Kundenrezension

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unerwartet aber genial!!, 3. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Audio Secrecy (Audio CD)
Ich möchte hier meinen ersten Eindruck von 'Audio Secrecy' schildern, auf die einzelnen Songs werde ich nur sporadisch eingehen, dazu muss ich mir das Album erst noch ein paar mal mehr anhören ;)

Also es geht schonmal wirklich sehr geil los, das Intro klingt langsam und leise aus, als dann plötzlich der erste Chord von 'Mission Statement' nahtlos reindonnert. Hat mir zumindest ein Grinsen ins Gesicht getrieben, vorallem weil der Song absolut rockt: Heavy, hard & loud. Genau das hat man von diesem Album wohl auch erwartet.
Mit 'Digital' und 'Say You'll Haunt Me' baut sich im Anschluss diese StoneSour-typische Athmosphäre auf, irgendwie düster und heavy. Dann wirds mit 'Dying' und 'Let's Be Honest' erstmal ruhiger, zwei wirklich gute Songs mit glasklarer Stimme von Corey, ungewohnt "unrauchig" ;)
'Unfinished' wird dann wieder heavier, fast schon Rock-lastig. Schon eher Balladenartig folgt 'Hesitate', sehr schöner Song der mit mehrstimmigen Vocals begeistern kann. Allerdings finde ich ihn von der Abfolge her etwas unglücklich gesetzt, denn mit 'Nylon 6/6' kommt der nächste Song der Kategorie loud&heavy. Auch hier ist Corey's Stimmgewalt prägend, klare Vocals und Shoutings im Wechsel.
'Miracles' ist die nächste Ballade, ein genialer Song von dem ich jetzt schon ein Ohrwurm habe. Kann 'Bother' auf jedenfall das Wasser reichen... Miracles don't happen here ;)
Um wieder etwas Fahrt aufzunehmen folgt 'Pieces', ein astreiner Stoner-Rock-Song! 'The Bitter End' ist ein echt lauter Song, sehr viele Drums und harte Riffs, dazu Shouts und schöne Vocals. Um im Rythmus zu bleiben, muss ja jetzt die nächste Ballade kommen: 'Imperfect' beinhaltet Corey's Stimme - auch Mehrstimmig - und Gitarrenbegeleitung, sonst nichts. Aufdrehen und Gänsehaut bekommen!
'Threadbare' stellt das Ende des normalen Albums dar, langsamer, düsterer Song der ca. ab der Hälfte aber richtig an Härte zunimmt!
An dieser Stelle muss ich dann unbedingt den Kauf des Digipacks mit der DVD und drei Bonustracks empfehlen!
Denn alleine die Bonustracks sind drei Krachmacher, die es wert sind. Das Making of auf der DVD ist auch recht unterhaltsam, vorallem weil Corey ordentlich rumalbert :D

Alles in allem ist 'Audio Secrecy' tatsächlich etwas weniger heavy, das ist in meinen Augen schon unerwartet, denn aus den Berichten der Musikpresse habe ich doch andere Schlüsse gezogen. Es ist deswegen aber nicht weniger gut, im Gegenteil: Melancholischer, melodischer und Musikalisch vielseitig. Corey scheint seine Stimme noch vielseitiger einsetzt zu haben, und von der Aufnahmequalität und den Fertigkeiten der anderen Bandmitglieder muss man glaube ich nicht reden.
DESHALB DEFINITIV 5 STERNE!

Ich hoffe nur dass dieses Album nicht so grundlos kaputtrezensiert wird wie 'All Hope Is Gone', nur weil es manchen zu 'soft' geraten ist.... X(

Gruß, Simon
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.09.2010 11:31:27 GMT+02:00
du bringst es auf den punkt! war beim ersten hören auch sehr überrascht und zugegeben etwas geschockt über die soften klänge. habe mir die scheibe heute aber noch einmal angehört und bin jetzt total begeistert. großartige melodien, besonders wenn es melancholisch wird! musik darf auch mal schön sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.11.2010 20:49:58 GMT+01:00
Simon Stopp meint:
Danke!
Ich höre das Album jetzt bestimmt schon zum 25. mal komplett durch und die Songs offenbaren ihre Klasse wirklich immer deutlicher.
Übrigens gefallen mir "Hate not gone", "Anna" und "Home again" mittlerweile schon so gut, dass es fast schon wieder traurig ist, warum man ein "normales" Album ohne diese Titel veröfentlicht hat...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.522.594