Kundenrezension

46 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen UPDATE: nun doch übertragbar! ALT:(WARNUNG vor dem Kauf - Lizenz auf neuen PC nicht übertragbar!), 30. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Microsoft Office Professional 2013 - 1PC (Product Key Card ohne Datenträger) (Lizenz)
Update vom 10.02.2013

Das kostenlose Upgrade von Office 2010 auf 2013 ist an den Live Account gebunden ein weiterverkauf der Software ist damit unmöglich und untersagt!

Ich denke mal, dass dies auch die Retail Version betrifft!
(Ich hatte im M$ Forum explizit nach meinen Upgrade Versionen gefragt).

==================================================================================
Update 02.02.2013

Neuigkeiten:

So wie es aussieht KANN das Office sehr wohl auf einem neuen Rechner installiert werden,
hier die offizielle Antwort im M$-Forum:

[...]

Ich hoffe einfach mal, dass die Ausage im Forum des Mitarbeiters von M$ so stimmt - somit ist meine Warnung hinfällig.
Ich bleibe aber auch bei einem Stern, da es nur noch 1 Lizenz für einen PC gibt.

Wäre der Preis günstiger "ok" aber so nicht.

Auch der Gedanke Software nur noch zu mieten (wie die Adobe Creative Cloud) finde ich inakzeptabel.
Wobei ich dennoch verstehen kann dass der eine oder andere hier zuschlagen kann und wird.

==================================================================
alte Warnung
==================================================================
Dies soll keine Rezension sein, sondern eine Warnung - vor dem Kauf:

Lt. Microsoft ist ist die Lizenz NUR an den aktivierten PC gebunden und kann NICHT auf einen neuen PC übertragen werden!

Zitat:
"Office Professional 2013
Eine (1) Lizenz für die kommerzielle Nutzung für die gesamte Lebensdauer des PCs"

Auch im Microsoft Store steht bei der € 539,- teuren Vollversion (wenn man sie in den Warenkorb legt unter "i" für Info):

Zitat:
"die Lizenz kann NICHT auf einen anderen PC übertragen werden"

Ich habe bereits 20 Minuten in der Warteschleife des M$-Stores verbracht, da ich dies telefonisch verifizieren wollte.

Von mir - wie bereits gesagt nur eine Warnung und keine Rezi,
damit es keine bösen Überraschungen gibt.

Persönlich habe ich vorhin Office 2010 Professional gekauft um es kostenlos upzugraden.
Leider habe ich erst NACH dem Kauf von der Limitierung erfahren.

Vielleicht weiß einer von Euch mehr und die Situation kann noch genauer geklärt werden!

Gruß
Seibzehn
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 24 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.01.2013 18:05:47 GMT+01:00
J. Schlund meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 31.01.2013 00:40:12 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 31.01.2013 00:41:49 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 31.01.2013 07:56:31 GMT+01:00
Bisher hat es immer funktioniert bei microsoft anzurufen. Musste meinen rechner neu Instalieren jetzt geht nichts mehr . Hat mir bei Outlook auch geholfen. Man muss ja nicht sagen es ist ein anderer PC . Mainboard kaputt whatever

Veröffentlicht am 01.02.2013 15:17:57 GMT+01:00
Merlin meint:
Das Problem gab es schon bei Office 2010:
Office 2010 gibt es als Retail- und als PKC-Variante (die ohne DVD). Bei der PKC-Variante war die Übertragung auf einen anderen Rechner nach der Aktivierung auch nicht zulässig (zu finden in den Lizenzbedingungen von Office 2010 unter http://office.microsoft.com/de-de/products/microsoft-software-lizenzbedingungen-fur-microsoft-office-2010-HA101817777.aspx, Abschnitt 3.2a). Die neuen Office 2013-Boxen scheinen die Nachfolger von den PKC-Varianten zu sein (Retail-Boxen scheint es wohl nicht mehr zu geben für Office 2013). Insofern kann ich mir gut vorstellen, dass man bei der ersten Aktivierung Office 2013 dauerhaft an die Hardware bindet. Leider konnte ich bisher die Lizenzbedingungen für Office 2013 noch nicht online finden...

Ich hatte damals in einer Rezession für die PKC-Variante von Office 2010 Professional auf die Problematik der Hardwarebindung hingewiesen:
http://www.amazon.de/review/RDE2QICNKUPQT/ref=cm_cr_rdp_perm

Veröffentlicht am 02.02.2013 07:04:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.02.2013 07:06:51 GMT+01:00
M. Dorow meint:
> Lt. Microsoft ist ist die Lizenz NUR an den aktivierten PC gebunden
> und kann NICHT auf einen neuen PC übertragen werden!
Diese Aussage trifft definitiv *nicht* zu ( siehe z.B. http://answers.microsoft.com/de-de/office/forum/office_2013_release-office_install/computerwechsel-mit-office13/a9219c1e-3259-4ab0-8298-664e8722c32e ).
Wenn MS von "einem PC" schreibt, ist damit gemeint, dass man die lizenzierte Software nicht noch auf n weiteren PCs installieren kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.02.2013 08:12:03 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.02.2013 09:17:42 GMT+01:00
Merlin meint:
Also, ich habe leider die Office 2013 Lizenzbedingungen noch nicht online gefunden (vielleicht von Microsoft noch nicht online gestellt...), aber man kann die Lizenzbedingungen auch in den einzelnen Office 2013 Programmen anschauen. Ich habe mal bei Word 2013 die Lizenzbedingungen angeschaut (aufzurufen in z.B. Word 2013 unter Datei -> (links) Konto -> (rechter Button) Infos zu Word -> (den Link) 'Microsoft-Software-Lizenzbedingungen anzeigen').

Dort steht wörtlich unter den 'RETAIL-BEDINGUNGEN':

'[..]Kann ich die Software auf einen anderen Computer oder Nutzer übertragen? Sie sind NICHT berechtigt, die Software auf einen anderen Computer oder Nutzer zu übertragen. Sie dürfen die Software nur wie auf dem lizenzierten Computer installiert mit dem COA Label und diesem Vertrag direkt an Dritte übertragen. Vor der Übertragung muss sich die andere Partei damit einverstanden erklären, dass dieser Vertrag für die Übertragung und Verwendung der Software gilt.[..]

Klingt eigentlich ziemlich eindeutig. Man stimmt der dauerhaften Hardwarebindung mit dem Lizenzvertrag bei der Box-Version zu (s. auch unten zu Begriff der 'Übertragung')
Im Übrigen sei angemerkt, dass Microsoft in den Lizenzbestimmungen betont, dass man mit der Box-Fassung von Office 2013 nicht die Software erwirbt(!), sondern nur eine Nutzungslizenz (daher gibt es auch keine DVD mehr). Also kommt den Lizenzbestimmungen bei Office 2013 noch eine wesentlich größere Bedeutung zu als in den früheren Versionen von Office.

Und bezogen auf den Begriff der 'Übertragung' von Rechten: Dies ist u.a. im BGB geregelt und zwar in §413 i.V.m. §398 BGB. Ein charakteristisches Merkmal der Übertragung eines Rechts ist demnach u.a. das 'an die Stelle tretens', d.h., die Aufgabe des Rechts vom Ursprünglichen. In unserem Fall bedeutet die Übertragung also automatisch die Aufgabe der Lizenz am ursprünglichen Computer bzw. Nutzer, wenn man die Software übertragen will.
Aus meiner Sicht liefert daher der Passus keinen Hinweis darauf, die Software mehrmals zu installieren bzw. parallel zu nutzen, sondern untersagt die Übertragung, d.h., die De-Aktivierung zusammen mit der De-Installation auf einem Computer (= Aufgabe) und die anschließende Installation und Aktivierung auf einem anderen Computer (= insgesamt die Übertragung).

Man muss davon ausgehen, das Microsoft mit der Erstellung der Lizenzbedingungen sicherlich eine Herrschar an Rechtsanwälten beauftragt hat. Insofern gehe ich mal davon aus, dass die Begriffe in den Lizenzbedingungen auch juristisch zu 8interpretieren sind ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.02.2013 16:26:55 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.02.2013 16:33:43 GMT+01:00
Seibzehn meint:
Neuigkeiten:

So wie es aussieht KANN das Office sehr wohl auf einem neuen Rechner installiert werden,
hier die offizielle Antwort im M$-Forum:

http://answers.microsoft.com/de-de/office/forum/office_2013_release-office_install/l%C3%A4%C3%9Ft-sich-office-2013-zuk%C3%BCnftig/99f06e66-7eec-4824-b4a9-93d6737da183

Ich hoffe einfach mal, dass die Ausage im Forum des Mitarbeiters von M$ so stimmt - somit ist meine Warnung hinfällig.
Ich bleibe aber auch bei einem Stern, da es nur noch 1 Lizenz für einen PC gibt.

Wäre der Preis günstiger "ok" aber so nicht.

Auch der Gedanke Software nur noch zu mieten (wie die Adobe Creative Cloud) finde ich inakzeptabel.
Wobei ich dennoch verstehen kann dass der eine oder andere hier zuschlagen kann und wird.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.02.2013 16:40:29 GMT+01:00
Merlin meint:
Also bei den Antworten aus dem Microsoft-Forum wäre ich in diesem Fall vorsichtig. Die Mitarbeiter, die dort schreiben, kommen ja wahrscheinlich nicht aus der Microsoft Rechtsabteilung. ;-) Es ist daher fraglich, ob und wie intensiv sich diese mit den neuen Lizenzbedingungen auseinandergesetzt haben.
Ich habe vorhin den Widerspruch zwischen den Lizenzbestimmungen und den Aussagen von Mitarbeitern im Forum ebenfalls dort als Frage gepostet. Mal schauen, was die dort dazu sagen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.02.2013 17:19:12 GMT+01:00
Seibzehn meint:
Danke Merlin!

Bitte berichte wenn Du was neues erfahren hast. Ich stimme Dir auch zu - man muss die Aussagen (im Forum) schon mit vorsicht genießen.

Aber offen gesagt kann ich mir es aber auch nicht vorstellen das man Office 2013 nicht erneut aktivieren kann.

BTW:

Habe jetzt zwei Upgrades von 2010 Professional auf 2013 Professional durchgeführt,
beim ersten Upgrade dachte ich noch "bin ich blöd hab ich den 2013 Key nicht aufgeschrieben!?"

Gerade habe ich ein 2tes Upgrade gemacht und jeden Screen ausgedruckt - der Witz:

es wird nirgends der Key angezeigt !!

Irgendwo im Forum stand das man eine Email mit dem Key bekommt, daß war bei mir in beiden Fällen nicht der Fall - es gab nur eine Email,
daß Office 2013 aktiviert wurde!

Ich hätte trotzdem jetzt mal gerne einen Ausdruck von den neuen Keys von meinen Office Versionen.

(Der Witz: für die Office 2010er Versionen gab es tatsächlich Emails mit dem Key, obwohl ich den ja selber per Hand eingegeben habe.)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2013 13:07:57 GMT+01:00
Merlin meint:
Hier das Ergebnis meiner Anfragen: Im Microsoft-Forum wollte man mir keine konkrete Aussage machen, ob man lizenzrechtlich bei Office 2013 auch den Rechner wechseln könnte. Ich sollte dazu direkt eine Anfrage an Microsoft stellen...was ich auch gemacht habe. Meine Frage war:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

zu den Retail-Boxen von Office 2013 (z.B. Home & Student, Home & Business und Professional) habe ich eine Frage in Bezug auf die Lizenzbedingungen.

In den Lizenzbedingungen zu Office 2013 steht folgendes (sowohl zur Retail-Variante als auch bei der OEM-Variante):

[..]Kann ich die Software auf einen anderen Computer oder Nutzer übertragen? Sie sind NICHT berechtigt, die Software auf einen anderen Computer oder Nutzer zu übertragen. Sie dürfen die Software nur wie auf dem lizenzierten Computer installiert mit dem COA Label und diesem Vertrag direkt an Dritte übertragen. Vor der Übertragung muss sich die andere Partei damit einverstanden erklären, dass dieser Vertrag für die Übertragung und Verwendung der Software gilt.[..]

Hier wird die Übertragung der Lizenz auf einen anderen Computer ausgeschlossen. Wie ist das genau zu verstehen? Bedeutet dies, dass die erworbene Lizenz von Office 2013 bei der Aktivierung an einen bestimmten Rechner gebunden wird und ich die Lizenz nicht auf einen anderen meiner Rechner übertragen kann (nach Deinstallation auf dem Ausgangsrechner)?
Wenn nicht, was sonst bedeutet dieser Passus?
Vielen Dank!"

Nach gut einer Woche habe ich nun eine (kurze) Antwort erhalten:

"Office 2013 ist in der Regel Einzelpaltzlizenz und eine Übertragung dieser Lizenz, im Gegensatz zu Office 2010, ist NICHT ERLAUBT.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine weiteren rechtsverbindlichen Aussagen treffen können."

=> Folglich wird die Lizenz bei der ersten Aktivierung dauerhaft an die Hardware gebunden und kann NICHT zu einem späteren Zeitpunkt auf einen anderen Rechner (auch nach vorheriger Deinstallation) übertragen werden!
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 12.136