summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Kundenrezension

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses 2CD+DVD-Set beinhaltet ein verstecktes Juwel!, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stockholm 1970 (Audio CD)
Vorab: ich bin einer dieser Wahnsinnigen, die als mittellose Fans der ersten Stunde jetzt im Alter versuchen, alles aber auch wirklich alles zu kaufen, was DP auf den Markt bringen und besitze (auch dank der regen Veröffentlichungen aus Richtung der DPAS) recht viele Livemitschnitte der 70er Jahre ... - von daher war ich auch nicht sonderlich aufgeregt, als Edel die zehnteilige "Official Deep Purple (Overseas) Live Series" ankündigte - und sowohl "Paris 1975" als auch "Copenhagen 1972" brachten ja nicht viel neues. Oder?

Auch "Stockholm 1970" schien (zumindest auf den ersten Blick) nichts Besonders zu bieten, stehen doch "Scandinavian Nights" (als Doppel-LP aus 1988) und "Live In Stockholm" (als Doppel-CD aus 2008) bereits seit Jahren im Schrank. Aber: die beiden CD-Bonus-Tracks Wring That Neck und Mandrake Root, mitgeschnitten 1970 in Paris, kannte ich noch nicht.

Und: kommen wir zum wirklichen Juwel dieser Ausgabe: auf der Bonus-DVD (dem dritten Silberling im digipack) findet man den Live-TV-Auftritt, den DP am 14.07.1970 für Granada TV gegeben haben - vor Jahrzehnten mal als VHS-Cassette unter dem Titel "Doing Their Thing" erhältlich und gesuchtes (mir bislang vorenthaltenes) Sammelobjekt - und zwar in 1A Ton- und Bildqualität! Zum Zeitpunkt der Aufnahme war "In Rock" gerade einmal einen Monat lang auf dem Markt - was vielleicht den zum Teil ungläubig bis entsetzten Gesichtsausdruck eines Teils des Studiopublikums während Gillans Passagen von Child In Time erkärt. Wahnsinn!

@ Edel/earMusic: weiter so, mehr davon, bitte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 20 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.03.2014 10:36:30 GMT+01:00
Daniel Kaiser meint:
Ich kann ihnen nur zustimmen, da ich mit meinen 20 jahren wohl eindeutig zu den jüngeren Fans zähle, hatte ich bisher weder die "Scandinavian Nights" noch die "Live In Stockholm"also habe ich mir diese CD gekauft und war absolut begeistert. Ich habe bisher alle 3 Ausgaben aus der 10 teiligen Serie (und die "Made in Japan") gekauft und finde jedes der Konzerte absolute Spitze und auch sehr abwechslungsreich (Soli, Songs, etc.).
Ich wollte sie daher fragen ob sie mir noch andere Deep Purple Live-Alben empfehlen können.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.03.2014 19:39:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.03.2014 19:50:25 GMT+01:00
Gerd Hanke meint:
Toll, dass heute 20jährige Musik aus den 70er Jahren mit solch offensichtlicher Begeisterung hören!

Empfehlungen? Hmmm ... - Beim Zählen mir bekannter Live-Alben mit Mitschnitten einzelner Konzerte komme ich auf weitere 22 (neben den vier von Dir genannten und ohne Berücksichtigung der diversen re-releases und compilations, bootlegs und der offiziellen Soundboard Series) - empfehlen kann bzw. möchte ich Dir eigentlich keine. "Made in Japan" war der Höhepunkt aller Live-Aufnahmen - danach kommt erst einmal lange gar nichts, dann vielleicht zwei weitere Mk2 Konzerte: "Copenhagen 1972" und "Stockholm 1970" - hast Du beide bereits schon. Ein weiteres Klassekonzert der Mk2 "In Concert 72 (Live on the BBC March 9 1972)", bei dem sie vor Studio-Publikum das Album "Machine Head" vorstellten (somit die erste öffentliche Vorführung einer bis dahin unbekannten Nummer namens "Smoke on the Water"), gibt es derzeit leider nur im 2012 erschienenen 5CD-Box-Set der 40th Anniversary Edition der Machine Head - auf Vinyl ist es einzeln veröffentlicht worden - vom Kauf der CD "Live on the BBC" aus 2004 ist abzuraten, ich muss der Kundenrezension von _J_A_Z_Z_ leider voll und ganz zustimmen.

Von der Mk1 gibt es ein Konzert aus 1968 - relativ kurzer Auftritt (im Vorprogramm von Cream) und miserable Tonqualität. Von der Mk2 habe ich insgesamt neun Konzerte auf Platte (inklusive der drei die auch Du hast, sowie der zwei Aufführungen mit klassischem Orchester "Concerto ..." und "Gemini Suite"). Mk3 hat (soweit ich weiß) vier Konzertmitschnitte abgeliefert, von denen ich "Paris 1975" am meisten mag - das hast Du aber auch schon. Mk4 war/ist so gar nicht meine Sache und die zwei mir bekannten Konzerte (Tokyo Ende 1975 + Long Beach Anfang 1976) sind ganz offensichtlich unter dem Einfluss von "illegal substances" entstanden ... - Pause - ab 1984 gab es dann wieder die Mk2, von der ich fünf Konzerte habe. Das gerade (Okt. 2013) frisch erschienene "Perfect Strangers Live Australia Nov 1984" schneidet dabei für mich am besten ab, obwohl (oder gerade weil?) es da noch ein wenig in der Maschinerie hakte - es war halt eines der ersten Konzerte (oder sogar das erste?) der Comeback Tournee. Von geradezu "historischer" Bedeutung wäre dann da noch die "Live in Birmingham 1993" - das letzte Konzert mit Blackmore, der sich ziemlich lustlos zeigte und (wie auf der DVD "Come Hell or High Water" zu sehen ist) hin und wieder sogar von der Bühne verschwand und Lord die Arbeit überließ ... - von Mk7 und Mk8 gibt es Dutzende von Konzertmitschnitten, aus denen ich lediglich die Wiederaufführung des "Concerto for Group & Orchestra" aus 1999 hervorheben möchte - der Rest ist mir (Entschuldigung an alle die das ganz anders sehen), so sehr ich auch Morse und Airey als Musiker verehre, inzwischen doch zu sehr "Coverband"-mäßig ...

Ich an Deiner Stelle würde erst einmal abwarten, was earMusic/Edel auf den noch ausstehenden sieben Ausgaben bringen wird (leider lässt sich das nicht rausbekommen - wenn man Mitarbeiter der Firma Edel auf das Projekt anspricht, bekommt man irgendwie das Gefühl, dass die damit nichts zu tun haben ...) - oder aber es für's erste mit der Doppel-CD "Best of Live 68-76 Space Truckin' Round the World" versuchen (gibt's hier auf amazon schon ab EUR 8,72) - das ist eine von der DPAS zusammengestellte compilation aus den verschiedensten Phasen der Mk1, 2, 3 und 4 - zusammengestückelt aus diversen Veröffentlichungen, die in den letzten Jahren von den Plattenlabels Sonic Zoom und Purple Records in Zusammenarbeit mit der DPAS auf den Markt gebracht worden sind. Da ist dann aber auch wieder eine Nummer aus Stockholm 1970 und sogar je zwei aus Copenhagen 1972 und Paris 1975 dabei - lass es also ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.03.2014 20:54:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.03.2014 21:59:20 GMT+01:00
H. Engelmann meint:
Es ist von Anfang an schon bekannt was in der "Official Deep Purple Live Series" veröffentlicht werden wird:

Paris 1975
Copenhagen 1972
Aachen 1970
Stockholm 1970
Tokyo 1975
Long Beach Arena 1976
Montreux 1969
Days May Come and Days May Go
California 1974
Denmark 1972

Übrigens täte ich auf jeden Fall und ganz unbedingt "Live in Stuttgart 1993" empfehlen - um Welten besser als Birmingham 1993, ein wirklich großartiges Konzert mit deutlich besserer Band.

Außerdem ist die aktuelle "Now What ?! Live Tapes" klasse (Bonus CD in der "Now What?!" Gold Edition 2CD), leider aber kein vollständiges Konzert. ("Space Truckin'" und "Green Onions / Hush" gibt's auf der "Above & Beyond" Maxi bzw. in der "Now What?!" Box, aber auch sonst fehlen einige Stücke.) Trotzdem ist die CD klasse. Ich finde dass "Now What?!" sicher zu den besten DP Alben gehört, daher mag ich auch dieses Live Album sehr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.03.2014 21:32:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.03.2014 21:34:17 GMT+01:00
Gerd Hanke meint:
Danke für den Hinweis - also wirklich all' die Konzerte, die über die Jahre von Sonic Zoom / Purple Records / Darker Than Blue veröffentlich worden sind? - deshalb ist Simon Robinson so "angesäuert" ... - da hat man ihm also die Lizenz entzogen und sie an Edel vergeben.

"Stuttgart 1993" ist sicherlich um Welten besser als "Birmingham 1993" - stehen beide bei mir im Regal und wenn eines davon gespielt wird, dann ist es sicherlich Stuttgart - aber Birmingham ist halt von "historischer" Bedeutung ...

Und: Die "Now What ?! Live Tapes" ist sicherlich klasse, aber nicht mehr so ganz meine Welt. Und wie Sie schon schreiben, es fehlt einiges:
- der Opener "Fireball" oder "Highway Star"
- "Into The Fire"
- das Gitarren-Solo zwischen "Contact Lost" und "All The Time In the World"
- "The Well Dressed Guitar"
- "The Mule (inkl. Drum-Solo)
- "Hell To Pay"
- das Keyboard-Solo zwischen "No One Came" und "Perfect Strangers"
- "Going Down", das bei manchen Auftritten als eine der Zugaben gespielt wurde
- das Bass-Solo zwischen den Zugaben "Hush" und "Black Night"

Und Soli sind bei Live-Konzerten nun mal das Salz an der Suppe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.03.2014 22:02:49 GMT+01:00
H. Engelmann meint:
...außerdem fehlt auf "Now What?! Live Tapes" noch "Apres vous" (war der Opener bei den Herbst Konzerten 2013), "Uncommon Man" (im Herbst 2013 war das Teil des Steve Morse Guitar Solos).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.04.2014 20:03:22 GMT+02:00
Daniel Kaiser meint:
Vielen Dank für Ihre Mühe. Einige von meinen Freunden hören ebenfalls mit großer Leidenschaft Deep Purple und die anderen Rock-Heroen der 60er und 70er Jahre. Gute Musik wird nie alt.

Ich habe mir die "Perfect Strangers" gekauft und finde sie wirklich gut, obwohl mir die 70er Live Alben doch noch etwas mehr gefallen, und die DVD ist von der Bildqualität sogar noch etwas besser wie die "Live in Munich 1977" von Rainbow, aus der schon viel rausgeholt wurde.
Die 40th Anniversary Edition von "Machine Head" hat sich mein Vater gekauft, die "In Concert 72" habe ich bislang aus Zeitgründen noch nicht hören können aber werde ich jetzt bald nachholen.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2014 19:32:22 GMT+02:00
@Daniel
Also aus meiner Sicht gibt es da eine klare Reihenfolge:
Made in Japan - habe ich mittlerweile in 10 verschiedenen Versionen, diverse Erstausgaben, 25th Anniversary und die 9er Box von 2014 auf Vinyl - als CD die Erstausgabe und die 3CD Box und klanglich ist die 9LP Box der absolute Hammer.
Scandinavian Nights - mit der besten Version von Black Night die ich kenne!
In Concert - die erste Veröffentlichung. Da gibt es zwei Mitschnitte, nämlich von 1970 und 1972. Die Setlists haben nichts miteinander zu tun. 1970 entspricht eher der Scandinavian Nights und 1972 der Made in Japan.
Space Vol 1&2 - enthält eine unfassbare Version von Mandrake Root mit über 33min. Länge!
Ab hier wird es schwierig für mich, aufgewachsen mit der Made in Europe gefällt mir persönlich die Live in London nicht so gut. Da finde ich Live in Paris wesentlich besser. Was mir auch sehr gut gefällt ist die Last Concert in Japan. Da empfehle ich dir aber eher die This Time Around in Tokyo 1975. Dürfte das vollständige Konzert in sehr guter Qualität sein. Und dann noch hier und da ab und zu die anderen Livesachen wie Knebworth 85 und Stuttgart 93. Was ich auch immer wieder gerne höre ist die Live at the Olympia 96. Ein hervorragendes Konzert, obwohl ich nicht so auf die neueren DP Sachen stehe. Das ist mir alles zu "glatt".
Und falls du mal was übrig hast für einen Hauch Klassik und was ganz anderes, dann empfehle ich dir von Jon Lord Sarabande. Vor allem Bouree ist für mich der Hammer. Aber am Besten erst bei Youtube anhören. Ist was ganz anderes.
@H. Engelmann
Stimmt, Stuttgart 1993 war ein hammergeiles Konzert und das beste daran - Ich war live dabei.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.06.2014 23:45:29 GMT+02:00
H. Engelmann meint:
Für September 2014 ist von Edel "Graz 1975" angekündigt worden. Saarbrücken, Paris und Graz waren die Konzerte die für "Made in Europe" verwendet wurden (dort ist das meiste aus Saarbrücken), Graz und Paris wurden dann auch für "Mark III: The Final Concerts" verwendet. Mittlerweile gibt es Paris komplett und Graz kommt jetzt auch noch. Allerdings weicht man jetzt von der ursprünglichen Idee der "Official Deep Purple Overseas Live Series" ab.

"Deep Purple - Edel live CD series... The unreleased GRAZ April 1975 show has been mixed and will be part of the series later this year. Amongst collectors, it is know as the premier show of the final Mark 3 tour."

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2014 15:55:23 GMT+02:00
Gerd Hanke meint:
so, nun liegt also auch "Graz 1975" auf meinem Plattenteller - aber "nur" zwei Vinyl-Scheiben (bei "Paris 1975" sind es drei) und es fehlen (bei vermutlich gleicher Setlist) "Going Down" und "Highway Star" ... - sind die zwei Nummern am 3. April 1975 in der Grazer Liebenauer Eishalle nicht gespielt oder nur nicht aufgenommen worden? Oder aber fängt man bei Edel an zu sparen? Die CD-Version besteht ja auch nur aus einem Silberling und endet ebenfalls mit "Space Truckin'" ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2014 16:03:03 GMT+02:00
H. Engelmann meint:
Setlist aus Graz 03.04.1975 war gem. setlist.fm nur 8 Lieder kurz:

http://www.setlist.fm/setlist/deep-purple/1975/liebenau-graz-austria-1bc64154.html
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 49.218