Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein stimmungsvolles Meisterwerk mit fetten Gitarren, 22. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Piece of Mind (Audio CD)
Piece of Mind geht leider etwas unter zwischen dem übergrossen The Number of the Beast(1982) und Powerslave(1984), dessen gigantische Welttour in aller Munde war und auf der auch die Doppel-Live-Scheibe Live after Death(1985) entstand. Es ging in diesen Jahren Schlag auf Schlag, und ein Album besser als das andere -- was wären wir heute alle so froh wenn bei einer viel längeren Wartezeit mal wieder so ein qualitativ hochwertiges Heavy Metal-Album dabei herauskommen würde wie damals. Hatten sich auf The Number of the Beast mit Invaders und Gangland noch 2 durchschnittliche mit eingeschlichen, so ist das Song-Materiel auf Piece of Mind über die gesamte Spielzeit recht hochwertig. Die ersten 5 Songs sind eh über jeden Zweifel erhaben, aber auch die eher unbekannteren Stücke "Still Life","Quest for Fire", das sehr melodische und durchaus Radio-Single-geeignete kurze "Sun and Steel" und das Endzeit-Epos "To Tame a Land" hatten es in sich und ich möchte diese Stücke nicht missen, weil sie für dieses Album einfach unverzichtbar sind und spass machen. Was Iron Maiden bei diesem Album fast noch besser machen als zuvor ist, dass fast jeder Song seine eigenen Emotionen offenbart, jeder Song versetzt einen irgendwie in eine andere Gefühlswelt, das macht dieses Album bei mir zu etwas besonderem, auch wenn es hier nicht die ganz grossen Hits zu hören gibt. Das Album klingt fast noch ein wenig reifer und proffessioneller als The Number of the Beast.

Zu den Songs:
1. Der Opener "Where Eagles Dare" entführt einen mit seinem aussergewöhnlichem intensiven Drumming von Neu-Drummer Nicko Mc Brain sofort in eine andere Welt, -- Weniger der Gesang, als mehr die schmissigen Melodien und Riffs stehen bei diesem Song im Vordergrund 5/5
2. "Revelations" ist dann ein 7-minütiges intensives Stück Emotion. Es wechseln sich weichere Gefühlvolle Passagen ab mit langsamen beinharten Gitarrenriffs, bei denen einem Schauer den Rücken herunterlaufen und bei denen mir Bruce Dickinsons intensiver Gesang unheimlich unter die Haut geht. Der Song hat nichts kitschiges -- das ist einfach nur grandiose Musik 5/5
3. Die Single "Flight of Icarus" ist aus ein ultraharter Smasher mit klasse Refrain, der zum mitgrölen geeignet ist - ein Top-Song, der aber aber zugegebener Massen aus mir unverständlichen Gründen nicht der ganz grosse Erfolg beschieden war -- Heavy Metal in Reinkultur 5/5
4. Das mahnende schnellere "Die with your Boots on" überzeugt dann mit guten Riffs und geilem Refrain auf ganzer Linie 5/5
5. "The Trooper" war die 2 Single und überzeugt durch seine pfeilschnelle Melodie -- eigentlich eher eher ein Instrumental-Stück mit ein paar Gesangseinlagen -- bis heute einer der Klassiker im Live-Programm der Band 5/5
6. Das weich ängstlich und fragil beginnende "Still Life" steigert sich bald in einen formidablen Rocker mit unheimlich viel Groove und Heavyness -- quasi der Titelsong, weil hier der Satz Piece of Mind im Mittelteil vorkommt 4/5
7. Der Urzeitsong "Quest for Fire" ist ein guter normaler Hard-Rock-Song ohne grössere Ansprüche -- einfach guter Hardrock mit einem guten Refrain -- aber immer noch wesentlich besser als das meiste was die Band seit 2000 zustande bringt 4/5
8. "Sun and Steel" ist dann nochmal ein sehr Single-geeigneter Rocker mit einem unwiderstehlichem melodischen Refrain 5/5
9. Das progressive, anspruchsvolle Epos "To Tame a land" mit seiner düsteren, bedrohlichen Atmosphäre rundet dann dieses stimmungsvolle Album zum Schluss noch mal standesgemäss ab - zündet allerdings nie so richtig 3/5

Ausfälle sucht man hier vergeblich -- was auffällt ist, dass die Gitarren auf diesem brilliantem Meisterwerk unheimlich fett klingen und braten. Gerade viele Musiker sehen Piece of Mind als Ihr Lieblings-Album von Iron Maiden an. Es ist ein unheimlich stimmiges Werk mit emotionaler Tiefe - je nach Stimmungslage kann man jedes der 5 ersten Iron Maiden-Alben als sein Lieblings-Album ansehen, es ist jedes auf seine Art perfekt. Dem gestandenen Hardrocker wird Piece of Mind sicherlich zusagen, weil es hochklassige Musik mit bratenden fetten Gitarren verbindet - und die späteren teilweise ausufernden Arrangements hier auch noch einigermassen im Rahmen bleiben.
Für typische Hardrock-Hörer die Ihre Freude an möglichst fetten Gitarren haben würde ich Piece of Mind fast noch mehr empfehlen als The Number of the Beast oder Powerslave. Für alle anderen ist es einfach 1 Meisterwerk unter den ersten 5 Iron Maiden-Meisterwerken, das den anderen in nichts nachsteht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.07.2015 11:32:17 GMT+02:00
Jörg Kemmer meint:
Danke, viel besser als das immer so hochgelobte Number Of The Beast. Meine persönliche Lieblings Maiden Scheibe.
‹ Zurück 1 Weiter ›