Kundenrezension

99 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis <-> Leistung, 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Kamera (16 Megapixel, 21-fach opt. Zoom, 12,2 cm (4,8 Zoll) Touchscreen, Cortex A9, Quad-Core, 1,4GHz, WiFi, 3G, Android 4.1) kobalt schwarz (Elektronik)
Die Galaxy Camera entspricht von den Kameraleistungsdaten der etwas günstigeren Samsung WB850F Smart-Digitalkamera (16 Megapixel, 21-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Wifi) schwarz. Wer sich nur für die Foto- bzw. Videoqualität interessiert, der findet dort genügend objektive Hinweise über die zu erwartende Leistung.

Sie liegt auf jeden Fall deutlich und weit vor jeder Handy-Kamera, sowohl was Lichtausbeute (F=2,8), tatsächliche Auflösung(gemessen >1550 Linienpaare in der Höhe) und Kontrolle aller Kameraparameter angeht. Schon die kürzeste Brennweite mit lediglich 23mm (entsprechend Kleinbild) erlaubt gerade in Innenräumen großräumige Bildbereiche, die durch die mehrfach geteste 360-Grad Panaromafunktion noch übertroffen werden. Obwohl die Lichtausbeute im Zoombereich natürlich abnimmt, funktioniert die Fokussierung auch hier relativ zuverlässig. Noch im Bereich von Belichtungsdauern von 1/10 Sekunde und trotz vollem 21-fach-Zoom gelingen dank der sowohl optischen als auch digitalen Bildstabilisierung Aufnahmen aus der Hand, für die sonst ein Stativ notwendig wären. Die Auslöseverzögerung inklusive Fokussierung liegt mit 0,36 Sekunden noch im Bereich des Erträglichen und ist nach Fokus (Shutter halb durchdrücken) mit unter 0,1 Sekunden kaum noch wahrnehmbar.

Andererseits ist Alles was über den Preis der WB850F hinausgeht aber der Ausstattung mit komplettem Android Jelly Beans inklusive Google Play Store, sowie den zusätzlichen UMTS und GPRS-Fähigkeiten geschuldet. Ob dieser Aufpreis gerechtfertigt ist, mag jeder für sich entscheiden. Man sollte dabei jedoch fair bleiben: Die Galaxy Camera wird z.Zt. (12/2012) in Österreich für 299,-€ angeboten. Wir selbst haben sie beim Weihnachtsshopping in Paris bei Virgin für 349,-€ bekommen und finden den Aufpreis zu einer reinen Kamera mehr als gerechtfertigt (insbesondere wenn man mit dem Preis des Galaxy S3 vergleicht, welches man gehässig auch als "Galaxy Camera" ohne echte Camera bezeichnen könnte)...

Viele Kommentare der Galaxy Camera vergleichen jedoch anscheinend Äpfel mit Birnen und setzen völlig überteuerte Mondpreise als Vergleich in ihrer Rezension an.

Schon in der Grundausstattung ohne besonderes Aufspielen von für Foto oder Video bestimmten Apps sind viele Dinge einfach schon da:

+ Video-Editor mit dem man Clips virtuell schneiden, zusammenstellen und exportieren kann, inklusive Ken-Burns-Effekt für Fotos, sowie Titel- und Text-Einblendungen und auch Ton und Sound-Effekt-Spur.

+ Galerie, die Fotos und Videos von einer ganzen Vielzahl verschiedener Dienste automatisch anzeigen und cachen kann ( unter anderem Picasa bzw. Google+, Facebook, Dropbox und DLNA-fähigen Netzwerkgeräten ).

+ Videoplayer, der die gleichen Netzwerkzugriffsmöglichkeiten bietet und direkt aus z.B. Picasa, Dropbox oder DLNA Geräten abspielen kann

+ Eingebauter DLNA-Server, der Fotos und Videos an alle DLNA-fähigen Geräte (z.B. Fernseher, PC, Playstation, XBOX ) weiterreichen kann

+ Eingebautes Allshare Cast kann sogar in Echtzeit den kompletten Bildschirminhalt der Galaxy Camera per WLAN auf ein HDMI-Gerät in HD-Auflösung spiegeln. Dazu benötigt man Samsung EAD-T10EDEGSTD AllShare Cast Hub für Samsung Galaxy SIII . Von der Bezeichnung darf man sich nicht irritieren lassen. Allshare Cast funktioniert nicht nur mit dem S3, sondern auch mit dem Galaxy Note2, Galaxy Note 10.1 und eben der Galaxy Camera.

+ 50GB Dropbox-Speicher geschenkt für 2 Jahre (Immerhin ein Wert von ca. 120$)

+ Sofort-Upload in diverse Social-Media-Dienste. In Google+ und Dropbox kann sogar gleichzeitig und vollautomatisch in voller Qualität gesichert werden, so dass das lästige Herumkopieren von Fotos/Videos entfällt und man sicher sein kann, immer eine weltweit abrufbare komplette Kopie aller Aufnahmen in besagten Diensten zu finden. Der Upload kann außerdem auf Wlan beschränkt werden und/oder nur dann stattfinden, wenn die Galaxy Camera am Ladegerät hängt.

+ Einfache HDR-Szenarien ( Farbe, Nachts ) sind im intelligenten Modus bereits vorhanden. Diese können zugegebenermaßen jedoch nicht mit den exzellenten Ergebnissen von z.B. der App "Pro HDR+" aus dem Playstore mithalten. Genau für diesen Fall jedoch gibt's ja den Playstore dieser Android-Kamera. Man kann sich beliebige andere Kamera-Apps laden und dadurch die Kameraleistung in weiten Bereichen wesentlich verbessern und Aufnahmqualitäten erreichen, die sonst nur durch eine Nachbearbeitung am PC möglich wären.

+ Kompetente Nachbearbeitung innerhalb der Kamera-App mit über 50 grundlegenden Filtern und Effekten ( z.B. Intelligentes Aufhellen, Nachbearbeitung der Belichtung, Tilt-Shift, Schärfen, usw. ). Auch hier gilt: Zusätzliche Bearbeitungsmöglichkeiten direkt in der Galaxy Camera mit z.B. Photoshop Express, Picsart Studio, PhotoLab Pro, Painteresque, Infinite Painter und dem vorinstallierten Paper Artist.

+ SMS, eMail, Twitter, Google Talk sowie über Chaton auch andere Messenger sind bereits vorinstalliert. Kostenlose Videotelefonate über google+Hangouts oder Google-Talk scheitern hier jedoch aufgrund der fehlenden Frontkamera.

+ Wer unbedingt telefonieren möchte (z.B. um sein Handy zu Hause zu lassen), kann auch dies nicht nur mit VOIP-Apps (wie z.B. FritzBox Phone, SipDroid oder EasyBell) sondern entgegen anderslautender Aussagen durch Installation eines Dialers auch über das GSM-Netz (z.B. exDialer).

+ Über die Internetseite Samsung Dive kann die Galaxy Camera zudem jederzeit lokalisiert, oder im Falle des Verlustes gesperrt oder gelöscht werden. Zudem können alle Einstellungen, sowie alle Daten (auch eigene) in der Samsung Cloud gesichert und z.B. SMS auf ein Handy synchronisiert werden.

+ Über Multi-Sims, die von allen großen Mobilfunkbetreibern angeboten werden, erübrigt sich die Mitnahme eines Handys, wenn man die Galaxy Camera dabei hat. Wir haben die Multisim von O2 mit der man drei Simkarten für ein und dieselbe Rufnummer ohne zusätzliche monatliche Kosten für einen geringen einmaligen Betrag bekommt. Damit kann man dann sogar (ebenfalls ohne Aufpreis) gleichzeitig mit mehreren Geräten unter einer Rufnummer im Internet sein und die Telefonie wird automatisch prioritätsgesteuert auf das Gerät geleitet, welches gerade an ist und den Anruf tatsächlich entgegennimmt.

- Akkukapazität - Der eingebaute Akku ist mit 1650mAh etwas unterdimensioniert und reicht nicht so extrem lange wie z.B. beim Galaxy Note. Dafür verfügt die Galaxy Camera über die Möglichkeit sich nach einstellbarer Zeit von Inaktivität komplett auszuschalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.01.2013 12:29:34 GMT+01:00
Andreas Erle meint:
Wie hast Du denn bitte mir exDialler das Telefinieren hinbekommen....? Das geht nicht...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2013 11:26:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.02.2013 08:26:35 GMT+01:00
PLX meint:
"Sie liegt auf jeden Fall deutlich und weit vor jeder Handy-Kamera[...]"
Diese Aussage ist so falsch. Dem Nokia 808 werden bsp. in den meisten Testberichten sogar eine leicht bessere Bildqualität bescheinigt. Von "deutlich" und "weit" kann also eigentlich keine Rede sein.

"[...]sowohl was Lichtausbeute (F=2,8), tatsächliche Auflösung(gemessen >1550 Linienpaare in der Höhe) und Kontrolle aller Kameraparameter angeht."
Auch die Lichtausbeite liegt beim o.g. Smartphone sogar bei 2,4 und die bescheinigten 41MP sind hier effektive Pixel, die jedoch, zugegeben, weder alle genutzt werden noch ein ähnlich gutes Rauschverhalten aufweisen wie die von dieser Kamera.

Ansonsten schöne Rezension!

Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.02.2013 10:34:52 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.02.2013 10:35:52 GMT+01:00
Würde mich auch interessieren, wie man das Telefonieren mit dem exDialer hinbekommt, mir ist es nicht gelungen.

Veröffentlicht am 24.06.2013 17:02:37 GMT+02:00
Sandra meint:
Sie haben kobalt-schwarz gekauft, ist diese
Farbe in echt wie abgebildet etwas blau ?

Veröffentlicht am 13.07.2013 09:10:30 GMT+02:00
Danke für die ausführliche und informative Besprechung!
Ich besitze auch O2 Multicards und habe eine davon verwendet, jedoch greifen alle getesteten Dialer (auch exDialer) lediglich auf die Kontakte zu, um eine Nachricht zu versenden! Telefonieren funktioniert bei mir nur mit FritzFon und Skype über Wlan. Allerdings werden die Aufnahmen mit der Karte sofort an DropBox übermittelt, was offenbar der einzige Zweck der G3-Ausstattung ist und nützlich für Personen, die unterwegs eine prompte Übermittlung benötigen. Ansonsten Top-Gerät!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.12.2013 10:21:27 GMT+01:00
Dejan P. meint:
Dropbox ist nicht der einzige Zweck. Es ist an viele andere Möglichkeiten gedacht, wie E-Mail, verschiedene Messenger, soziales wie Facebook, Pinnterest, Twitter, usw.

Veröffentlicht am 02.08.2014 23:29:37 GMT+02:00
Ich möchte gerne wissen ob die Kamera auch ohne eine Sim-Karte läuft..bzw. ob man Bilder damit machen kann ohne Sim..
Gruss Roland Dobritz

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2014 11:20:42 GMT+02:00
selbstverständlich funktioniert Alles ohne Sim. Die ist lediglich nötig, falls man unterwegs Fotos/Video versenden möchte und kein WLan zur Verfügung steht.
Telefonieren lässt sich ohnehin nicht damit, deshalb habe ich nie eine Simkarte drin. Die automatische Synchronisierung, wie ich erst später bemerkte, lässt sich in der Dropbox App deaktivieren. Die benutze ich bei Bedarf nur zu Hause mit WLan oder kopiere die Bilder auf den PC.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bad Lippspringe, NRW

Top-Rezensenten Rang: 25.489