Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Virtuose auf Abwegen, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Audio CD)
Zunächst sei gesagt, das der Inhalt dieser CD nicht, oder nur zum Teil dem Programm der bald stattfindenden Klassik-Konzerte entspricht, wie ich jetzt gelesen habe. Also werden wir in diesen auch den Klassik-Garrett erleben dürfen.
Nun zu der vorliegenden CD. Mittlerweile stellt sich mir die Frage ob ich mich noch auf der Rezensenten-Plattform bei Amazon befinde oder an der Front? Was einige hier, unter dem Deckmantel der Rezension, an Meinungen und Kommentaren veröffentlichen, grenzt schon an Rufmord! Weiterhin drängt sich mir der Verdacht auf, das es sich um einen persönlichen Kriegszug gegen einen Künstler handelt Zunächst sei gesagt, das der Inhalt dieser CD nicht, oder nur zum Teil dem Programm der bald stattfindenden Klassik-Konzerte entspricht, wie ich jetzt gelesen habe. Also werden wir in diesen auch den Klassik-Garrett erleben dürfen. der fern ab der Realität ein Niveau erreicht hat wie es schlimmer nicht geht. Der Inhalt der CD spielt in den meisten Fällen kaum noch eine Rolle, sondern der Mensch David Garrett wird hier tüchtig demontiert. Bei diesen Rezensenten handelt es sich immer wieder um den gleichen Typus wie ich schon mein ganzes Leben feststellen muss. Intellektuelle Möchtegern-Musikliebhaber die nichts anderes vermögen als ständig zu vergleichen, und sich anscheinend dauerhaft die gleichen Interpretationen und Darbietungen anhören. Langweilig, langweilig und langweilig!!!!!! Dies hat aber nichts mit Kunst zu tun! Kunst ist dazu da um zu provozieren, zum nachdenken anzuregen oder auch gute sowie schlechte Emotionen auszulösen. Jeder Künstler durchwandert sein Leben genauso wie jeder andere mit unterschiedlichen Eindrücken, Ideen und Entwicklungen. Musiker übertragen dieses auf ihr Instrument, Komponisten auf das Notenpapier und Maler auf das Bild. Laut der Theorie einiger Rezensenten, müsste es ja von allen großen Malern dieser Welt immer wieder identische Bilder geben. Wer sowas annimmt hat von Musik und Kunst keine Ahnung und genau wegen dieser Spezies ist die klassische Musik heute da wo sie ist. Fakt ist! David Garrett ist ein Maestro der Violine, punkt! Was er momentan daraus macht, gefällt auch mir nicht immer, aber ich sehe das als einen Moment seines Lebens und so ist das in Ordnung. Nun zu der CD. Der Titel und der Inhalt stimmen nicht ganz überein. Wo Paganini draufsteht, sollte er auch zum größten Teil drin sein. Nun hat der Mann nicht so viel hinterlassen um derlei Projekt daraus zu machen, aber dennoch vermisse ich sein "Le streghe" was er doch immer bei jedem Concerto spielte. Wenn dann mit anderen Komponisten aufgefüllt werden muss, sollten diese zumindest aus dessen Zeit stammen oder in irgendeiner Beziehung zu dem Künstler stehen. Also passen die Gesangsstücke sowie Rachmaninoff nicht. Völlig durchgeknallt der Mann"-dachte ich, als ich den Devils Trill von Garrett das erste Mal hörte. Jetzt ist diese Interpretation aber mein momentanes Lieblingsstück und nur deshalb hätte ich die Platte gekauft. Auf der CD "14" spielt er dieses Stück auch, sodass man einen wunderbaren Vergleich hat. Ich denke sogar, dass es Tartini gefallen würde wenn man dessen Leben betrachtet. Scarlatti- ganz wunderbar.
An die Hater: Noten sind Noten, meine Lieben, der Rest ist Interpretation und sagt nichts über das Können aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.01.2014 07:55:29 GMT+01:00
Sagittarius meint:
Teile dieser Rezension stehen als Kommentar bei meiner Rezension. Sicher über die Abwertung des DG beschweren und selber abwerten, die Kritiker der Elche waren selber welche.
Natürlich irren Perlman u.a. nicht.Sie haben ihre Meinung über die Qualität eines Geigers. Aber,sind es Aussagen zur aktuellen CD? Nein, die wurden irgendwann einmal gemacht, wie lange ist es her?
Wenn ich an Frank Peter Zimmermann oder Thomas Zehetmair denke, zwei Weltklasse-Geiger, die wieviele Menschen kennen ? Die künstlerisch absolut seriöser sind als D.G. Das Arrangement der Caprice Nr. 24 finde ich nur grauenhaft,als ein Beispiel. Geigerisch bleibe ich auch lieber bei Michael Rabin.
Mir gefallen weder die Arrangements noch die Qualität des Geigenspiels,gemessen am Niveau, was bei diesen Stücken bereits erreicht worden ist. Im Blind-Hör-Versuch kann man Szeryng, Shaham oder Garrett bei Tartini nicht nebeneinanderstellen,weil ja auch dieses Stück arrangiert ist. Im übrigen finde ich die Version von A.S.Mutter ebenso wenig überzeugend.

Also nichts gegen den Menschen, seine Art des Umgangs mit der Musik gefällt mir nicht, die Umsetzung finde ich nicht überragend. Da haben viele eine andere Meinung, die ich deswegen nicht herabsetzen muß.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 37.047