Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk mit kleinem Durchhänger, 2. Juli 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Low (Audio CD)
Vorab: ich bin großer Bowie Fan, und mag vor allem die Berlin Alben sehr, aber:

Bis zu track Nr. 7 ist das eine der klanglich innovativsten und kompositorisch interessantesten Pop Platten die je erschienen sind. Bowie fing die Achtziger eben schon 1977 (tw. eigentlich schon 76 auf stationtostation) an, und deswegen verdient diese Scheibe absolut das Prädikat ,Meisterwerk': ,Warszawa' und ,Art Decade' genauso wie ,Subterranean Walls' aber, leben mehr von den Klängen, und von richtigen Kompositionen kann man dabei eigentlich nicht sprechen, denn die Stücke wirken so, als ob Sie nur aus sounds und arrangement bestehen. Offensichtlich probierte Brian Eno hier vorab schon mal seine ,Ambient' Visionen aus.

Der Rest aber wie gesagt ist schlichtweg großartig. Allen voran ,Soundandvision' das zu den wahrscheinlich 10 besten Popsongs überhaupt zu zählen ist; die spröden und aufwühlenden songs ,Breaking Glass' und ,What In The World', bei denen Komposition und Klang eine Symbiose eingehen und noch dazu rocken die Dinger.

Das Bemerkenswerteste ist aber, dass dieses Album einen viel elektronischeren Eindruck hinterlässt, als es tatsächlich war, denn hier gibt's noch genug Gitarren, echte drums, bass und sax. Es ist wenn man so will, kantiger wave-pop mit einem hohen Anteil von konventionellem Pop Instrumentarium.

Die Serie von Alben die Bowie beginnend mit ,1984' von Diamond Dogs bis Scary Monsters in diesen nur 6 Jahren hinlegte, ist nicht nur eine der innovativsten der Pop-Geschichte, sondern zeichnet sich auch durch eine bemerkenswert eigenständige und sich steigerende Weiterentwicklung aus.

Low war der Anfang der Kern-Trilogie, die soviel bewegte und soviele inspirierte, und schon aus diesem Grund muß man hier 5 Sterne geben - trotz des erwähnten Durchhängers gegen Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.08.2012 03:27:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.08.2012 03:30:08 GMT+02:00
Andreas S. meint:
Also mir gefällt wirklich jeder song auf dem album und das ist generell selten (station to station auch, aber bei so wenig songs kein wunder). es mag zwar nicht das längste album sein, aber es gibt jede menge abwechslung. was ich allerdings nicht leiden kann ist die songreihenfolge, die unpassender nicht hätte sein können - zuerst dachte ich, die instrumentals wären langweilig, aber als ich einmal die songs in verschiedener reihenfolge hören wollte, merkte ich gleich, wiesehr das album als ganzes davon profitiert (siehe stage - dort wurde auch die reihenfolge geändert), weil sich plötzlich schnelle und langsame/re stücke ergänzen, wie bei den meisten alben.

wirklich schade finde ich dass bowie nur auf diesem album so viele instrumente spielt (außer vielleicht lodger, das ich bald haben werde). zb auf scary monsters wäre auf jeden fall noch ordentlich platz für experimente gewesen, da spielte er laut booklet nur keyboard. umso öfter werde ich dieses album anhören. heroes und diamond dogs gefallen mir deswegen auch sehr gut, wenn auch mit weniger instrumenten.

das cover ist wohl auch eines der besten überhaupt. auch ganz nett ist die veränderung der stimme bei sound & vision, was ich zunächst für einen aufnahmefehler gehalten habe, was aber beabsichtigt zu sein scheint, weil das ab "blue, blue, ELECTRIC blue, thats the color of my room" eintritt. kann kein zufall sein. ja, er hat wirklich eine "elektrifizierende" stimme. auf der stereoanlage fällt gar nicht auf, aber über (gute) kopfhörer war es auf hoher lautstärke sehr unangenehm.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2012 09:38:33 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.08.2012 09:39:17 GMT+02:00
V-Lee meint:
zu sound and vision - eines meiner absoluten lieblingsstücke von bowie, weil experimentell und trotzdem unglaublich eingängig. für mich sowas wie die blueprint für alle synthie-pop hits der frühen 80er. der mix ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber nach mehrmaligem anhören absolut stimmig.
zum album generell - es ist großartig, und gerade die aufteilung in die pop-seite (A) und die soundscape seite (B) gefällt mir hier besonders gut, weil sie dem hörer auf einer platte zeigt, welche extreme die damals sehr junge stilrichtung des synthiepops zu produzieren im stande war. bowie fasst hier in einem album eigentlich scho die zwei inkarnationen von human league zusammen - die frühen experimentellen der ersten beiden alben und die poppigen ab dem album 'Dare!'.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Low
4.8 von 5 Sternen (25 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

V-Lee
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 272