Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "She bit me!" - Miami Dice 25.11.1994, 9. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Rolling Stones - Voodoo Lounge (DVD)
"Unsere Eltern haben uns gesagt, wir sollten diese Musik nicht hören. Aber viele dieser Eltern sind heute Abend hier!" (Whoopi Goldberg in ihrer Ankündigung)

Diese nach dem gleichnamigen Album (wie einfallsreich!) betitelte DVD (94 Min., keine Untertitel) bietet eine für die Stones recht mutige Songauswahl (wenn auch leider mit Abstrichen, s.u.): Not fade away ist eine der unspektakulärsten Eröffnungsnummern einer Stones-Tournee, funktioniert aber gerade deswegen sehr gut. Mit It's all over now kommt eine weitere frühe Stones-Single zu seltenen Live-Ehren; Ron Wood hatte die Nummer auch schon bei Rod Stewart und den Faces gespielt. Satisfaction war auf dieser Tour überraschend früh in die Setliste geschoben worden, was von Selbstbewusstsein zeugte; auf der nächsten Tournee war es sogar die Eröffnungsnummer.

Zu den Gästen an diesem 25.11. 1994 im Joe Robbie Stadium in Miami gehörten Robert Cray (Stop breaking down) und Bo Diddley (Who do you love). Stop breaking down allerdings geriet mehr als handzahm; zudem habe ich bis heute den Eindruck, dass Jagger den Gesangseinsatz in der ersten Strophe falsch ansetzt, was die Band dann kaschieren muss; die Nummer will, trotz Robert Crays Teilnahme, einfach nicht recht in Gang kommen, kein Vergleich mit der Studiofassung auf "Exile". Aber man nimmt diese willkommene Abwechslung auf einer der an Überraschungen oft eher armen Stones-Live-DVDs gerne mit. Who do you love mit Bo Diddley klappt da viel besser; Ron Wood hatte mit ihm schon '87/'88 getourt, verewigt auf "Live at the Ritz". Wie Diddley es allerdings schafft, in seinem einzigen Song an diesem Abend eine Seite zu fetzen, bleibt mir ein Rätsel; man sollte doch meinen, dass er sich für diesen Anlass einen neuen Satz Saiten gegönnt hätte. Tut dem Spaß aber keinen Abbruch.

Im Akustik-Set (Angie, Sweet Virginia) lassen sich die Stones auf einer kleinen Bühne ein paar Meter ins Publikum fahren, eine Art Vorläufer der spektakuläreren Brücke auf der nachfolgenden "Bridges to Babylon"-Tour.

Während Miss you befummelt Mick Jagger sehr telegen die Backgroundsängerin Lisa Fisher (die an diesem Abend leider keine Soloeinlage bekommt); während der Bandvorstellung züngelt er mit ihr, auf der Riesenleinwand weithin gut sichtbar, und lacht: "Sie hat mich gebissen!" Ungewöhnlich auch, dass Mick Jagger einmal selber (von Ronnie) vorgestellt wird. Während Honky Tonk Women läuft auf der Videoleinwand ein witziges Video, und Keith beendet Chuck Leavells Honky-Tonk-Pianosolo in Anlehnung an Jerry Lee Lewis mit seinem Fuß. Keith wirkt überhaupt sehr vergnügt, und Charlie wie immer sympathisch verlegen bei der Bandvorstellung. Dieser Konzertmitschnitt zeigt den neuen - damals noch recht schlanken - Bassisten Daryll Jones auf seiner ersten Tournee mit den Rolling Stones.

Zufall oder Absicht, die Klamotten der drei Hauptfiguren Mick, Keith und Ronnie in Rot, Schwarz und Weiß sind anfänglich farblich abgestimmt auf das Cover ihrer damals aktuellen "Voodoo Lounge"-CD; zudem sieht man Jagger bei Sympathy for the Devil in seinem markanten Frack-Zylinder-Sonnenbrille-Outfit. Auch die geile Bühne mit dem feuerspeienden Skorpion-Stachel gefällt mir besser als bei anderen Tourneen. Leider bleiben die Farben in diesem Film insgesamt etwas blass, und einige Gitarren- und Saxophon-Soli hätten etwas lauter gemischt werden dürfen. Ansonsten geht der Sound aber okay.

Das Hauptmanko liegt für mich in der Tatsache, dass der Konzertmitschnitt (im Original 156 Minuten lang, nachzuhören z.B. auf dem "Miami Dice"-Bootleg) um fast eine Stunde gekürzt wurde: So werden wir um ganze zehn Songs gebracht, darunter Rares wie Rocks off, Sparks will fly, Monkey Man und Heartbreaker, ebenso um eine Version von Live with me mit Sheryl Crow. Weiter fehlen Dead Flowers (im Akustik-Set), Beast of Burden, Before they make me run und Street Fighting Man; immerhin war die Liveversion von I go wild auf der gleichnamigen Maxi-Single untergebracht. Keiner dieser Songs war zu beanstanden, im Gegenteil, alle hätten der DVD mehr Pfeffer gegeben. Dennoch funktioniert sie in ihrer Zusammenstellung recht gut.

Des ungeachtet ist es sehr schade, dass die DVD seit Jahren auf dem offiziellen Nice-Price-Sektor vergriffen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (8 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 24,97
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Toby Tambourine
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Ort: Gießen

Top-Rezensenten Rang: 391