Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitte an Green Day: Nehmt dieses Album neu auf und zeigt der Welt, dass ein "21 Guns" nur ein unlustiger Spaß war..., 21. März 2010
Rezension bezieht sich auf: 1039/Smoothed Out Slappy Hours (Audio CD)
Nun, Green Day sollen ja mittlerweile dabei sein, einen Nachfolger von 21st Century Breakdown zu produzieren.
Wäre ich Billie Joe Armstrong, der Sänger von Green Day, hätte ich den Nachfolger längst gefunden.
1039/Smoothed Out Slappy Hours.
Vielleicht ist es recht unrealistisch, ein 20 Jahre altes Album neu aufzunehmen, das in den USA nicht mehr als 50000 mal verkauft wurde.
Aber es wäre mal ein Zeichen. Ein Zeichen, dass Green Day einfach was anderes ist als Kings of Leon, Placebo oder Linkin Park. Denn 1039/Smoothed Out Slappy Ours ist ein ungeschliffener Diamant. Dem damaligen Recordlabel "Lookout", welches natürlich kein Major-Label ist, fehlten nur jegliche Mittel dieses Album richtig abzumischen und richtig rockig klingen zu lassen.
Was würden sich die Leute wohl wundern, wenn sie statt einem 21Guns-Gedudel plötzlich ein rotzfreches Liebeslied wie "Going To Pasalacqua" im Radio hören würden?
Es bleibt wohl ein Traum.

Okay, der Satz stimmt auch deswegen, weil 1039/Smoothed Out Slappy Hours auch so schon einer ist.
Also bewerte ich mal das, was man hier kaufen kann, kein Zukunftswunsch sondern den "Beginn" Green Days Karriere. Ein Hammer-Album, außer der Abmischung, wie gesagt.
Beginnen wir Ende der 80er, der Punk ist out. Billie Joe, als Jugendlicher scheinbar ohne jede Chance für die Zukunft- Nimmt Drogen, bricht die Schule ab, ist Außenseiter. Nur bei seinem besten Freund Michael (nennt sich später Mike Dirnt, der Bassist von Green Day) findet er Halt. Ihr Hobby: Musik ... und natürlich Pot rauchen und Party machen. Ihnen gelingen erste Songs, einer von ihnen, "Why Do You Want Him" ist auch auf 1039/SOSH. Bald dann erste Auftritte in einem lokalen Punkclub. Das Rezept, warum sie auf der Bühne schnell gemocht werden, ist einfach: Sie sind durchgeknallt, rocken was das Zeug hält, aber vergessen dabei nicht auf Melodien zuachten, die noch lange im Ohr bleiben.
Kein Hardcorepunk, Melodic-Punk. Sie nehmen erste EPs auf und veröffentlichen schließlich 1039/SOSH.
Für mehr als ein paar Bier reicht der Ertrag allerdings nicht. Erst 3 Jahre später gelingt ihnen mit "Dookie" der Durchbruch und ein Meilenstein des Punk.
Allerdings kann "1039/Smoothed Out Slappy Hours" da locker mithalten.

19 Songs lang Pop-Punk, der einfach Spaß macht, hammer Gitarrensolos fast in jedem Song (das in "Dry Ice" schlägt alles), hammer Melodien, aber auch die Songtexte passen einfach zur damaligen Einstellung von Green Day (Green Day heißt übrigens nichts anderes, als ein Tag an dem man ganz viel "Green", also Gras, raucht... wer weis das schon, wenn er nur das Green Day von heute kennt...).
Und übrigens: Zum Chillen und für Sommergefühle bestens geeignet, spätestens nach kurzer Einwirkzeit ;) ;)

P.S.
Die bekanntesten und unter (Diehard)-Green-Day-Fans beliebtesten Songs sind vielleicht:
- Going To Pasalacqua
- Paper Lanterns
- At The Library
- Disappearing Boy
- 409 In Your Coffee Maker
- ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.07.2010 23:20:03 GMT+02:00
Lara Wolf meint:
Schade,Schade,dass nur noch 21 Guns gedudel läuft....die alten coolen, nicht so ernsten,punkigen Green Day Songs waren ja so unbeschreiblich tolle Gute-Laune-Macher....
ich bin zwar erst 11,halte aber überhaupt nichts von so langweiligem Electro-Pop. Green Day waren VOR American Idiot noch so lustig;symphatisch einfach.Ich glaube,American Idiot hat die 3 verändert.(Mike's Frau hat sich ja auch scheiden lassen,weil er so lang auf tour war)
P.S, träume auch von der wiederaufnahme...

Veröffentlicht am 26.11.2010 14:14:42 GMT+01:00
Niklas meint:
Das erste Album hieß nicht 1039 SOSH sondern 39/Smooth ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (16 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

A. Lohaus
(REAL NAME)   

Top-Rezensenten Rang: 766.794