Kundenrezension

10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was bitte ist Trance?, 7. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Intense (Limited Deluxe Box) inkl. Fahne (150cm x 100cm), unterschriebener Autogrammkarte und Sticker (Audio CD)
Tja, der Meister des Trance, der Mann, der diesem einzigartigen Musikstil über seinen Absturz im Jahr 2006 geholfen hat, wenigstens als Nischenprodukt zu überleben, stellt sein neues Album vor.
Einer der wichtigsten Merkmale in der Kunst ist die "Weiterentwicklung", unbestritten, auch Trance hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt.
Allerdings hat das vorliegende Album ganz anders als sein Vorgänger, das geniale Mirage, gar nichts mehr mit der unglaublichen Kraft, der pulsierenden Energie, der Mystik der verschiedenen Klangebenen zu tun. Hier gibt es fast auschließlich einen Mischmasch aus dämlichen Elektrohouse, dünnen Frauenstimmchen und das bisschen, was Armin van Buuren vom Trance übrig gelassen hat. Tja, und das nennt sich nun Trance. Das ist also das, was der Großmeister seinem Publikum vorsetzt und glaubt, damit die alten Hörer bei der Stange zu halten und neue hinzuzugewinnen.

Bald wird man sagen: es war einmal...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.05.2013 17:13:13 GMT+02:00
Ich bin auch enttäuscht! Das Album klingt sehr nach Einheitsbrei, irgendwie Kirmesmusik für die Masse. Mirage hatte eine völlig andere Qualität (Man denke nur an "Desiderium 207"). Wie kann man so ein Album "Intense" nennen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.05.2013 19:28:09 GMT+02:00
michel1980 meint:
Kirmesmusik??? Na ja, Musik ist immer Geschmackssache aber das ist schon etwas übers Ziel hinaus...
Den alten Trance-Sound -so sehr ich ihn selber mag- möchte doch heute kaum noch jemand hören.
Anders als früher wo Trance für viele "Neulinge" in Sachen EDM der Einstieg war, ist es inzwischen
halt der zurzeit angesagte Progressive-/Big-Room - Sound. Heißt, es wächst kaum noch was an
Trancern nach...

Ohne Artists wie Armin, die es mit einem Album wie diesem schaffen die "neue Welt" mit der "alten Welt"
zu verbinden, gäbe es in absehbarer Zeit keinen Trance mehr. Und nebenbei gesagt, Trance ist mehr
als nur Uplifting..

Veröffentlicht am 20.05.2013 09:36:47 GMT+02:00
EMPEQ meint:
Der Zusatz "BoneyM2005" verrät doch schon alles.
Wer in aller Welt, ausser Ihnen, hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt, dass Trance 2006 quasi am Ende gewesen sein soll?
Das war nicht so und wird auch nie so sein. Der Ur-Trance war nämlich eher grottig und die Nähe zum Techno unverkennbar.
Schon mal Paul van Dyck gehört? Der hat schon 1998 ähnlich wie später AvB melodietechnisch die Kurve gekriegt.
Trance ist unverkennbar eine Homage an die Klassik, mit melodisch tragenden Bestandteilen, die durch Vocal-Elemente, fette Synths und pulsierende Beats aufgewertet werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2013 21:03:10 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.07.2013 21:17:08 GMT+02:00
m.woern meint:
Eine echt tolle Definition von Trance, EMPEQ :-), die man definitiv auch auf "Intense" findet. Natürlich ändert sich auch Trance mit der Zeit etwas, um nicht langweilig zu werden. Und ich finde es besser, Armin van Buuren macht mit Begeisterung einen etwas anderen Sound, als gezwungenermaßen immer wieder "Klassiker" erstellen zu müssen, die dann vielleicht durch fehlende Inspiration fade klingen. Und wer meint, Armin van Buuren entfernt sich von Trance: Hört z.B. mal in die "A State of Trance"-Radiosendung rein. Hier werden echt tolle Musiksets aus allen Facetten des Trance gespielt ;-).

Veröffentlicht am 07.10.2013 01:06:56 GMT+02:00
darkbanker meint:
Natürlich gibt es im Trance wie in allen anderen Stilen verschiedene Richtungen. Ich gebe zu, dass ich immer noch ein Fan des Uplifting Trance bin, wo auch von AvB früher viel Gutes kam. Mag sein, dass man sich als Künstler weiter entwickelt (manche sagen auch, der Masse hinterher läuft), aber guter Uplifting-Trance ist dies nicht mehr. Den gibt es noch bei Dash Berlin oder Solarstone with Giuseppe Ottaviani - Falcons (KLasse!!!). AvB's Album Intense dagegen ist leider nur schlecht. Allein von diesem Getröte und Gefiepe kriege ich Ausschlag. Das ist mir zu nah an den Atzen............ .Eine Hoffnung auf die zukunft setzt noch leicht 'Who's afraid of 138?'.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2013 22:27:33 GMT+02:00
Martin F meint:
Ganz ehrlich Michel...*lol* Ohne diese Musik gäbe es kein Trance mehr ? Ist mir doch egal. Wenn es ohne diese Musik keinen Trance mehr gibt, dann wäre es mir auch wurscht ob diese Richtung in der Versenkung verschwindet, denn sowas hier möchte ich ganz sicher nicht hören ! Ich denke eher Trance würde wieder Underground ! Das wäre mir auch Recht, diesen Popstarscheiß ala Armin braucht Niemand der sich wirklich ernsthaft mit dieser Musik auseinandersetzt ! Außerdem gibst dann immer noch Psy-Trance und Progressive Trance ! Davon wirst Du ja sicherlich schonmal was gehört haben....und diese Szene existiert schon seit Ewigkeiten (ja auch in Deutschland) ohne Armin, PVD, Corsten, Tiesto und wie die ganzen anderen Leute heißen die heute nur noch Kirmesmusik produzieren.
‹ Zurück 1 Weiter ›