Kundenrezension

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nichts Neues unter der Sonne, 27. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Kritik der Bibelkritik: Wie die Bibel wieder zur Heiligen Schrift werden kann (Broschiert)
Wie sich schon aus den Vorreden zu seiner voluminösen Neutestamentlichen Theologie ableiten lässt, hat sich Ulrich Wilckens trotz seines fortgeschrittenen Alters nicht nehmen lassen, ein Buch zur Kritik der Bibelkritik zu veröffentlichen. Wie das Vorwort erkennen lässt, handelt es sich dabei um eine Fassung, der noch ein ausführlicheres Werk folgen soll.

In diesem vorgelegten Buch entfaltet Ulrich Wilckens, der Lübecker Altbischof, seine These, die schon in den Prolegomena der NT- Theologie anklingt: Die Bibelkritik der Aufklärung entsprang der Sehnsucht der Zeit, einen Ausweg aus den konfessionellen Streitigkeiten und ihrer jeweiligen Bibeldeutungen zu finden. Im historischen Zugang fand man einen scheinbar objektiven Weg, die Bibel zu deuten - allerdings mit dem Preis der historischen Einebnung. Nun, so der streitbare Neutestamentler, sei es nach mindestens drei Jahrhunderten wieder an der Zeit, dass die Bibel wieder Heilige Schrift werden könne.

In einem historischen Überblick entfaltet Wilckens dabei den Weg, den die historische Kritik bisher genommen hat. Die Darstellung erinnert stark an ähnliche Werke von Peter Stuhlmacher (Vom Verstehen des Neuen Testaments) und Gerhard Maier (Biblische Hermeneutik). Als die jeweils einflussreichsten Granden des 20. Jahrhunderts bezeichnet Wilckens zum einen Rudolf Bultmann, der den Weg der historischen Kritik in Aufnahme von dialektischer Theologie und existentieller Interpretation letztlich doch konsequent weitergeführt habe, und Adolf Schlatter, der in einzigartiger Synthese historische und dogmatische Vorgehensweise aus pietistischem Hintergrund zusammengeführt habe.

Es ist schade, dass Wilckens in der kompletten Darstellung den ganzen Bereich der englischsprachigen Auseinandersetzung völlig außen vor lässt. Die gesamte Rezeption beispielsweise der neueren Sprachphilosophie und Sprachwissenschaft bleibt ebenso unerwähnt wie der Neuansatz Biblischer Theologie in der kanonischen Exegese durch Brevard S. Childs. Ein Hinweis auf die Werke von Anthony Thiselton oder Kevin J. Vanhoozer aus der eher evangelikalen Szene, die ein wichtiges Anliegen von Wilckens teilen, enttäuscht darum ebenfalls. Darum kann man diese Spätwerk von Ulrich Wilckens, so sehr seine Neutestamentliche Theologie zu schätzen ist, schwerlich als originell und weiterführend bezeichnen.

Insofern verwundert es kaum, dass als einzige Literaturangabe für den Neuentwurf einer mehr biblisch orientierten Hermeneutik, die auf eine von außen herangetragene Sachkritik verzichtet, lediglich die Jesus- Bücher des Papstes genannt werden.Das ist dann leider, vor allem aus evangelischer Sicht, etwas wenig.

In der Kritik der Bibelkritik ist Wilckens wohl durchaus zuzustimmen. Sein gut gemeintes und mit sicher viel Arbeit und Herzblut geschriebenes Buch hilft aber leider am Ende wenig. Vielleicht muss man wirklich noch auf seine ausführlichere Darstellung warten, die ihm, so Gott will, noch während seiner Lebenszeit gelingen möge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 16,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.837