ARRAY(0xa214adec)
 
Kundenrezension

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaubliche Geschichten, 28. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Ich arbeite immer noch in einem Irrenhaus: Neue Geschichten aus dem Büroalltag (Broschiert)
Martin Wehrle ist Experte, was die Zustände in deutschen Unternehmen angeht. Mit seinem Bestseller "Ich arbeite in einem Irrenhaus" hatte er den Nerv der Zeit getroffen. Nun legt er mit seinem neuen Buch nach. Auch mit diesem will er Schmunzeln, Kopfschütteln und vielleicht auch ein wenig Umdenken auslösen. Die neuen Geschichten die er dazu im Buch erzählt, sind gut dazu geeignet, über den täglichen Irrsinn in deutschen Unternehmen nachzudenken. Hier nur 2 Beispiele:

"Warum sitzen Sie denn noch so freudestrahlend an der Kasse?", wird eine Schlecker-Mitarbeiterin am 20. Januar 2012 von einem Kunden gefragt. Die wusste gar nicht, was die Frage sollte. Als ganz Deutschland schon weiß, dass Schlecker in die Insolvenz gehen wird, als jede Radio- und Fernsehstation die Hiobsbotschaft sendet - da haben Schlecker-Mitarbeiter selbst noch keine Ahnung davon. Die Presseagenturen wurden vor ihnen informiert. Ist ja nur die Belegschaft - die wird's noch früh genug erfahren.

Hier noch ein anderes Beispiel. In einer Firma wurde eine Kopierkarte eingeführt. Jeder Mitarbeiter sollte gründlich überlegen, ob er seine guten Namen mit ein paar Kopien belasten, und womöglich gar als Papierverschwender dastehen will. Ein Ingenieur ließ sich trotzdem nicht abschrecken, vergaß aber hinterher, seine Karte rauszuziehen. Das Ergebnis war, dass sich die "lieben" Kollegen den ganzen Tag lang mit seiner Karte "behalfen" um ihre eigene zu schonen. Am Abend standen für den Unglücklichen mehrere Hundert Kopien zu Buche, für die er sich natürlich rechtfertigen musste. Ganze "Verhöre" wurden dann angestellt, wer von den anderen Mitarbeitern am Kopierer gesehen wurde, und wer nicht. Die Recherche hat schätzungsweise das 30-fache der kompletten Kopien gekostet. Solche Aktionen kosten natürlich auch die Nerven der Beiteiligten und lassen die Arbeitsmoral nicht gerade steigen...

Fazit: Martin Wehrle zeichnet ein schonungsloses, aber auch witziges Panorama des Irrsins im deutschen Büroalltag - Wiedererkennungswert garantiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.10.2012 15:20:46 GMT+02:00
Gute Rezension.
Allerdings frage ich mich, wie Sie 23 Buchrezensionen in einem Monat (September) schreiben können?

Ich kann nicht glauben, dass Sie diese Bücher alle selbst gelesen haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.10.2012 16:46:45 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 16.08.2013 12:22:34 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.08.2013 20:51:24 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 24.01.2014 18:25:16 GMT+01:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 35