Kundenrezension

130 von 150 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur eine brauchbare Übersetzung erhältlich!, 28. November 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Herz der Finsternis (Broschiert)
Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Absolut gleichzustellen mit Camus "glücklichem Tod", sprachlich perfekt und stilsicher, leider nur in der richtigen Übersetzung. Und die gibt es leider nur als Reclam-Heft. Wer einmal das englische Original gelesen hat, wundert sich über den brillianten und ausgefeilten Stil des gebürtigen Polen Conrad. Finger weg von dieser Ausgabe! Reclam oder das Original kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.09.2008 15:46:29 GMT+02:00
Samhain meint:
Dieselbe Kritik zu allen Übersetzungen des Buches, immer mit dem Querverweis auf die gelungen Reclam-Übersetzung... und dann derselbe Text hier? Macht nicht viel Sinn...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2008 17:12:42 GMT+02:00
Spaddl meint:
Das ist von amazon.de häufig so gesteuert, dass Rezensionen zu einer Ausgabe von einem bestimmten Verlag auch bei einer anderen Ausgabe von einem ganz anderen Verlag, Übersetzter, etc. erscheinen.
Oder wenn ein Verlag ein Hardcover-Buch als Taschenbuch publiziert, erscheinen sämtliche Rezensionen vom HC meistens auch beim Taschenbuch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2009 01:18:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.06.2009 01:18:27 GMT+02:00
Für die Zukunft sollten Sie (Samhain) darauf achten, ob nicht über der Rezension, die sie gerade lesen, steht, dass die Rezension ursprünglich zu einer anderen Ausgabe, einer anderen Fassung oder vielleicht sogar zu einem anderen Artikel (beispielsweise dem Hörbuch zu HoD) geschrieben wurde. Der Autor der Rezension kann nichts dafür, wo seine Rezension letzten Endes erscheint, da Amazon offenbar der Übersicht halber, oder um einen besseren Eindruck zu gewinnen, alle Rezensionen zusammenfasst.

Veröffentlicht am 24.11.2012 16:24:00 GMT+01:00
Galilea meint:
Dem kann ich nur beipflichten: Was für eine schlechte Übersetzung. Dabei ist sie von Urs Widmer, einem Schriftsteller, der weiss Gott etwas kann....

Veröffentlicht am 22.12.2012 03:24:56 GMT+01:00
Ich kenne 5 Übersetzungen von Heart of Darkness und habe sie alle anhand einzelner Passagen miteinander und auch mit dem Originaltext verglichen: Ich empfehle die Übersetzung von Manfred Allié (Fischer Klassik), der es versteht den heiklen Text stimmungsvoll und immer wieder sehr treffend in ein zeitlos anmutendes Deutsch ohne befremdende Archaismen oder Stilbrüche zu verzaubern und an sprachlicher Schönheit die für mich beste Version liefert. Die Übersetzung von Daniel Göske (Reclam) ist sehr gediegen und mit einem Hang zu literarisch und altertümlich anmutender Wortwahl. Hin und wieder wirkt das ein wenig verkrampft, vielleicht weil bereits der Originaltext komplex gebaute Strukturen besitzt und keine weiteren Komplikationen verträgt. Da und dort ist im deutschen Text auch ein Hauch von Anglizismen zu spüren. Die Übersetzung von Urs Widmer (Haffmann Verlag) beweist für mich nur, dass nicht jeder gute Autor auch ein begnadeter Übersetzer sein muss. Der Text liest sich flüssig, manchmal sogar etwas schnoddrig, was gar nicht dem Original entspricht. Die Übersetzung nimmt sich manchmal Freiheiten, die über das Original hinausgehen und dort einfach nicht vorkommen, andererseits finden sich auch Sinnfehler und Stilbrüche, die die Stimmung zerstören. Die 4.Übersetzung ist die von Ernst W. Freissler, somit die älteste Übersetzung aus meiner Wahl. Wenn man den Originaltext nicht kennt, wird man nicht merken, dass einige Stellen einfach ganz ausgelassen wurden und ausserdem einzelne Details wegfallen. Wer sich damit abfinden kann bekommt einen ganz lesbaren deutschen Text ohne Extravaganzen aber auch ohne Raffinesse (Verlag Anaconda). Die Übersetzung von Sophie Zeitz (DTV) gefällt mir, weil sie einen modernen Tonfall vorlegt und trotzdem geschickt alle Nuancen im Original wahrt. Die Übersetzerin hat zahlreiche moderne Jugendromane aber auch Krimis aus dem Englischern übersetzt und geht mit der gleichen Unerschrockenheit auch an eine Ikone wie Joseph Conrad und seinen Kultroman heran. Das Ergebnis gibt ihr recht und ist die richtige Wahl, wenn man eine gut lesbare spannende Übersetzung möchte. Nichts für Literaten oder Literaturfreaks vielleicht, aber genau das richtige für den modernen Leser.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.08.2013 23:03:52 GMT+02:00
Sidhe meint:
Danke für die Auflistung der versch. Übersetzungen! Hat mich vor einem Fehlkauf bewahrt. Ich bin nämlich ein "Literat und Literaturfreak" (wie Sie es nennen) und mag moderne Übersetzungen so was von überhaupt nicht! Für mich kommt dann wohl am ehesten D. Göske Reclam in Frage, was ich mir zwar schon dachte, jetzt aber klar ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.09.2013 10:17:09 GMT+02:00
Michael meint:
Danke, Hr. Weinzettl, für den Vergleich - einer der sinnvollsten Kommentare, die ich seit langem bei Amazon lesen durfte!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (76 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel
Ein Kunde