Kundenrezension

17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nostalgische Mondreise, 31. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von der Erde zum Mond (DVD)
Die Freunde klassischer Genrefilme werden jubeln: Endlich ist ein nur spärlich bekannter Sciencefiction-Film der USA aus den 50er Jahren auch bei uns als DVD erhältlich. Der Film ist zwar nicht unbedingt ein Glanzlicht seiner Gattung, aber immerhin ein solides Stück Filmgeschichte. Er wurde übrigens schon bei seinem Erscheinen als Umsetzung des gleichlautenden Romans von Jules Verne beworben.

Was passiert inhaltlich? Die USA im Jahre 1868: Victor Barbicane als erfolgreicher Waffenproduzent und Vorsitzender des Gun-Clubs läd zu einer Clubsitzung ein. Was tun, wenn es keine kriegerischen Auseinandersetzungen gibt und eine neue Herausforderung gesucht wird? Barbicane stellt ein kühnes Projekt vor: Um die Schlagkraft der amerikanischen Waffen, vor allem die seines neu erfundenen Sprengstoffes zu beweisen, will er den Mond beschießen. Dieses Projekt sollte allen Staaten beweisen, dass es theoretisch möglich ist, jeden Ort der Welt zu treffen.
Begeistert vom Club aufgenommen stellt Barbicane sein Projekt dem Kongress vor und nach mehreren Rückschlägen kann er sein Projekt verwirklichen. Jetzt allerdings mit der Idee eines bemannten Mondfluges. Die Menge ist begeistert und die Mannschaft der Columbiade, so darf Virginia Nicholl die Rakete" taufen, wird formiert: Barbican, Nicholl und Sharpe. Was die Drei nicht mitbekommen: Kurz vor dem Start schmuggelt sich Virginia, die Tochter Nicholls und Verlobte von Sharpe, an Bord der Columbiade. Im Gegensatz zur Romanvorlage ist die Columbiade übrigens kein Geschoß in einer Riesenkanone, sondern wirklich eine freistehende Rakete auf einer Abschussbasis.
Während der Flugphase hat man zur Spannungserhöhung natürlich ein paar Pannen eingebaut. Aber das größte Problem nähert sich von draußen: Ein Himmelskörper nähert sich der Columbiade und streift diese. Die Beobachter auf der Erde sehen nur noch einen Meteorschauer und halten die Columbiade als verloren. Im All gibt es in Auswirkung der Kollision aber ein anderes Ergebnis: Die Rakete dreht sich und statt des eben noch sichtbaren Mondes, erscheint die Erde voraus.
Plötzlich bleiben in der Columbiade alle Uhren stehen! Ursache sind mehrere Reaktordurchschläge im Kraftraum, die durch Sabotage hervorgerufen wurden. Hilfe tut Not, ansonsten würde der geheimnisvolle Treibstoff dafür sorgen, dass die Columbiade kurzzeitig der hellste Stern am Firmament wird. In aus heutiger Sicht haarsträubenden Filmszenen zur Bändigung der Elektrizität wird ein Reparaturversuch unternommen. Dieser schlägt aber fehl und nach viel Dramatik gibt es einen Lösungsansatz: Da die Columbiade zweistufig ist (!) begeben sich die jungen Leute unter Druck in die Spitze des Projektils und die älteren Herren verbleiben in der Antriebseinheit. Die Stufen trennen sich und während Barbicane und Nicholls auf dem Mond aufschlagen, fliegen Ben und Virginia mit Hilfe des Hilfsantriebes (!) zurück in Richtung Erde.

Man sollte sich beim Betrachten des Filmes immer vor Augen halten, dass es sich um eine über fünfzig Jahre alte Low-Budget-Produktion handelt. Zwar lassen sich damit die spärlichen Kulissen und die sehr billig produzierten Spezialeffekte erklären, die inhaltliche Schwächen und Logikfehler sind damit nicht zu entschuldigen. Wer jedoch nicht ganz so kritisch ist, der wird die Nostalgie dieses Streifens genießen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details