Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht ganz so gut wie Band I, 18. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Winnetou: Band 2 (Kindle Edition)
Der zweite Band um den wohl bekanntesten Roman-Indianer aller Zeiten und seinen Blutsbruder Old Shatterhand ist für mein Dafürhalten nicht ganz so gelungen wie der bravouröse Vorgänger. Wurde im ersten Teil noch das Leben im Wilden Westen (bzw. das Leben, wie es sich Karl May sich vorstellte) beschrieben und vor allem die Entstehung einer berühmten Freundschaft thematisiert, ist "Winnetou II" in weiten Teilen eine Reise-Erzählung. Das muss man mögen - mir persönlich waren die ausufernden Beschreibungen von langen Ritten und Landschaften im Endeffekt nicht fesselnd genug, was sicherlich Geschmacksache ist. Dazwischen gibt es ohnehin immer wieder spannende Ereignisse und mit "Old Death" im ersten Teil des Werkes einen echten Sympathieträger, den man für Karl May-Verhältnisse schon fast als Anti-Helden bezeichnen kann.

Abgesehen davon wirkt "Winnetou II" sowohl im Vergleich zum ersten Teil als auch in sich selbst einigermaßen inkonsistent. Man merkt dem Buch deutlich an, dass die Episoden teilweise zu unterschiedlichen Zeiten entwickelt wurden und von Karl May ursprünglich anders, nämlich nicht zusammenhängend, angelegt waren. Das fällt in zwei Bereichen ganz besonders auf:

Zum einen wirkt die Freundschaft zwischen den beiden Protagonisten Winnetou und Old Shatterhand, die im ersten Band so schön herausgearbeitet wird und die in wunderbaren Dialogen Niederschlag findet, kaum noch tiefgründig und authentisch. Die Blutsbrüder gehen miteinander in sehr neutralem Ton um - ein grundlegender Unterschied. Generell scheint Winnetou in diesem Roman sowieso eher zu einer Randfigur degradiert zu sein. Aber auch die "Zusammenarbeit" zwischen Old Death und Old Shatterhand ist zum Teil nicht authentisch - dass ein schlauer Westmann wie Old Death nicht bemerken soll, dass sein Mitstreiter nur so tut, als ob er ein "Greenhorn" wäre, ist für meinen Geschmack sehr weit hergeholt.

Der zweite Kritikpunkt ist erzählerisch-ethischer Natur. In "Winnetou I" liest man aus jedem Absatz das Bemühen des Autors, Wiedergutmachung am Unrecht, das den Indianern wiederfahren ist, zu leisten. Das liest sich an mancher Stelle fast wie ein anti-rassistisches Manifest. Davon ist in "Winnetou II" nicht viel zu bemerken. Vor allem die Geschichte um "Old Firehand" ist von Grausamkeiten auf beiden Seiten geprägt. Protagonisten wie der eigentlich so lustige Sam Hawkens sprechen von "roten Halunken", die sie nach der Reihe vom Pferd holen und sogar der milde Winnetou tötet und skalpiert, ohne mit der Wimper zu zucken. Nur der noble Old Shatterhand hält sich zurück - zumindest ein wenig, auch er ist im Endeffekt wesentlich brutaler als noch im ersten Band. Das alles mag vielleicht realistischer sein - es will aber so gar nicht zum Bild von gegenseitiger Achtung und Verständnis passen, das Karl May seinen Lesern in "Winnetou I" gezeichnet hat.

Letztlich ist "Winnetou II" aber trotz der genannten Kritikpunkte ein gutes Buch. Es macht einfach Freude, die altertümliche Sprache von Karl May zu lesen. Die Handlung der einzelnen Episoden ist - trotz einiger Längen - im Großen und Ganzen sehr spannend erzählt, wobei vor allem die Erzählung um den "Pedlar" positiv hervorsticht. Wenn sich Karl May insgesamt etwas mehr auf seine Helden und etwas weniger auf deren Reisen fokussiert hätte, wären auch für "Winnetou II" fünf Sterne möglich gewesen. So müssen vier reichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (33 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 0,00
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Stefan T.
(TOP 1000 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 833