Kundenrezension

44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der angeblich beste Horrorfilm aller Zeiten auf BLU RAY, 16. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Exorzist (Kinofassung + Director's Cut) [Blu-ray] [Special Edition] (Blu-ray)
Zumindest kam dem Film 1999 diese Ehre zu teil und er wurde zum besten Horrorfilm aller Zeiten gewählt. Ob er dies nun tatsächlich ist, darüber lässt sich wohl trefflich streiten, aber meiner Meinung nach gehört er definitiv in den sehr engen Kreis der Favoriten auf diesen Titel.

In meiner Jugendzeit wurde im Freundeskreis immer von Horrorfilmen wie MANEATER, TCM oder diversen Zombiefilmen geschwärmt, ich konnte diesen Filmen damals und heute nichts abgewinnen.
Fast alle dieser angeblichen Schocker habe ich damals konsumiert, aber die meisten davon fand ich einfach ekelig, aber in keinster Weise gruselig. Richtig Angst eingejagt haben mir andere Filme, wie z.B. SHINING, ALIEN, DAS OMEN oder eben auch DER EXORZIST. Sie haben einfach das gewisse Etwas, welches ein Horrorfilm braucht. Dieses gewisse Etwas ist für mich eine Mixtur aus Atmosphäre und eingebauter Gänsehautgarantie. Natürlich ist DER EXORZIST in so mancher Szene richtig ekelig, aber in erster Linie lebt der Film von den unglaublichen Darstellern und einer großartigen Atmosphäre.

Auf den Film selbst werde ich nicht eingehen denn die Handlung sollte hinlänglich bekannt sein. Nach der eher enttäuschenden DVD Ausgabe gibt es diesen Klassiker nun auch auf BLU RAY und diese Anschaffung ist für Fans ein absolutes Muss.

Im Vergleich zur US Ausgabe gibt es bei uns keine Book-Edition sondern nur ein normales Amaray Case, wo sich jeweils links und rechts eine Disc befindet. Ich persönlich bevorzuge hier sowieso diese gängigen Kunststoffhüllen, da sich hier einfach auch die Gebrauchsspuren in Grenzen halten. Dazu gibt es ein Booklet, dass seinen Namen verdient hat. Darin gibt es viele Bilder und Infos zum Film und vor allem zu den Darstellern.

Der Inhalt der beiden BLU RAYs könnte kaum besser sein. Auf Disc Nummer eins gibt es die längere Fassung von 1999 in, für einen Film diesen Alters, bestechender Bildqualität. Dazu gibt es hier Trailer, Teaser, Radio Spots zu dieser Fassung sowie drei Dokus. Die drei Dokus haben eine Gesamtlaufzeit von knapp 50 min und liegen komplett in HD vor. Betitelt sind diese wie folgt:
Der Dreh: Heraufbeschwörung der Hölle (30:03 Min)
Die Drehorte: Georgetown gestern und heute (8:30 Min)
Die Gesichter des Bösen: Die verschiedenen Versionen des Films (9:52 Min)
Darin kommen sowohl Regisseur Friedkin wie auch William Peter Blatty zu Wort. Interessant ist die Tatsache das Blatty mit Friedkins Kürzungen damals ganz und gar nicht einverstanden war und somit erst 1999 seine Wunschfassung des Films bekam.

Das Prunktstück des Bonusmaterials befindet sich aber auf der zweiten Disc. Dort befindet sich neben der Kinofassung eine Doku mit dem Titel DIE ANGST VOR GOTT. Die Doku ist ein wirklich großartiges Making of mit einer Laufzeit von 77 min. Hier kommen eigentlich alle Beteiligten zu Wort und man bekommt einen sehr guten Einblick in die Entstehung des Films. Es wird erklärt wie viele Szenen des Films entstanden sind. So erfährt man auch wie man dafür gesorgt hat das es im Zimmer von Reagen schön frostig war. Wenn ich daran denke friert mich schon wieder. Man bekommt einen Einblick wie unter anderem die Szenen mit der Erbsensuppe oder dem Spinnengang entstanden sind.
Hinzu kommen auf der zweiten Disc wieder Trailer, Teaser, Storyboards, Audiokommentar und einiges mehr.

Faszinierend ist für mich hier die Tatsache dass Max von Sydow, der Darsteller des Pater Merrin, während der Dreharbeiten erst 44 Jahre alt war. Kurioserweise war er 1965 als Jesus im Film DIE GRÖSSTE GESCHICHTE ALLER ZEITEN zu sehen und Anfang der 90er Jahre spielte er im Film NEEDFUL THINGS den Teufel höchstpersönlich. Man kann praktisch sagen, er hat beide Seiten mal ausprobiert.

Als Hausdiener Karl ist übrigens Rudolf Schündler zu sehen der vielen durch die LÜMMEL-Filmen aus den 70er Jahren bekannt sein dürfte. Als Burke Dennings ist Jack MacGowran mit dabei, welcher 1966 in meinem Lieblingsfilme TANZ DER VAMPIRE den schrulligen Professor Abronsius spielte.

Für mich ergibt sich folgende Gesamtwertung:
Film - 5 Sterne
Bild - 5 Sterne
Ton - 4 Sterne
Bonus - 5 Sterne

Hinzu kommt ein sehr gelungenes Booklet. Somit ist diese BLU RAY für Fans des Film ein absoluter Pflichtkauf. Für mich ist DER EXORZIST einer der absoluten Horrorklassiker, der bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 23 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.11.2010 01:46:40 GMT+01:00
Rasta meint:
Sehr gute rezension. 5 sterne dafür. Danke

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2010 20:06:20 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.12.2010 18:49:11 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 22.11.2010 07:43:29 GMT+01:00
Exciter30 meint:
Vielen Dank Euch beiden für die lobenden Worte - Gruß Exciter30

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2010 23:49:56 GMT+01:00
CooperCologne meint:
Herr Küsel, die längere Laufzeit hat nichts mit dem NTSC-Standard zu tun, welcher im TV verwendung findet. Das wir jetzt dieses Meisterwerk auch in seiner Originallänge sehen dürfen ist lediglich dem Blu-ray Standard geschuldet, welcher mit 24 Bildern pro Sekunde genau die Geschwindigkeit hat, mit der der Film seinerzeit ( und auch heute noch) auf Zelluloid gebannt wurde. Für unsere PAL TVs werden Filme künstlich auf 25 Bilder beschleunigt, da die DVD es einfach nicht anders kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2010 18:18:26 GMT+01:00
Grima S. meint:
*Klugschei..modus An*
Die DVD kann das schon, nur eben die alten TV-Geräte nicht. Gibt ja schließlich auch NTSC-DVDs mit 24fps ;-)
*Klugschei..modus Aus*

Zum eigentlichen Thema:
Sehr schöne Rezension! Danke auch von mir!

Veröffentlicht am 07.12.2010 20:26:13 GMT+01:00
Rob meint:
hat mih auch überzeugt. Kauft man eben alles nochmal ;-) Danke trotzdem!

Veröffentlicht am 07.01.2011 12:02:16 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.01.2011 12:03:42 GMT+01:00
ISEGRIM meint:
Danke für diese ausführliche und sehr gute Rezension!

Hatt mich zum kauf bewegt und ich habe es nicht bereut!!!

Skol

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.01.2011 10:38:29 GMT+01:00
Exciter30 meint:
Hallo ISEGRIM, und danke für die Blumen. Ja, ich bin auch absolut begeistert von der BLU RAY. Im Vergleich zu anderen bewerte ich hier auch nur DVDs oder BLU RAYS die ich selbst habe oder hatte. Das ich nur alleine den Film bewerte, mache ich seit Jahren nicht mehr. Das ist zum einen nicht Sinn der Sache und zum anderen kann ich auf genug anderen Seiten Kritiken zu Filmen lesen. Ich denke mir halt beim Schreiben einer Rezension immer, was mich daran interessieren würde und versuche das dann irgendwie umzusetzen. Ich finde hier vor allem das lange MAKING OF große Klasse und auch die Interviews sind sehr informativ. Für mich einer der besten BLU RAYs meiner Sammlung. Gruß - Exciter30

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2011 03:54:58 GMT+01:00
ISEGRIM meint:
Da kann ich Dir in allen Punkten nur zustimmen, sehe ich genauso!!!

Skol & Gruss

Isegrim

Ps.
Und nochmal: Diese Blu-ray ist einfach Fantastisch, wer die nicht kauft ist wirklich.......^^.....selber Schuld!!! ;-)

Veröffentlicht am 27.06.2011 04:18:02 GMT+02:00
Mischa 1190 meint:
Mal abgesehen davon, daß der Film absolute Spitze ist und seine 5 Sterne voll verdient hat - WARUM SPRECHEN HIER ALLE VON BLU-RAY? Bei dem hier zu beurteiten Artikel handelt es sich doch klar ersichtlich um eine ganz normale DOPPEL-DVD in Spezialedition, oder zeigt euer Monitor irgend etwas anderes an, als meiner?
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent