Kundenrezension

473 von 580 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Würde ich es wieder kaufen? Nein., 4. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Micro-SIM, Android 4.0) pebble-blue (Elektronik)
Hier meine Rezension, kurz in Stichpunkte, Pro und Contra..

- besitze das S3 nun seit einigen Tagen
- für mich ist es definitiv aktuell das beste Smartphone auf dem Markt
- warum nun trotzdem nur 3 Sterne? nun, es gibt da ja noch den Preis, den Vergleich zu wesentlich älteren Smartphones und es wird auch zukünftige Smartphones geben (nicht mehr so weit entfernten: new iPhone, new Google Nexus ...)
- ich bin alles in allem mit dem Telefon sehr zufrieden, aber Begeisterung hält sich in Grenzen

PROS
- das Display ist einfach das beste momentan verfügbare auf dem Markt, die Größe (auch wenn es immer mehr Zoll werden) finde ich persönlich wundervoll angenehm und auch hosentaschentauglich
- Achtung: ich persönlich finde LCD/Rentina immernoch (nein ich habe vorher nicht nur iPhone benutzt) bzgl. der Schärfe und Farbtreue besser, beim Gesamteindruck gewinnt für mich aber AMOLED (Helligkeit, Schwarz), PenTile hin oder her das sieht eh kein Mensch
- S3 ist wunderbar ergonomisch (trotz oder gerade wegen seiner Größe)
- der Prozessor ist ein Tier, habe nicht einmal eine ruckelnde Verzögerung oder irgendetwas anderen Negatives gespürt
- Telefonieren funktioniert sauber und ohne Probleme, genaugenommen besser als ich es von anderen Smartphones gewöhnt bin (Verständlichkeit)
- Akku tauschbar (obwohl ich noch nie in meinem Leben einen Handyakku getauscht habe, aber die Leute scheinen ja drauf zu stehen :) )
- Akku ausreichend stark / Akkuleistung für mich smartphonetypisch ausreichen ca. 1 Tag bei Vollnutzung, mehr wenn nur sporadisch genutzt
- Knöpfe, Ports etc. sind vorhanden :) und funktionieren wie sie sollen (Homebutton, Entsperrtaste, Lautstärkewippe, micro-USB, headphone...)
- Kamera steht nicht aus dem Gehäuse hervor (Vergleich HTC One X)
- Status-LED vorhanden
- sehr gute Kamera-Software mit quasi Null Auslöseverzögerung
- Samsung lässt immernoch den Android-Menü-Button weg (der 4. in der Reihe)...DANKE, gut so
- pop-up-play (Videos zeigen während man S3 weiterbenutzt) ist super, aber naja nicht wirklich wichtig

NEUTRAL:
- die Kamera besitzt den gleichen Sony-Chip der auch im iPhone 4S verbaut ist
- Gesichtserkennung in Fotos funktioniert, funktioniert-nicht, funktioniert, funktioniert-nicht...
- die 4 Standardlockscreens sind wunderschön, vor allem mit dem Wassereffekt, das mit dem runden Gehäuse zusammen war dann aber auch wirklich alles an diesem Telefon was mit "desinged for humans/inspired by nature" zu tun hat
- NFC hat bei mir gut funktioniert, brauchen tue ich es nicht, mit meinem Nexus allerding keine Verbindung möglich, hier mögen sich wahrscheinlich AndroidBream und sBeam nicht
- SmartStay funktionierte zu 80% bei mir, brauche ich es? eher nicht
- Was ist denn nun eigentlich mit der induktiven (oder was auch immer) Ladestation...in wie viel Monaten/Jahren soll die kommen? Bitte Samsung, in Zukunft nur ankündigen was auch irgendwann in naher Zukunft verfügbar ist

CONS
- das Hardwaredesign, ist sicher geschmackssache, aber mir gefällt es so garnicht, sicher ist es aber dafür auch risikofrei bzw. langzeitsicher
- die Front ist das samsungsche Generaltelefon, nur noch anhand der Größe und Kleinigkeit von den einhundert anderen Modellen unterscheidbar
- das Backcover ist fingerabdruckempfindlich (sprich: immer vollgeschmiert bei meiner blauen Version) und wirkt billig, denn es ist aus Plastik (auch wenn es eine spezielle Polycarbodingsbums ist, es wirkt billig und Plastik ist halt Plastik)
- also außer einem rundgelutschten Telefon merke ich bzgl. designed for humans nichts bei der Hardware
- Android 4.0 ICS ist ganz gut, nach wie vor alles nicht so perfekt wie bei iOS (meine Meinung)
- TouchWiz ist und bleibt ein Drama, aber nun mittlerweile nur noch ein kleines denke ich
- sVoice ist Schrott, man kann es nicht anders beschreiben, und (viele werden es nicht mögen) für mich bleibt es bei "Siri halbwegs verwendbar" "sVoice Schrott", vielleicht wäre ja die englische Version besser, kann ich nicht beurteilen
- DirectCall funktioniert, aber mal im Ernst wer benötigt das denn
- weitere Funktionen wie "Touchscreen berühren, Gerät drehen...schon geht die Kamera an" oder "Handfläche aufs Display zum Stummschalten" , sind dämlich, da sie schwer zu merken sind, dreimal länger brauchen als der übliche Weg und verwirren, ich halte davon garnichts, spart weder Zeit noch macht es das S3-Erlebnis wertvoller
- ich prophezeie: Update auf Android 5.0 Jelly Bean wird mit 1/2 Jahr Verspätung (wie jeweiles bei den Modellen zuvor) kommen, schlecht....man hört allerdings auch dass Google das nicht gefällt und unter Umständen daran arbeitet Vorabversionen früher an die Hersteller zu geben (Implementierungszeit verkürzen)

- Prozessor und Bildschirm sind zukunftssicher
- ich befürchte allerdings Softwareupdates kommen stark verspätet
- die Kamera wird nicht mehr lange unter "das Beste" fallen
- auch ansonsten fehlen mir irgendwie die wahren Innovationen, alles ein wenig besser, das wars
- spätestens ab Oktober 2012 (was nur noch 4 Monate sind) wird die See für das S3 sehr rau werden

Sicher habe ich etwas vergessen, gerne also fragen.
Grüße

UPDATE:
- Kamerasoftware bietet neben dem Burstmode (schnelle Einzelschüsse bei gedrücktem Auslöser) auch HDR, Einstellung für Kompressionslevel und press-and-hold-mode (Finger auf Display zum Fokussieren, dann kann geschwenkt werden, Foto wird beim Loslassen ausgelöst)
- tap-to-focus gibt es zwar, Belichtung wird aber nicht auf den Fokus angepasst, damit hat man hier und da schon einen schweren Nachteil im Vgl. zu anderen Smartphones, leider kann dies aus durch HDR nicht ausgeglichen werden (denn so dynamisch ist der Belichtungsbereich dann doch nicht, zumindest bei mir)
- Kamerablende: nur f/2.6 und damit schnödes Mittelmaß, schade (Vergleich: iPhone 4S f/2.4 ; HTC One X f/2.0) weniger lichtintensive Bilder sehen nur mittelmäßig aus
- nicht nur GPS, nein S3 hat sogar Glonass (hmm, bringt das was?, ehrlich ich weiß es nicht)
- bzgl. Kratzerempfindlichkeit kann ich wenig berichten, habe noch keine Kratzer, ich denke es gibt keine besondere Empfindlichkeit
- die mitgelieferten Kopfhörer sind OK, nicht ganz so schrottig wie die von Apple, aber auch nicht viel viel besser, vielleicht ein Gegenwert von 10€ so klingen sie zumindest, mit einer Investition von 25-35 € in z.B. Sennheiser CX200/300 kann man das Klangerlebnis billig aber schlagartig positiv vervielfacht
- Smart Alert ist eine wirklich gute Sache, nimmt man Telefon nach gewisser Ruhezeit in die Hand vibriert es falls zwischendurch ein Ereignis (SMS, Anruf etc.) statt gefunden hat

UPDATE II:
Nach nun einigen Monaten Erfahrung muss ich noch so einiges zumThema Android + TouchWiz.

Vorweg, für mich wird es nun wieder das iPhone.
Ich habe mich damals sehr auf Android, auf etwas Neues, gefreut. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt, hier nun also meine abschließenden Punkte, vor allem zur Software.

Kurzum: Meine Ansicht zu Android muss ich hier leicht revidieren. Meine persönliche Meinung ist, dass Android mit TouchWiz eine einzige Baustelle ist, Imperfektion wohin man nur schaut. So wirklich (fast) überall wurde bei 80% aufgehört. Die Mängel wiegen für mich so schwer, dass ich wieder zu iOS wechsel. Nicht dass es dort nur Perfektion gibt, aber Apple hat wenigstens erst bei 98% (und hier und da auch 100%) Erfüllungsgrad aufgehört.

So sehe ich es, meine (eine) Meinung. Bitte nicht gleiche wieder persönliche Anfeindungen starten und per ferne urteilen, dass ich ja keine Ahnung habe.

Und ja, auch hunderte 5-Sterne-Bewertungen können irren, so hart es klingt.

Meine Punkte, wie gewohnt in Kurzform:

- Hatte in den wenigen Monaten einige massive App-Abstürze, bei denen der Absturz nicht zwangsweise sofort sichtbar wurde, einfacher App-Neustart half häufig nicht, teilweise wurde das gesamte System mit gecrasht, Neustart, minutenlanges Warten, sehr unschön (Vgl. iOS: App stürzte ab [weniger häufig] dann geht sie einfach nur weg, man tippt erneut rauf Problem gelöst, Systemabstürze Null nach Jahren Nutzung)
- Widgets halte ich generell für nett, aber recht nutzlos; habe auch mit Hilfe von anderen Android-User allerhöchstens 2 sinnvolle Widgest gefunden; alles andere ungenutzte Spielerei (tausende Uhren, News-Feeds die nur halbautomatisch sind etc.)
- Kleinigkeit, aber sowas nervt mich halt weil es stümperhaft ist: schlatet man in der Telefon-App zischen Addressbuch und Tastenfeld um gibt es einen signifikaten Delay von ca. 1 Sekunde (schwarzer Screen), klar habe ich diese Sekunde Zeit, aber es zeigt mir wie das S3 im Hintergrund rumwurschtelt und verleiht meinem 2012 Handy den Touch meines alten Siemens
- Beim Telefonieren am Ohr geht das Display aus, sehr gut soweit, nur das Anschalten wenn ich es vom Ohr wegnehme verhält sich bei mir eher zufällig, manchmal geht’s, meist nicht, intuitiv drückt man Homebutton, dann passiert nach wie vor nichts, drückt man den Sperrknopf wird das S3 → gesperrt, dankeschön; das geht überhaupt nicht, dass man bei der Kernbedienung sowas falsch machen kann (egal wie blöd ich mich anstelle) das muss einfach intuitiv sein, ist es aber nicht
- Viele Apps sind nicht größenoptimiert, die wunderschöne S3-Auflösung löst sich dann in einen Wohlgefallen auf, wenn die App riesige Schrift anzeigt oder große Leerflächen
- Der Zurück-Button verwirrt mich, mal bringt er mich in der App einen Schritt zurück, mal macht er meine letzte Aktion rückgängig, mal Beides; kein Mehrwert, nur Mehrverwirrung (klar, irgendwie geht es letztendlich meist; aber es ist halt nicht wirklich durchdacht)
- Ähnliches mit dem Menü-Button: Viele Einstellungen findet man im System unter Einstellungen, andere aber nicht, diese gibt es nur wenn man in der App den Menü-Button drückt und dann Einstellungen; wo man also welche Einstellung findet ist eher zufällgi gewählt und man muss so genaugenommen in jeder App mal nachgucken ob die Einstellungen unter Einstellungen oder unter dem Menü-Button liegen, meist ist beides der Fall, leider der Art: ein Teil hier, ein Teil da (Bsp. Mail-App, nicht das die essentiell wäre oder so)
- noch was zur Hardware: ständig, also wirklich ständig habe ich aus Versehen die Lautstärke-Tasten und die Sperrtaste bedient, geht so gar nicht, hat mich zu diabolischen Wutanfällen getrieben; S3 in Tasche gesteckt, Lautstärke verstellt; S3 jemandem zum Video gucken geben, das erste was derjenigem macht ist aus Versehen sperren (Vgl. iPhone, dort habe ich in Jahren vielleicht 2 oder 3 mal aus Versehen eine Hardwaretaste gedrückt, ganz anderer Druckpunkt und anders ins Gehäuse eingelassen)
- bin auch ständig am Aus-versehen-Klingellautstärke verstellen, das wäre doch mal sinnvoll, dass ich das (wie bei iOS) von den Knöpfen entfernen kann („Klingeltonlaustärke nicht mit Tasten verstellen“), nein hier kennt Android keine Freiheit, dafür bin ich permanent am Klingeltonlautstärke verstellen, Anrufe verpassen weil zu leise etc.
- den Bildschirm durch wischen entsperren, hat bei mir zu dutzenden Fehlentsperrungen geführt einfach durch: aus versehen beim Wegstecken auf Sperrtaste drücken und dann irgendwie mit Finger rübergleiten, es ist halt irgendwie ungünstig dass jedes (!) Rübergleiten entsperrt; das Original slide-to-unlock hat doch Vorzüge
- Nutzt man Passwort oder Musterabfrage hat man im Sperrbildschirm kein Zugriff auf Kamera und keine anderen Benachrichtigungen (nur die Minisymbole in der Leiste oben), unverständlich, hier war doch Android mal Vorreiter, zumindest ohne TouchWiz, so wie es jetzt ist, ist die Muster/PW-Sperrung für mich unbrauchbar (obwohl ich sie brauche), auf einen zügigen Kamerazugriff kann ich nicht verzichten (iOS, danke)
- alles in allem liegen auf dem Touchscreen bei den meisten Apps viel zu viele „virtuelle Knöpfe“, diese bringen keinen Mehrwert dafür aber massive optische Ablenkung, jeder der Standardapps wirkt dadruch verspielt und unreif, ohne Design, eher wie nur mal schnell zusammenprogrammiert
- kopieren /einfügen vom Ansatz besser als bei iOS, Ausführung aber auch hier mangelhaft, man tippt ewig rum bis man hat was man braucht (weil man zu jedem einzelnen Buchstaben springen kann)
- die App "Einstellungen" ist auch ein Drama, bin nur am Suchen, tausende unwichtige Sache, dafür fehlen viele wichtige Dinge (findet man ja dann in den Apps oder woanders wo man es nicht erwartet); wenn ich zum Bsp. Synchronisation einer bestimmten Mailadresse stoppen will, das liegt nicht etwas unter Einstellungen, wer würde es dort auch erwarten
- generell keine Freiheit gefunden, die ich nicht auch bei iOS habe (und das sinnlosen Widgets–Argument kann ich nicht mehr hören), oder ist die Freiheit gemeint, dass in den TOP10 der kostenlosen Apps 3 Virenscanner zu finden sind; sind die nötig? (lieber nicht drüber nachdenken)
- ich betone, als Privat- and Busineesanwender, habe ich bei Android nicht eine einzige App gefunden, die mir bei iOS fehlte, kein Mehrwert, dafür sind viele bekannte Apps weniger gut umgesetzt (weil sie ja kompromissmäßig auf hunderten verschiedenen Geräten laufen müssen)
- und Stand heute ist ja sogar Google Maps zurück auf dem iPhone und wer sagts, tada, sogar besser als bei Android, naja Samsung hat Google Maps, iOS hat nun auch wieder Google Maps, alle zufrieden
- Synchronisation, ganz dunkles Thema: Kies/Kies air/Air Parrot/USB-Kabel... man kann es nicht anders nennen, ein vollständiges Versagen, ich dachte man kann wunderbar Order verschieben und muss nicht über externe Software (iTunes) gehen; nunja, externe Software braucht man nicht, dafür weiß ich nun nach diesen Monaten wie genial eigentlich iTunes immer war/ist
- Dazu Folgendes: die Android-Sync-Lösugnen sind allesamt Mist und unprofessionell, ich finde gar keine Worte wie schlecht das ist, die Sync-Oberflächen sehen alle aus wie aus Norton-Commander-Zeiten, bieten tausend verwirrende Sachen von denen ich nur 3 benötige
- Musik Sync: Ordner einfach auf Telefon schieben (egal ob per WLAN oder Kabel) Fehlanzeige, man muss Album für Album von Hand markieren (die einzelnen Lieder darin wohlgemerkt!!!) und dann Album für Album→ kopieren / einfügen. Man hat ja sonst nichts besseres zu tun. Noch besser da es nur einen Zielordner gibt (intern oder auf SD) dürfen die Lieder keinen gleichen Namen haben, wer also früher gerippt hat und viele Dateinen ala „Track 1“ hat...darf erstmal schon hundertfach Umbennen (ich weiß, auch dafür gibt es Progrämmchen); das Ende der Geschichte ist, dass ich irgendwann einfach nicht mehr Musik synchronisieren wollte, schade; einfach keine durchdachte Lösung, sondern Zusammengeschustert
- Vgl. zu iTunes: zu Hause angekommen, auf iTunes ein paar andere Alben angekreuzt, Sync antippen fertig, iTunes sucht iPhone (WLAN), synchronisiert automatisch, keine IPs in Adresszeilen eingeben, Passwörter austauschen, einzelne Dateien markieren, Schreib- und Schreikrämpfe bekommen
- Der Norton Commander als App (nun sind wir also doch in der Vergangenheit gelandet) soll wohl besser gehen (ganze Ordner kopieren, man mag es kaum glauben), danke keine Lust mehr auf die fünfte Super-Empfehlung, erinnert mich auch zu sehr an Win3.1, dürfen andere testen ob es da „einfach“ geht
- Der Musikplayer selbst ist auch schlecht, es gibt andere bessere Apps mit denen man sich dann Verbesserungen aber auch Verschlechterungen reinholt, Gott nicht mal die Basics auf diesem S3 sind gut; ist man im Samsung-Player gibt es keinen Button um in die Übersicht der Musik zu kommen (ihr werdet mich alle sicher gleich aufklären wo der ist) ich habe ihn jedenfalls nicht gefunden auch nicht nach Stunden/Tagen/Monaten, bei mir geht nur Umweg über „music square“, dafür divere sinnfreie andere Buttons
- nutzt man die „Nicht stören“-Funktion mit Zeitsteurung wird das Nicht-Stören-Symbol dauerhaft in der Menüleiste angezeigt, hä, ich möchte doch bitte wissen ob es gerade aktiv ist oder nicht, Apple hat das Nicht-Stören ja abgeguckt muss man zugeben, aber da isses wiedermal besser, wenn es zeitgesteuert an ist, ist der Mond da, wenn nicht nicht, so soll es sein, beim S3 muss ich mich immer an die Zeiten erinnern (zu viel für mein Gehirn) um zu wissen ob ich gerade Erreichbar bin
- habe mit vielen Android und Galaxy-Freunden gesprochen. Als ich von meinem S3 berichtete starten viele mit: „Und? Gut, oder?“. Meine Antwort war dann standardmäßig: „Naja, es geht, mehr aber auch nicht.“ Nach einer 5-Minuten-Liveshow der kleineren und mittlere "Bugs"/Lags waren dann die Reaktion sehr verlgeichbar immer: „Naja, das stimmt schon, aber so und so geht es.“ oder „Hmm, schon nicht so ideal, probier mal dieses...“ Kam mir vor wie bei Win 95 zeiten, „nimm doch dieses Macro damit das überschrieben wird“ oder „mit dieser Batch-datei behebst du dieses Problem“. Vieles waren Verschlimmbesserungen, grauenhaft, ich zweifelte teilweise an mir und ob die Leute das wirklich gerne machen und als Fortschritt der Technik betrachten (Fehler lieber selbst versuchen zu beheben als etwas zu kaufen was funktioniert). Warum nicht gleich wieder auf Assemblerebene das Telefon bedienen.

- die anderen Kleinigkeiten, welche zumeist negativ sind....habe ich schlichtweg aus Ärger nicht in Worte formuliert können
- mehr Freiheit habe ich bei Android nicht gefunden. Dass ich Apps überall auf dem Screen packen kann und Widgets habe, na wenn das DIE Freiheit ist...ich verzichte

Noch was Positives, oh ja wie gesagt ich freute mich ja sogar auf Android:
- über die Tastatur swypen ist der Hammer und unglaublich treffsicher, das werde ich vermissen
- hmm, das wars schon

Ich empfehle mindestens mal iOS, WinPhone & Android anzutesten.
Sicher hat alles Vor-/Nachteile.
iOS ist für mich nach wie vor das Non-Plus-Ultra.

Ansonsten:
- Positive Kommentare ...gerne
- Negative Kommentare...auch gerne
- Nochmal bzgl. "Du hast keine Ahnung“ oder „Apple-verblendet“, erstens habe ich Ahnung (ein wenig zumindest) und zweitens geht es halt genau darum, dass es funktionieren muss ohne Ahnung zu haben...tut es nicht, deswegen durchgefallen (auch Windows ist nicht automatisch perfekt, nur weil es auf 90% aller PCs läuft)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 8 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 66 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.06.2012 12:51:13 GMT+02:00
Fox meint:
Danke für die angenehme Rezenzion.

Veröffentlicht am 05.06.2012 14:03:42 GMT+02:00
Kann ich komplett so unterschreiben die Rezession.
Mich stört der "Zurück" Button rechts neben dem Homebutton, unzählig oft bin ich nun schon unbeabsichtigt "dagegen" gegekommen außerdem bin ich der Meinung dass der Empfang schlechter ist als bei meinem 4S.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2012 15:54:44 GMT+02:00
Kindle-Kunde meint:
Gute Rezension! Danke

Veröffentlicht am 05.06.2012 19:35:16 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.06.2012 19:35:36 GMT+02:00
Snow Leopard meint:
Hallo. Eine kurze Frage habe ich... Ist das Handy auf der Rückseite kratzempfindlich? Gruss

Veröffentlicht am 05.06.2012 19:45:53 GMT+02:00
nr2 meint:
Finde die Rezension sehr gut und sehr sachlich. Meine Empfehlung.
Vielen Dank.

Veröffentlicht am 05.06.2012 20:53:48 GMT+02:00
metal-fan :seh ich auch so , der Bringer ist es nicht.Der Superhype ist abgeklungen. S 1 erfüllt auch seine Dienste.

Veröffentlicht am 05.06.2012 21:22:06 GMT+02:00
Stephan meint:
Das induktionsladegerät soll im September kommen.

Veröffentlicht am 06.06.2012 13:01:45 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.06.2012 13:05:49 GMT+02:00
jagger83 meint:
Danke.
Sehr schöne Rezension!!!

PS.: Ich hab bei meinem S1 den Akku nach einem Jahr gewechselt... ;-)

Veröffentlicht am 07.06.2012 20:49:42 GMT+02:00
Tobias Rohde meint:
Nja... Das klingt so als erwartest du bei neuen Handys die mega Innovationen... Und so Sachen wie Direct Call redest du runter als wäre das eher unnötig und sinnfrei... Wollen wir mal ehrlich sein. Was will man an Handys heut zu Tage allgemein noch besser machen??? Alles was dazu kommt sind nur noch Spielerein, weil die wichtigen Dinge wie Telefonieren, Fotos schießen, SmS schreiben, etc. nur noch geringfügig verbesserbar sind. Wer schlau ist, kauft sich jetzt ein Samsung Galaxy S2, weil es aktuell sehr günstig ist und eigentlich schon alles bietet was man braucht. Wer die neuste Technik braucht und vorher ein sehr veraltetes Handy hatte, sollte aber eher zum S3 greifen. Ich bin mir relativ sicher, dass in 5 Monaten auch nichts dolles dazu kommen wird. Die mega Innovationen kannse dann erst erwarten, wenn dein Handyakku ein Monat lang hält und 3D Standard ist... Aber darauf kannse noch Jahre warten. Und bis dahin wird dein S3 auch veraltet sein :D In meinen Augen also keine Fehlinvestition ;)

Veröffentlicht am 09.06.2012 08:59:54 GMT+02:00
Mir gefällt die Rezension auch sehr gut, und mir würde es mit dem neuen S3 wohl genauso gehen, wie Dir. Das gilt seit einem guten Jahr aber für fast alle Mobiltelefone. Irgendwie war da nur noch sehr wenig "Neues" dabei. Der Sprung vom iPhone 4 zum 4S war Kundenverarsche (Siri ist gut, aber bis heute Beta und vieles geht noch nicht) und auch die anderen Hersteller haben eigentlich nur altbewährtes mit etwas besserer Hardware aufgewertet.
Ich hoffe sehr, dass kommenden Produkten (HTCs, iPhone 5,...) da vllt. endlich mal ein kleiner Durchbruch gelingt. 1 Tag (also 24 Stunden!) NUTZUNGSDAUER wären einfach super. Und ansonsten BITTE mal wieder was neues. Das S3 hat ja diesmal wenigstens softwaretechnisch ein paar Spielereien entworfen - auch die Status-LED find ich ganz gut.
Zur Induktionsladestation:
Lächerlich. Zum einen wird das als Novum gehyped, obwohl das Palm Pre vor ein paar Jahren schon genauso funktionierte. Zum anderen ist es noch nicht mal erhältlich. Bei dem Preis, sollte das eigentlich mit im Lieferumfang stecken - aber Samsungs Preispolitik ist der von Apple gar nicht mehr so unähnlich, wenn wir mal ehrlich sind.
Halte von dem induktiven Laden ohnehin nicht viel. Gab damals beim Pre unglaublich viel Stress und Ärger mit den Kunden, weil produktionsbedingt bereits sehr kleine Ungenauigkeiten dazu führen, dass der Ladestrom unterbrochen wird, usw. Dann schaltet das Gerät im Sekundentakt von "Laden" auf "nicht Laden". Hab's live erlebt, das kostet einem gern ne Nacht voll Schlaf :D
Allerdings muss ich sagen, dass das Palm Pre zum Beispiel mal wenigstens nen eigenen Weg gegangen ist und wirklich n paar neue Sachen gemacht hat. Super! Gescheitert ist das Produkt ja mal wieder nur am Geiz des Herstellers, eine vernünftige Hardwarequalität zu gewährleisten.

Die kommenden Monate werden wirklich spannend - von Apple erwarte ich seit dem neuen Gehäuse aber nicht mehr sonderlich viel, was bringt denn ein 4 Zoll-Display? Kaum größer, die Apps müssen evtl angepasst werden und ansonsten siehts aus wie der Vorgänger. Wär ja nichts neues, wenn Cupertino ein "neues" Gerät eigentlich nur durch seine Software verändert.
Bin trotzdem gespannt, ob sich die neuen Konkurrenten gegen das S3 behaupten können :)
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 42.021