ARRAY(0xa7cf2ce4)
 
Kundenrezension

16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lasst Vergangenes Vergangenheit sein. Schließt die Augen und genießt Comedown Machine, 22. März 2013
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Comedown Machine (Audio CD)
Du willst Is This It von The Strokes hören - leg die Is This It Platte ins Laufwerk.
Du willst Room On Fire von The Strokes hören - leg die Room On Fire Platte ins Laufwerk.
Du willst First Impressions Of Earth von The Strokes hören - leg die First Impressions Of Earth Platte ins Laufwerk.
Du willst Angles von The Strokes hören - leg die Angles Platte ins Laufwerk.

Ich kann die ständige Frustration darüber dass The Strokes nicht mehr die alten sind und die Musik sich nicht anhört wie die ersten beiden Alben, nicht mehr hören. Eine Anleitung wie die alten Alben gehört werden können, findet Ihr am Anfang meiner Rezension. Die Neue Platte kann übrigens nach dem selben Schema gehört werden: Du willst Comedown Machine von The Strokes hören - leg die Comedown Machine Platte ins Laufwerk und ab gehts.

Und nun kurz zum Inhalt:
Comedown Machine ist definitiv ein "GROWER" - aber mit Happy End.
Nach dem ersten mal hören war auch ich irritiert. Doch wenn man dem Album ohne Vorurteil zuhört wird man belohnt. Es macht von Tag zu Tag mehr Spaß.
Die am Anfang vermeintlich nicht zu hörenden Hits werden hörbar (Tap Out, Welchome To Japan, Chances, Slow Animals etc.)!
Ich nenne dass das "First Impressions Of Earth Phänomen". Auch hier wurde man durch mehrmaliges hören eines zuerst irritierenden Albums belohnt und es wurde - in meinen Ohren - zu einem wahren Meisterwerk des Rock 'n' Roll unserer Zeit, dem ich immer wieder gerne lausche.
Ich wäre nicht überrascht wenn Comedown Machine diesem Phänomen folgt.

Dieses Album war definitiv kein Fehlkauf!

Edit:
Liebe Freunde der Hinweis auf die alten Alben stellt keinen Angriff dar (!) sondern soll ein Wachrüttler für all diejenigen sein, welche Ihr Urteil über dieses Album - meiner Meinung nach - 1. Zu schnell gefällt haben (!) und 2. mit dem Gedanken/Vorurteil der Kid-Strokes (!) aus vergangenen Tagen und deren alten Sounds.
Nichtsdestotrotz ändert dies nichts an meiner Rezension und der überaus positiven Bewertung von 5 Sternen, um ein gewisses Niveau zu halten.

Danke an The Strokes für dieses sinnvoll angelegte Geld - und hoffentlich auf ein neues Album, dann aber wohl unter einem anderen Label als RCA.

Take It Or Leave It.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.03.2013 19:10:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.03.2013 21:08:45 GMT+01:00
Rocker meint:
entschuldigung, sm, der hinweis auf die alten alben ist wirklich überflüssig. natürlich lege ich z.b. room on fire ein, wenn ich da bock drauf habe. es geht auch nicht um frustration. ich gehöre nicht zu denen, die wollen, dass die band sich noch so anhört wie auf ihrem debüt, ohne dass ich das debüt heute schlechter finde als noch vor 10 oder 12 jahren.

ich habe für mich festgestellt, dass ich das songmaterial auf dem neuen album überwiegend sehr schwach finde. mich stört auch nicht, dass casablancas die kopfstimme entdeckt hat. oder dass die neue scheibe weniger rock und mehr pop ist. aber die lieder erreichen mich nicht, es löst nichts in mir aus, es fordert mich nicht, es baut keine spannung auf. 2 oder 3 gute songs sind mir für die strokes viel zu wenig und deshalb ist diese platte für mich kein "grower". es tut mir leid, comedown machine ist für mich mehr als verzichtbar...

ps: der nein-drücker ist jemand anders ;-)
ansonsten sei jedem seine freude an der platte natürlich von herzen gegönnt, ich kann sie leider nicht teilen.

noch ein edit (weil man diesen verschreiber/fehler so häufig lesen muss):
es heißt rezension, nicht rezession (ich würde das verbessern / das soll keine belehrung, sondern nur ein freundlich gemeinter hinweis sein...)

Veröffentlicht am 22.03.2013 21:01:57 GMT+01:00
Kit Fisto meint:
Am Tag der VÖ von einem "Grower mit Happy-End" zu sprechen, verstehe ich so nicht.
Bei einem echten Grower kann man das doch erst nach einiger Zeit und etlichen Hördurchgängen sagen.
Ansonsten gute Rezi. Finde die Platte auch gut. Bei mir gab's aber nur 4 Sterne. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.03.2013 21:24:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.03.2013 23:17:53 GMT+01:00
SM meint:
Die Platte ließ sich schon seit Montagabend dieser Woche in seiner gesamten Länge offiziell auf pitchfork via Stream bestaunen - also seit ca. 5 Tagen! Etliche "Durchgänge" liegen nun schon hinter mir - das Album ist definitiv ein "grower".

Ich habe eben das Gefühl dass viele die Platte heute zum ersten Mal gehört haben und gleich eine zu voreilige Rezension auf Amazon verfasst haben, ohne sich mit dem Album weiter/erneut zu befassen. Das ist jedoch genau der Schlüssel um das Potential der Scheibe zu erkennen und diese genießen zu können.
Danke für dein Lob.

PS: Wenn du jetzt schon Spaß an dem Album hast - dann wirst du die Tage noch dein blaues Wunder erleben - im positiven Sinne!

@Rocker
Danke!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.03.2013 11:55:01 GMT+01:00
Kit Fisto meint:
Ok, das mit dem pitchfork Stream wusste ich nicht.
Und das mit den voreiligen Rezis kann ich nur unterstreichen.

Veröffentlicht am 03.04.2013 19:56:06 GMT+02:00
Böckchen meint:
"Du willst Is This It von The Strokes hören - leg die Is This It Platte ins Laufwerk.
Du willst Room On Fire von The Strokes hören - leg die Room On Fire Platte ins Laufwerk.
Du willst First Impressions Of Earth von The Strokes hören - leg die First Impressions Of Earth Platte ins Laufwerk.
Du willst Angles von The Strokes hören - leg die Angles Platte ins Laufwerk."

Da stimme ich zu 100% zu. Wäre doch echt langweilig wenn alle Alben gleich wären....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.04.2013 19:56:07 GMT+02:00
Scholz meint:
Da growt nix bei mir außer dem Rätselraten, warum eine so talentierte Band so einen uninspierierten Blödsinn veröffentlicht.

Veröffentlicht am 23.08.2013 22:25:32 GMT+02:00
Maccadoni meint:
Gute Rezension! Nach "First Impressions" und "Is this it" für mich wieder ein Spitzen-Album der Strokes.

Und diese Passage von SM bringt es m.E. genau auf den Punkt:

"Comedown Machine ist definitiv ein "GROWER" - aber mit Happy End.
Nach dem ersten mal hören war auch ich irritiert. Doch wenn man dem Album ohne Vorurteil zuhört wird man belohnt. Es macht von Tag zu Tag mehr Spaß.
Die am Anfang vermeintlich nicht zu hörenden Hits werden hörbar (Tap Out, Welchome To Japan, Chances, Slow Animals etc.)!
Ich nenne dass das "First Impressions Of Earth Phänomen". Auch hier wurde man durch mehrmaliges hören eines zuerst irritierenden Albums belohnt und es wurde - in meinen Ohren - zu einem wahren Meisterwerk des Rock 'n' Roll unserer Zeit, dem ich immer wieder gerne lausche."

Auch für mich ist "Comedown Machine" ein echter "Grower"!!!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 675.586