Kundenrezension

3 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was am Musik-Business schon immer fragwürdig war ..., 7. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Mit Freundlichen Grüßen (Audio CD)
... trifft bei diesem Album zusammen: 1) Verlogenheit. Normalerweise covert man Songs aus Respekt vor dem Original. Aber Heino interessiert sich im besten Fall (hörbar!) überhaupt nicht für die Originale, im schlimmsten Fall verachtet er sie (alles fein säuberlich dokumentiert von dem Motor der ganzen Hype-Maschine, einem gewissen norddeutschen Boulevard-Käseblatt). 2) Gier. Es gibt nur einen Grund, erfolgreiche Songs zu covern, die man eigentlich nicht ausstehen kann: Kohle scheffeln. Ok, Kohle scheffeln tun auch andere, aber nur wenige prostituieren sich so wie Heino. 3) Neid. Aber selbst durch das sinnentlehrte Trällern deutscher Songs, die bei der "werberelevanten Zielgruppe" populärer sind, wird Heino seine Relevanz nicht zurückgewinnen.

Ich bezweifle nicht Heinos Gesangstalent. Ich bezweifle auch nicht die Qualität der Produktion. Ich bezweifle allerdings, dass es der Mehrheit der potenziellen Käufer um mehr geht als um die Gelegenheit, beim nächsten Gruppenbesäufnis Heino grölen zu können, ohne dass es peinlich wirkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.02.2013 15:37:35 GMT+01:00
Gut zu Wissen meint:
Grüß dich.
Mir geht's schon mal nicht um Gruppenbesäufnisse. Glaub mir.
Die Platte hör ich seit einer Woche rauf und runter, mit Kopfhörer, über die Boxen, und bin noch immer entzückt, berührt, finde es komisch, gut und geil.
Darum auch von mir: "Verlogenheit" und mangelnder Respekt sind nicht hörbar, deine Klugscheisserei aber lesbar.
Schönen Tag noch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2013 16:00:21 GMT+01:00
Santa Claws meint:
ich habe meine Gründe angeführt, warum ich das Album ablehne, genauso wie du gute Gründe hast, es toll zu finden. Fühl dich wohl mit dem Album, es sei dir gegönnt. Aber wirf mir keine Klugscheisserei vor, nur weil ich bei meiner Musikauswahl andere Prioritäten setze.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2013 16:10:44 GMT+01:00
Gut zu Wissen meint:
Ja, die "Klugscheisserei" nehme ich mit Bedaueren zurück.
Beschwere mich aber umso mehr über deine Unterstellungen (Verlogenheit, Gier, Neid - ein paar Todsünden wären noch übrig....)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2013 16:25:11 GMT+01:00
Santa Claws meint:
Ich gebe gern zu, dass das mit den Gruppenbesäufnissen etwas übertrieben ist. Zu dem Rest stehe ich, ist nun mal meine Meinung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.02.2013 11:27:56 GMT+01:00
Silberwolf meint:
3. Neid
Auf wen sollte Heino denn neidisch sein und übrigens: Neid ist das höchste Lob der Anerkennung.

Erkennen Sie den Unterschied?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.04.2013 14:27:39 GMT+02:00
Santa Claws meint:
Sicher hat Heino in seinem Leben schon so große Erfolge gefeiert, dass er Neid vermutlich gar nicht nötig hätte. Ich vermute ihn dennoch bei ihm, weil seine größten Erfolge (bis zu dem aktuellen Album) schon lange zurücklagen und er ansonsten beim jüngeren Publikum eher für Lacher als für Anerkennung gut war.

Was Neid an sich anbelangt: Ich dachte, Neid sei die aufrichtigste Form der Anerkennung, aber was soll's. Im Neid mag Anerkennung zum Ausdruck kommen, aber das ist sicher vom Neider nicht beabsichtigt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.06.2013 17:45:47 GMT+02:00
Wo war denn Heino, vor diesem Album. In seinem Cafe und hat Torten verkauft und die Brille geputzt. Immer mal wieder war er bei einer Volksmusikveranstaltung, oder im TV, wenn die Verantwortlichen nicht wussten, wie sie die GEZ Gelder noch aus dem Fenster schmeißen sollten. Er hat gegen den Willen der Künstler deren Songs kopiert. Für mich ein Affront. Denn der Anstand verlangt es, das man die Künstler die man covern will, vorher um Erlaubnis fragt.
‹ Zurück 1 Weiter ›