ARRAY(0xa39908dc)
 
Kundenrezension

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltentfremdung als Krise der Moderne, 13. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Vita activa oder Vom tätigen Leben (Taschenbuch)
Die Vita Activa gilt im Allgemeinen als das philosophische Hauptwerk Hannah Arendts, in dem sie im Anschluss an die griechische Philosophie, hier vor allem an die praktische Philosophie des Aristoteles, ihre Vorstellung von Politik darstellt. Viele namhafte Interpreten lesen dieses Buch aufgrund der radikalen Kritik an der (Massen-)gesellschaft als eine Verfallsgeschichte. Am Beginn stand die reine Erfahrung der Politik in der antiken Polis, am Ende bleibt nur der herrschende Konformismus, die Intimisierung der Öffentlichkeit und der Konsum und das angepasste Verhalten als einzige Tätigkeitsform. Arendts Frage ist einfach: Was tun wir eigentlich, wenn wir tätig sind? Diese Frage erhält ihren Sinn durch die Diagnose, dass der Arbeitsgesellschaft die Arbeit ausgehe und damit die einzige Tätigkeit auf die sich die Menschen noch verstehen. Ohne Arbeit, keine Freizeit, damit werden die Menschen in eine tiefe Sinnkrise gestoßen.
Arendt untersucht zunächst, wie es geschehen konnte, dass die Arbeit, die in der Antike noch verachtet wurde, einen solchen Aufstieg erlangt hat, sodass sich die Hierarchie der drei idealtypischen Tätigkeitsformen: Arbeiten, Herstellen, Handeln, vollkommen umkehrte. Arbeiten sei der Bereich der Auseinandersetzung mit der Natur, um die physische Reproduktion des Einzelnen und der Gattung zu erhalten. Sie steht im ewigen Kreislauf der Natur, also von Geburt und Tod, Wachsen und Vergehen. Das Arbeiten stellt keine Gebrauchsgegenstände, sondern nur Verbrauchsgegenstände her. Das Herstellen ist die Tätigkeit des Handwerkers. Er erstellt die gegenständliche Welt und die Gegenstände des täglichen Gebrauchs. Das Herstellen errichtet eine Welt, an der die Menschen Dauer und Stabilität erfahren, weil ihre Haltbarkeit das Leben überdauern kann, wenn die Menschen die Dinge pflegen. Um die Dinge herzustellen, muss die Natur geformt werden. Für Arendt ist deshalb das Herstellen prinzipiell gewalthaltig. Das Herstellen folgt einer Zweck-Mittel-Logik. Das Handeln ist eine unmittelbare Beziehung zwischen Menschen und für Arendt die Grundtätigkeit der Politik. Hierfür bedürfen die Menschen kein Material. Auch das Handeln stiftet eine Welt, nämlich eine Netz menschlicher Bezüge und Bedeutungen. Das menschliche Leben gewinnt erst einen Sinn, wenn wir die Welt besprechen, d.h. in dem wir uns Geschichten erzählen. Handeln und Sprechen gehen Hand in Hand. Das Handeln steht unter der einzigen Bedingung der Pluralität, das Menschen und nicht der Mensch die Welt bewohnt. Für das Arbeiten und das Herstellen ist die Anwesenheit anderer Menschen nicht notwendig. Gerade die Pluralität erzeugt aber die Aporien des Handelns, die in der Kontingenz, der Flüchtigkeit, der Grenzenlosigkeit und Unberechenbarkeit bestehen. Das Handeln hat zwar einen Anfang, aber kein Ende und es erzeugt anders als das Herstellen keine Ergebnisse und Güter. Arendt betont immer wieder, man wisse im Handeln nie was man tut und es komme meist anders, als man es intendiert habe. Allerdings tritt im Handeln der Mensch als Person in der Öffentlichkeit in Erscheinung und wird zu einem unverwechselbaren Individuum. Und nur im Handeln ereignet sich Freiheit. Der Sinn von Politik ist Freiheit. Die politische Philosophie seit Platon habe nun, um die Aporien des Handelns zu umgehen, das Handeln im Sinne des Herstellen beschrieben und praktiziert. Hierdurch wird das Handeln zu einer Angelegenheit von Befehl und Gehorsam und Gewalt zu einer legitimen Äußerungsform der Macht. Max Weber hat den Machtbegriff, den Arendt als unpolitisch kritisiert, im Sinne der vorherrschenden Lehre von der Politik definiert: Macht ist die Chance seinen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen, ganz egal, worauf diese Chance beruht. Gewalt wird zur ultima ratio der Politik. Das ist das Verständnis der Politik gegen das sich Arendt wendet. Für sie entspringt Macht aus dem Miteinanderhandeln. Insofern besitzt niemand alleine Macht. Die Macht entspringt im Zwischenraum, der sich bildet, wenn Menschen miteinander handeln und sprechen.
Diese Gedanken werden in der Vita Activa entfaltet und es wird deutlich, dass die Beschäftigung mit diesem Buch unumgänglich ist, wenn man das Arendtsche Denken verstehen möchte. Für Arendt ist die Politik kein schmutziges Geschäft, sondern ihr Sinn besteht in der gemeinschaftlichen Sorge um die Welt und nur in ihr lebt die Freiheit. Gleichwohl kommt der Politik keine Notwendigkeit zu. In diesem Sinn kritisiert sie die aristotelische Rede vom zoon politikon. Es gibt für sie keine anthropologische Substanz des Politischen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 12,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 37.226