Kundenrezension

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Höhen und Tiefen, 31. Mai 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Judas Priest - Epitaph (DVD)
Seit ein paar Tagen liegt die Epitaph nun bei mir rum und wartet darauf angeschaut zu werden. Einen Kommentar konnte ich mir nach dem ersten Reinzappen nicht verkneifen. Heute konnte ich mir die DVD nun endlich in aller Ruhe und bei voller Lautstärke in gesamter Länge anschauen.

Mhhh, wo fange ich nun an? Diese Rezension ist nicht so einfach, wie ich sie mir gewünscht hätte. Gerne hätte ich geschrieben: "The Priest is back" und "Der Metal God lebt". Schliesslich hat mich Priest und Halford nun seit 25 Jahren musikalisch begleitet und 2006 konnte ich sie in Böblingen zum ersten Mal live erleben. Das war der Traum schlechthin!

Aber: Leider erfüllt die DVD meine (zugegebener Maßen) hohen Erwartungen nicht oder nur zum Teil.

Positiv aufgefallen ist mir Richie Faulkner. Es war für den Jungen sicherlich nicht leicht in die Fußstapfen eines K.K. Downing zu treten. Diesen Job macht er aber dennoch erstaunlich gut. Er war mir auf Anhieb sympathisch und konnte durch den einen oder anderen persönlichen Akzent (z.b. das Solo in "You've got another thing coming") durchaus für eine Überraschung sorgen. Auch verstehe ich die eine oder andere Meinung nicht die da lautete: "Man hätte einen zurückhaltenderen Gitarristen wählen sollen". Hallo? Wenn ich einen Ersatz für eine Rampensau a la K.K. Downing brauche, werde ich mir kein Mauerblümchen auf die Bühne stellen. Natürlich fehlt Faulkner die Erfahrung (man merkt es bei seinen sich oft wiederholenden Gesten) auf der Bühne. Vom Unterhaltungsfaktor und der Bühnenpräsenz ist er aber meiner Meinung nach über jeden Zweifel erhaben. Daumen hoch Richie, weiter so. Und bevor jetzt einer meckert: Ja, auch ich hab K.K. vermisst. Aber Richie hat mich das zeitweise vergessen lassen und dafür ein dickes Dankeschön!

Die Show war auch in Ordnung, wenn man bedenkt das die meisten der Bandmember die 60 nun hinter sich gelassen haben. Die Songauswahl geht für einen Priest Fan durchaus auch in Ordnung, denn es sind durchaus ein paar seltenere Sachen drauf.

Superklasse finde ich die Performance von "Diamonds and Rust" (Gänsehaut!), aber auch "Never satisfied", "Beyond the realms of death", "Victim of changes", "The Sentinel" und "Starbreaker" gehen durchaus gut ins Ohr.

Wieso habe ich dann nur 3 Sterne vergeben? Nun, das hat mehrere Gründe und ich habe lange überlegt warum die DVD bei mir (bis auf die oben genannten Ausnahmen) nicht so recht zünden wollte.

1) Rob schafft es leider nicht mehr alle Priest Songs auf der Bühne überzeugend umzusetzen. Hört euch "Painkiller" (Da stimmt fast kein Ton) und "Night Crawler" an. Entschuldigung, aber da schüttelt es mich gewaltig. Die meisten Songs singt Halford inziwschen sowieso eine Oktave tiefer, nur passt das nicht unbedingt zu Priest. Das verhält sich halt doch ein bisschen anders als bei Johnny Cash dessen Stimme im Alter noch interessante Akzente bekommen hat. Ich meine Halford hat seit der "Angel of Retribution" Tour stimmlich ziemlich abgebaut.

2) Wer zum Teufel ist auf die Idee gekommen auf der DVD diese komischen Halo bzw. Überblendeffekte einzubauen. Sowas finde ich richtig mieß, ich will die Band sehen und nicht irgendwelche verwaschenen Überstrahlungen und Unschärfeeffekte.

3) Wer hat die Gitarren abgemischt? Ich spreche hier von der 5.1 Tonspur. Die Gitarren gehen in vielen Songs so dermassen gegen den Gesang unter, das ich schon fast glaube das man es Halford nicht zu schwer machen wollte gegen die Gitarren anzusingen. Wer es nicht glaubt hört sich bitte mal "Blood red skies" an. Wo bitteschön sind die Gitarren. Grausame Abmischung.

Alles in allem kann ich diese DVD wirklich nur dem Die Hard Judas Priest Fan empfehlen, der auch mal ein Auge zudrücken kann oder beim Schauen gerne einen über den Durst trinkt. Allen anderen sei gesagt das sie lieber zur "Electric Eye" oder "Live Vengeance '82" greifen sollten. Da stimmt der Gänsehautfaktor noch. Auch die vielen Live Scheiben sind ein besseres Zeitdokument als diese DVD hier.

Ich freue mich aber trotzdem auf das nächste Studio Album und hoffe das Priest hier noch einen würdigeren Abschluß ihrer Karriere nachliefern können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.07.2014 19:51:50 GMT+02:00
Mister D meint:
Servus, also deine Kritik in Ehren, auch wenn ich es anders sehe, aber in einem Punkt muß ich sachlich widersprechen... bei Painkiller soll kein Ton sitzen? Das Halford dieser Song heutzutage schon extrem schwer fällt ist schon offensichtlich, aber bei diesem Auftritt sitzen die Töne sogar ziemlich genau. Da klingt eigentlich nichts disharmonisch... wenn, dann liegt es am Klang der Stimme.

Gruß
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (53 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (39)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 10,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.913.319