Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

62 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lauf, Chrissy, lauf!, 13. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich. Darf. Nicht. Schlafen (Broschiert)
Ach, warum habe ich mir das denn nicht gleich gedacht: Schon als die Hauptperson morgens aufwacht und ihren Mann nicht erkennt, nicht weiß, wer sie ist oder was in ihrer Vergangenheit geschehen ist, raunt es im Gedächtnis der eifrigen Leserin: Das ist doch wie in Lauf, Jane, lauf! von Joy Fielding. Natürlich kann der arme Mr. Watson nichts dafür, dass ich dieses Buch schon vor Jahren gelesen habe und sicher hat er sich sehr bemüht,einen überraschenden und spannenden Thriller zu schrieben. Aber abgesehen davon dass der Verlauf der Geschichte irgendwie schon sehr früh vorhersehbar ist und mich keine der Pointen so richtig überrascht hat, ist die Geschichte auch noch über weite Strecken furchtbar fad. Daß Christine Tagebuch schreibt und sich nur mit ihrem Tagebuch an die Vergangeheit erinnern kann, ist ja klar. Aber warum schreibt sie fast jeden Tag das Selbe ???? Sie liest ihre alten Aufzeichnungen doch, bevor sie den aktuellen Tag aufzeichnet. Muss sie sich und den Leser da wirklich jeden Tag aufs Neue damit zu Tode langweilen,dass sie aufwachte, nicht wusste, wer sie ist, ins Bad ging, Fotos sah, ihr Leben erklärt bekam und dann mit einem Arzt kommunizierte und was der ihr
( jeden Tag) dann gesagt hat? Wobei sie offenbar manchmal weiß, was ein Handy ist und manchmal nicht. Das war dann doch ein wenig ermüdend. Spannend wird es erst, als die ersten Erinnerungsfetzen an die Oberfläche dringen. Aber auch nur kurz, denn wie gesagt, das macht es sehr vorhersehbar. Und Christines Verhalten am Ende ist einfach nur unfassbar blöd- so schwerfällig und hilflos kann doch kein Mensch sein, auch wenn er an Amnesie leidet? Oder vernichtet Amnesie auch Reflexe wie den Fluchtreflex?
Schade, aber es ist eben nicht die erste Amnesiegeschichte, die ich gelesen habe, deshalb hätte sie mehr Raffinesse gebraucht, um mich persönlich zu überraschen. Es kann aber durchaus sein, dass jemand, der vergleichbare Bücher nicht kennt und insgesamt eher nicht viele Thriller im Regal hat sondern sonst mehr die Romantikschiene bevorzugt oder heitere Frauenromane liest , viel Freude daran hat und ganz baff und begeistert ist, weil er mit so einer Entwicklung ja nun also niemals gerechnet hätte.
Warum ist eigentlich dieser Falter auf dem Cover? Der hat was von "Schweigen der Lämmer" und erscheint mir irgendwie unpassend. Hat das was mit Raupe und Schmetterling zu tun? Mir hätte die Krähe auf der Schreibmaschine als Cover ja besser gefallen, wer das Buch gelesen hat, weiß, was ich meine.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.01.2013 21:52:08 GMT+01:00
Lenartz meint:
Ach Paula, Sie haben mir aus der Seele gesprochen. Ich musste doch arg lachen, als ich Ihre Rezension las, weil es mir genauso erging wie Ihnen. Deswegen erspare ich mir eine eigene Rezension, die nicht besser werden würde, als Ihre. Genau wie Sie schreiben, dachte ich die ganze Zeit, wie unfassbar blöd die Protagonistin ist. Danke für dieses herzhafte Lachen ob diesem unschlagbar langweiligen Buch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2013 19:07:07 GMT+01:00
Paula Jakob meint:
Freut mich, danke!
‹ Zurück 1 Weiter ›