!! der holländischen Pop-Gruppe
- Siw Inger mit "Junger Wein" von 1976, eine Sängerin, die CD-mäßig seit Jahren vernachlässigt wurde und wird.
- Mike Mareen mit der deutschen Originalaufnahme (!) von Mama Leone. Auch der Original-Interpret Bino aus Italien hatte den Song neben der italienischen Originalfassung später in deutsch eingesungen. Und es gibt von Drafi Deutscher, der den Song unter dem Pseudonym Renate Vaplus schrieb, auch eine eigene eingesungene deutsche Version. Und zu guterletzt kennt man von Bino noch eine Jux-Version, die er in den 90ern aufnahm.
- Anthony Monn mit der deutschen Originalversion "Lucky" vom Komponisten, Sänger und Produzenten Bernd Vonficht, besser bekannt unter dem Künstlernamen Bernie Paul, der die englische Originalversion sang. Später nahm auch Bernie Paul eine deutsche Version und zwei poppigere englische Versionen seines Kult-Hits auf. Anthony Monn ist übrigens der Produzent von Amanda Lear's Welthits "Queen Of Chinatown" und "Follow Me".

Die anderen Songs sind für mich ebenfalls interessant und es macht Spaß, diese CD anzuhören. Ich empfehle sie jedem CD-Raritäten-Sammler.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 17 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.07.2011 16:15:19 GMT+02:00
@ Matthias, "Mama Leone" ist von Haus aus Deutsch im Original. Ruth Händel, vor allem bekannt durch "Meine letzte (Roth Händle) Zigarette", gilt als Original-Interpretin.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2011 10:17:01 GMT+02:00
Danke, stimmt, hatte ich schon vergessen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2011 20:32:24 GMT+02:00
O. Günther meint:
So rar wie einige "West-Titel" hier sind, hat man sich mit den "Ost-Titeln" weniger Mühe gegeben. Wenn ich mich nicht irre, so ist kein einziger Titel dabei, der noch nicht auf CD erschienen war. Man hätte doch den einen oder anderen Amiga-Titel als CD-Premiere präsentieren können. Leider hat man sich diese Mühe nicht gemacht und lieber ein paar bekannte "Gassenhauer" präsentiert

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2011 20:54:11 GMT+02:00
Ja. Damit der Ossi glaubt, man denke an ihn.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.07.2011 16:56:37 GMT+02:00
Lenny K. meint:
Insgesamt gibt es aber auch schon sehr viel mehr Ost-Raritäten auf CD als West-Raritäten! Das liegt zum einen daran, dass es im Westen keine "Westalgie" gibt und es nicht so ein starkes Bedürfnis nach Musik aus vergangenen Tagen gibt. Vor allem aber hat Sony die Rechte am gesamten Amiga-Katalog, so dass Wiederveröffentlichungen wesentlich leichter sind als bei dem "kapitalistischen Vertragswirrwarr" im Westen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.07.2011 20:46:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.07.2011 20:47:26 GMT+02:00
O. Günther meint:
Wie definiert man nun "Rarität"? Für mich sind das in 1. Linie die Aufnahmen, die es bisher nur auf Vinyl gab. Die einzige Amiga-Aufnahme auf die das zutreffen dürfte, ist die mit Manuela, die '73 auf einer Single erschien und danach nie wieder, soweit ich weiß. Alle anderen Amiga-Aufnahmen (und ja, Sony hat inzwischen die Rechte an allen) sind schon auf CD erschienen. Es gibt aber noch sehr viele, die noch nie auf CD erschienen sind und da hätte ich doch noch einige mehr aus der Kategorie "Erstmals auf CD" erwartet. Was die West-Raritäten betrifft, ist wirklich eine gute Auswahl getroffen worden

Veröffentlicht am 19.07.2011 18:57:24 GMT+02:00
Die Feldmaus meint:
Ich finde schon das die CD's viele sehr schöne Raritäten aus dem Ostrock Archiv beinhalten. Wann hört man schon mal die hier vertretene Songs von F. Schöbel, Chr. Dörk, H. J. Beyer, Peter und Paul, G. Deluhsa, R. Bursy, G. Rueckert, A. Lacasa usw. im Radio? Ich hab sie jedenfalls gefühlt 100 Jahre nicht mehr gehört. Und darum geht es ja bei dieser Reihe, wenn ich das richtig verstanden habe, also Titel wieder zu hören, die lange nicht gespielt wurden. Ausserdem heisst die Reihe ja nicht "Raritäten..." sondern "Hits & Raritäten", also muss es ja auch viele Hits geben, nicht nur Raritäten. Und Raritäten definiert eben jeder anders. Was sollen denn unveröffentlichte Amiga Titel auf diesen CD's? Da dürfte es kaum noch gute geben, da in den letzten vier, fünf Jahren alle Raritäten auf vielen Boxen, Einzel- und Doppel-CD's von Amiga wieder veröffentlicht wurden. Was da nun noch fehlt, hätte wohl die Massen, für die die CD's gemacht sind kaum interessiert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2011 19:09:33 GMT+02:00
Die AMIGA-Titel gibt es doch ebend längst auf anderen CDs.

Veröffentlicht am 19.07.2011 19:34:22 GMT+02:00
Die Feldmaus meint:
Ja eben. Aber wie gesagt ich sehe sie trotzdem als Raritäten an, weil sie 1. fast alle im Radio seit Ewigkeiten nicht mehr zu hören waren (worum es ja bei dieser Reihe hauptsächlich gehen soll und nicht darum, ob es einen Song schon mal irgendwo, irgendwann auf CD gegeben hat) und 2. nicht jeder alle Amiga CD's von Anbeginn sein Eigen nenn dürfte, zumal es ja viele alte Amiga CD's gar nicht mehr zu kaufen gibt. Wie gesagt jeder definiert Rarität anders, und selbst wenn es keine sind, fallen diese Songs eben unter die Rubrick Hits. Die meisten waren ja früher Hits, siehe Puhdys, J. Deluhsa, Schöbel, W. Ziegler, Aniko, Rote Gitarren usw. Natürlich wird es auch hier tausend unterschiedliche Meinungen und Definitionen geben was "Hits"sind und was keine. Aber vielleicht sollte man das Thema nicht ganz so verkopft angehen sondern lieber die tolle Mucke geniessen und sich freuen das endlich mal was Anderes veröffentlicht wird als nur immer "Alt wie ein Baum", "Jugendliebe", "Als ich fort ging", "Über 7 Brücken musst Du gehn", "Dancing Queen", "Santa Maria" usw.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2011 20:48:58 GMT+02:00
Also die gefühlten 100 Jahre kann man schnell abstellen. Einfach jeden Donnerstag von 20 - 22 Uhr den Oldiemarkt mit Frank Eberlein auf Anhalt anschalten.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent