Kundenrezension

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LOVE Part 2 - The best and the fastest ride ?, 11. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Love:Album Parts One & Two (Audio CD)
Das Album kommt im schicken Clearcover und macht optisch einen sehr guten Eindruck.
Beim ersten Blick auf das Cover, erkennt man sofort die Intention der Band, die Erschaffung etwas Großem.
Für den geneigten Hörer ist das nichts neues, Tom Delonge, seines Zeichen Bandleader, Gitarrist und Sänger, scheute es nie mit Superlativen um sich zu werfen. Ob Tom Delonge seine hochgegriffenen Ziele erfüllt hat, oder nicht, sei mal dahingestellt. Objektiv mag ich das nicht beurteilen, als Fan der ersten Stunde. Fest steht aber, dass auch auf diesem Werk mal wieder Delonges musikalische Einflüsse und Vorlieben Einzug gehalten haben.
Bereits die ersten Songs erinnern an U2,The Police,Dire Straits und Pink Floyd. Dennoch,Angels and Airwaves haben ihren Stil entwickelt und mit ihrem dritten offiziellen Studioalbum gefestigt.

Die folgende Rezension bezieht sich in erster Linie auf den zweiten Teil des Albums, da Part One bereits vor einigen Monaten zum freien Download bereitstand.

Saturday Love: Ein solider Song. Ein kleines Synthi-Intro gefolgt von einem eingängigen Gitarrenriff und schön arrangierten Vocalpassagen und einem mitreißendem Chorus. Kritiker könnten sagen, dass es eine typische AVA Midtemponummer ist, sei es drum, mir gefällt der Opener.

Surrender: Der zweite Song erinnert mich an 'The Adventure'. Ein Song, den man quasi direkt mitsingen kann. Auch hier wieder schön arrangiert und klar strukturiert. Für mich aber kein Ausreißer.

Anxiety: Die erste Singleauskopplung des Albums. Ein Song mit Ohwurmcharakter. Was mir gut gefällt, ist die Bridge zum Chorus.

My Heroine: Der vierte Song, avanciert zu meinem Favorit. Hier, AVA untypisch, mal ein beinah balladesker Song, der in einem brachialen, epochalen Outro endet. Sehr gefühlvoll und musikalisch toll umgesetzt. Ein Kompliment an Ex-Drummer Adam Willard, songdienlicher kann man kaum begleiten, klasse.

Moon as my witness: Ein eher seichter Song. Minimalistisch arrangiert, wiedermal Synthesizer, dezente Drums, dezente Gitarre. Dieser Song plätschert ein wenig vor sich hin und gehört für mich nicht zu den Stärksten, auch wenn der Interlude musikalisch interessant gestaltet ist und in einem Fade In zum darauffolgenden Song endet.

Dry your eyes: Dieser Song zieht die Stimmung wieder hoch. Hier hören wir eine tolle Uptemponummer, eingeleitet durch ein schönes Drumintro. Was hier auffällt ist,dass in den Strophen teilweise Töne verwendet wurden, die, in meinen Ohren, nicht passen wollen und beinahe als kakophonisch beschrieben werden könnten. Man bemerke die große Ähnlichkeit zu 'Everythings magic'.

The Revelator: Für mich ein Highlight. Man achte hier besonders auf das Bassarrangement.

One last thing: Dieser Song wirkt recht experimentell. Hier etwas mehr Zerre auf der Gitarre und interessante Drums. Ordentlich, aber nicht überragend.

Inertia: Der Song gefällt mir wieder sehr gut. Hier wagt man etwas neues. Der Song erinnert mich mit seinem Gitarrenarrangement stellenweise an das neue Blinkalbum. Ein neuer Sound, der mir zu Anfang nicht gefallen wollte, nach häufigerem Hören aber wirklich sehr mächtig und mitreißend rüberkommt.

Behold a pale horse: Ein Song nach älterem Muster, vertraute Gitarrenriffs und vertraute Synthesizersounds. Eine Tolle Bridge leitet einen großartigen Chorus ein. Guter Song

All that we are: Der letzte Song der Scheibe und für mich einer der stärksten Songs. Wieder ein langsamerer Song. Begleitet von einem schönen Pianoriff. Man schenke dem Ende die größte Aufmerksamkeit, wahnsinnig starkes Solo.

Nun zu meiner Meinung: Ich denke, dass dieses Album den Erwartungen gerecht wird und ein würdiger Nachfolger ist. Die Band ist ihrer stilistischen Vorliebe treugeblieben und das ist auch gut so. Vieles mag ähnlich klingen, aber kann das nicht auch von Vorteil sein ?
Angels and Airwaves sind weiterhin eine Band mit viel Potential. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Daher, guten Gewissens, 5 Sterne.

Abschließend möchte ich sagen, dass man dieses Album auf Kopfhörern genießen sollte.
Das Album ist, wie auch seine Vorgänger, toll produziert. Ein enormes Soundspektrum wurde hier glasklar und sauber aufgenommen, sodass es wirklich eine Freude ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.11.2011 15:16:13 GMT+01:00
ROTT meint:
Wuppervaley! Alleine das Wort hätte hunderte Klicks gestattet, leider wird ja nur einer gezählt ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2011 15:20:28 GMT+01:00
Stratocaster meint:
Wie darf ich das verstehen, auch aus Wuppertal ;) ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2011 15:38:07 GMT+01:00
ROTT meint:
Nein, ich finde nur das Wortspiel genial. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2011 16:09:19 GMT+01:00
Stratocaster meint:
Danke, danke :)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent