Kundenrezension

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eierlegende Wollmilchsau mit Kinderkrankheiten, 23. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Samsung SM-G900F Galaxy S5 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 2,5 GHz Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, 16 Megapixel Kamera, Android 4.4) charcoal-black (Wireless Phone)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Galaxy kommt in einer kleinen, auf helles Holz gestylten Schachtel. Auch die auf Recyclepapier gedruckte Kurzanleitung suggeriert ein ökologisches Produkt… weshalb auch immer. Das Gerät ist größer als mein altes S2, der Bildschirm ist so groß wie das gesamte Altgerät. Auch bei schwarzem Deckel sind die mitgelieferten Ohrstecker weiß. Das Kabel ist flach, raschelt aber recht hörbar bei Bewegung. Der Sound ist trotz vergleichbarer Größe zu den Vorgänger-Hörern deutlich besser, vor allem ist nun deutlich Bass vorhanden. Apropos, schwarz ist die mit kleinen Löchern versehene Rückseite nicht, eher anthrazit (nennt sich auch Charcoal Black). Das Design ist ja eh ein Streitpunkt und auch ich bin nicht überzeugt. Immerhin ist der chromfarbene Plastikrand mit zwei umlaufenden Rillen versehen, die den Halt verbessern. Auch die leicht gummiartige Rückseite ist etwas rutschfester als das raue Hartplastik des S2 (mal auf Papier legen und anstoßen). In Asien sieht man allerdings viele große Displays mit Chromrand, offenbar trifft das Design den asiatischen Geschmack (mich erinnert das Chromplastik immer an die Winkekatzen aus dem Asiamarkt um die Ecke oder die Chromfelgen an den dicken SUVs in Singapur). Schade auch, dass der Kamerarand ungeschützt aufliegt und nicht durch den Deckel geschützt wird.
Bei der ersten Einrichtung braucht man einige Geduld, um sich durch Massen von AGB und Freigaben zu kämpfen. Auch ist die Netzsuche selbst mitten in Berlin sehr langsam und die Anmeldung funktionierte bei mir erst nach einigen Versuchen. Wenn es dann endlich los geht, ist der knallige Startbildschirm beeindruckend, wenn auch quietschbunt. Schrift lässt sich hervorragend lesen, und die Helligkeit reicht selbst in praller Sonne zum Lesen aus.

Die Tastatur lässt sich auch mit großen Händen besser bedienen als noch beim S2, für meinen Mann hat es die perfekte Größe, mir wäre es etwas kleiner von der Handhabung aber fast lieber. Lachhaft ist die voreingestellte Auto-Korrektur. Beim Versuch, nach diesem Begriff zu googlen (um sie abzuschalten) wurde daraus stets "Autokonzerne" und aus Galaxy "Galaxis". Es war schier unmöglich, die gewünschten Worte einzugeben. In "Sprache und Eingabe" fand ich aber glücklicherweise die Möglichkeit "Automatisches Ersetzen" abzuschalten.

Das Handbuch, wie auch viele Apps, sind nur bei bestehender Internetverbindung nutzbar. Das nervt. Wieso kann ich Grundeinstellungen nicht offline vornehmen? Anfangs fehlten auch Funktionen, wie etwa die Möglichkeit, die Kamera vom Sperrbildschirm aus zu starten. Das wurde aber nun nach einigen Wochen im Rahmen eines Updates nachgebessert. Dafür wurden zwischendurch alle S Health-Daten - die Gesundheitsapp mit Schrittzähler usw.- gelöscht. Der Schrittzähler wird nicht angezeigt, wenn der Musikplayer läuft und den Sperrbildschirm dominiert. Der Schrittzähler funktioniert übrigens gut und gibt dem Büromenschen einen Überblick über seinen Bewegungsmangel...dazu gibt es einen Pulsmesser - ich persönlich hätte stattdessen lieber den zum Vorgänger entfallenen Temperatursensor gehabt, um im Urlaub einen Überblick zu haben. Aber im Hinblick auf die Auslegung als Sportgerät wohl konsequent – allerdings gibt es für die Messung eigentlich Uhren als Zubehör.

Insgesamt arbeitet das Gerät sehr flüssig und die Seiten im Home-Bildschirm wechseln blitzschnell, nur in der Bildgalerie hakt es teilweise. Auch will der Bildschirm manchmal eine App beim Berühren nicht auslösen oder wechselt zu einer anderen Menüseite. Ein echter Quantensprung zum S2 ist beim Tempo nach meinem Empfinden im normalen Betrieb nicht zu verzeichnen, das wird bei Spielen und dergleichen sicherlich anders sein.
Grandios die Kamera, deren Bilder schon bei mittlerer Auflösung begeistern. Auch die Fokussierung klappt viel besser, gerade bei Videos wird nicht mehr ständig der Fokus verloren wie noch beim S2. Genial ist HDR, das bei Gegenlicht die eigentlich dunklen Bildanteile (und nur die) aufhellt. So ist eine Hausfassade bei Gegenlicht plötzlich dennoch detailliert zu sehen. Auch die integrierten Bildbearbeitungsfunktionen (Rote Augen, Zuschneiden, Kontrast usw.) sind gut und einfach nutzbar. Mit dem Vierfach-Zoom bleiben die Bilder noch recht scharf. Die Panoramafunktion macht ebenfalls viel bessere Bilder und funktioniert ohne Stufen, die Breite kann individuell bestimmt werden. Videos sind ebenfalls sehr überzeugend und lassen sich beim Abspielen zoomen. Schade aber, dass man den Auslöser nicht stumm schalten kann. Das geht nur, wenn man das gesamte Gerät geräuschlos schaltet. Am Tage ersetzt das S5 bequem eine normale Kompaktkamera. Sobald das Licht weniger wird, lässt die Bildqualität aber stark nach und die Bilder sind ohne Blitz schon bei Dämmerlicht teils stark verrauscht. Einen Nachtmodus gibt es nicht. Der Blitz arbeitet auf kurze Distanz recht gut.

Der Fingerabdrucksensor funktioniert besser als sein Ruf und bildet eine gute und schnelle Alternative zum Entsperren des Telefons. Tipp: Der Daumen funktioniert bei mir zuverlässiger. Beim Zeigefinger kommt es schon mal vor, dass das Entsperren erst nach mehreren Versuchen funktionieren will.
Sehr gut sind Ausdauer und Ladezeiten. Bei nur mäßiger Nutzung und täglicher Musikwiedergabe hält der Akku einige Tage. Auch nach mehreren Stunden Videos bietet der Akku noch Reserven. Geladen ist er dafür in nur 2 Stunden. Schön auch, dass USB 3.0 unterstützt wird. Leider fehlt ein entsprechendes Kabel.

Leider ist es mir auch mit dem S5 kaum möglich in der Berliner U-Bahn ins Internet zu gehen. Hier ist auch keine wesentliche Verbesserung gegenüber dem S2 festzustellen. Komisch, da ich anfangs mit dem S2 guten Empfang hatte. Ob die Verschlechterung am Vodafone-Netz oder an den steten Änderungen von Android liegen? Die in Tests gerühmte Empfangsstärke kann ich daher nicht bestätigen.
Dasselbe gilt für Bluetooth. Schon bei knapp 3m Abstand zum Lautsprecher kommt es zu Aussetzern. Der Klang ist besser als beim S2 und unterstützt aptX für verlustfreie Übertragung. Die Spezifikationen erwähnen das zwar nicht, mittlerweile wird das S5 aber auf der Homepage von aptX gelistet. Gerade auch in der U-Bahn kommt es häufiger zu kurzen Aussetzern, die möglicherweise durch andere Geräte erzeugt werden. Das Problem hatte ich mit meinem Headset beim S2 nicht.

Exkurs: Schade auch, dass das Flipcover (nicht mitgeliefert) des S5 nicht mehr wie beim S3/S4 gestaltet ist. Ich fand die Ersatzrückseite mit angefügtem Bildschirmdeckel immer eine besonders gelungene Lösung, um den Bildschirm zu schützen, ohne ein dickes Etui zu benötigen. Nun wird zwar auch noch die Rückseite ersetzt, aber mit einem Kunstleder, welches über die Gehäuseecken reicht. Das mag mehr Schutz bieten, sieht aber dennoch nicht nach einer Einheit aus. Der Deckel hat ein Plastikfenster, welches schnell zerkratzt. Immerhin merkt das S5 damit, wenn es geöffnet wird und der Bildschirm geht an. Das Material ist aber nach meinem Empfinden unterirdisch.

Viele weitere Zusatzfunktionen wie ein geteilter Bildschirm für Parallelbetrieb von 2 Apps, der eigenen Konfigurationmöglichkeit der Statusleiste, die Nutzungsmöglichkeit als Infrarot-Fernbedienung (funktioniert bei mir problemlos bei zwei unterschiedlichen Herstellern, aber eher ein “nice to have”) usw. bieten praktische Hilfen.
Achja, telefonieren kann man mit dem S5 auch. Wie schon beim S2 ist die Qualität ordentlich, aber auch hier sind keine wirklichen Unterschiede zum Vor(vor)gänger festzustellen, Handy ist auch weiterhin kein Festnetz.

Insgesamt ein tolles Gerät, was sogar telefonieren kann;-) Die vielen kleinen Ärgernisse trüben aber den Gesamteindruck und das grottige Zusatzcover (nicht enthalten) und das Plastikoutfit enttäuschen. Deshalb für die Preisklasse nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins