wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

147 von 155 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erster Eindruck!, 25. März 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix P90 Digitalkamera (12 Megapixel, 24-fach optischer Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display) schwarz (Camera)
Seit gestern habe ich sie endlich! Knapp 200 Fotos und der neue Besitzerstolz reichen natürlich noch nicht, um eine seriöse Bewertung abzugeben, - aber vielleicht interessiert der erste Eindruck.

Wer die Coolpix P90 zum ersten Mal in die Hand nimmt, fühlt sich an die Lumix FZ28 erinnert. Etwas größer und etwas schwerer, aber optisch und haptisch genauso solide und wertig wie ihre renommierte "Schwester" von Panasonic. Wegen des breiteren Objektivs ist sie nicht ganz so griffig, aber trotzdem liegt sie gut in der Hand. Das Gehäuse ist sauber verarbeitet und beweist, dass sich Kunststoff nicht wie "Plastik" anfühlen muss. Die Anordnung der Tasten und Räder halte ich für bedienfreundlicher und aufgeräumter als bei der Konkurrenz. Die Menüstruktur ist klar und übersichtlich, und die Daten sind sehr gut ablesbar.

Was natürlich sofort auffällt, ist das "riesengroße" ausklappbare Display. Normalerweise benutze ich lieber den Sucher, aber dieser "Bildschirm" hat mich auf Anhieb überzeugt. Selbst bei großer Umgebungshelligkeit liefert er ein kontrastreiches Bild. Da der Monitor praktisch die ganze Rückseite einnimmt, sind Fingerabdrücke nicht zu vermeiden, aber dank der widerstandsfähigen Beschichtung lassen sie sich leicht beseitigen. Es wäre eine "Sünde", wenn man diesen brillanten Bildschirm mit dem "Grauschleier" einer Display-Schutzfolie vernebeln würde!

Beeindruckend ist der gigantische Zoombereich. Das kurze kompakte Objektiv bildet im Weitwinkel einen größeren Bereich ab als das menschliche Auge erfassen kann. Gleichzeitig zoomt es zu einem echten "Fernrohr", wobei die Kamera bei ausgefahrenem Tubus auf eine stattliche Gesamtlänge von 17 cm anwächst.
Nie hätte ich gedacht, dass man jenseits von 500mm noch aus der Hand fotografieren kann! Aber die Coolpix P90 hält das Bild wirklich "stabil", und man kann hören, wie die Gegenschwingung im Inneren der Kamera die Erschütterungen ausgleicht. Also eine "echte" Bildstabilisierung - und nicht der bei vielen Kameras übliche digitale "Verwacklungsschutz", bei dem nur der ISO-Wert erhöht wird (um eine kürzere Aufnahmezeit zu ermöglichen)!

Bei den Motivprogrammen hat mich neben den heute üblichen Standards besonders "Dokumentkopie" überzeugt. Nützlich finde ich das Programm "Museum", mit dem sich auch eine kirchliche Trauung "blitzfrei" ins rechte Bild setzen lässt. Das Aufnehmen von Sprachnotizen zu einzelnen Bildern werde ich demnächst im Urlaub sicherlich nutzen.

Genial einfach ist die Programmverschiebung (Shiften!) mit dem griffigen Einstellrad. Das ersetzt praktisch die S-Automatik und die A-Automatik und eröffnet viele Gestaltungsmöglichkeiten, ohne dass man das Programm wechseln muss.
Richtig Spaß macht es, Bildserien zu schießen, wobei man in seiner Begeisterung über den Highspeed-Modus allerdings nicht vergessen sollte, dass man sehr schnell in einen "berauschenden" ISO-Bereich abdriftet.

Schade, dass der Akku-Ladestand erst eingeblendet wird, wenn der Akku schon fast leer ist! Das kann die Konkurrenz besser. Auch das Zoomen geht mit der P90 leider nicht so flüssig und präzise wie mit der FZ28. Dass man bei einigen Standardeinstellungen den Umweg übers Menü nehmen muss, ist ebenfalls nicht als "Fortschritt" zu werten. Außerdem frage ich mich, wie (und ob überhaupt?) man auf diesem Objektiv eine Gegenlichtblende anbringen soll. Im P90-Zubehör wird interessanterweise kein Sonnenschutz angeboten.

Eindeutige Pluspunkte der P90 sind:
- der enorme Zoom-Bereich
- das große Display
- die gute Bildstabilisierung.

Dass die P90 auch alles Andere besser kann als die Konkurrenz, kann ich (noch?) nicht erkennen. Aber nach kritischer Betrachtung der ersten Ergebnisse habe ich den Eindruck, dass die Kamera mit der Tatsache, dass sich jetzt stolze 12 Mill. Pixel auf dem winzigen Bildsensor drängeln, ganz gut zurechtkommt.

Die Kamera hat was! Sie hat alles, was ich brauche - und einiges mehr!

Ich finde, dass die Coolpix P90 das Potenzial für 5 Sterne hat.
Leichtfertige Vorschusslorbeeren? - Ich hoffe, dass die Kamera im Alltag hält, was sie (bisher!) verspricht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.05.2009 15:35:21 GMT+02:00
Frank Roedl meint:
Kann mich dem in keinster Weise anschliessen. Als langjähriger Besitzer einer Coolpix 5400 enttäuscht dieses Modell ebenso, wie die D600 !
Es ist wohl immer eine Frage dessen, mit was man vergleicht. Auch ich habe mich anfänglich von diesem verlockenden Zoom zum Kauf verleiten lassen.
Diese Kamera ist nicht nur billig sondern in vielerlei Hinsicht (Testkriterien) miserabel. Allein ein ordentliches Objektiv kostet ja schon mehr und das mag es wohl
am ehesten erklären. Um nicht nur irgendetwas in den Raum zu stellen, sollte man sich mal unter dkamera.de schlau machen und die P90 zum Beispiel einer
FujiFilm FinePix F200EXR gegenüberstellen ( kaufe ich jetzt !). Man kann dort zwei Kameras unter allen Kriterien vergleichen ! Dann erkennt man dort auch gleich
seine "vergilbten" Fotos wieder.
Nikon ist, war und bleibt langsam, bringt kein Weiß, verfälscht sehr stark im Rot. . . . Sehr viele unscharfe Bilder veranlassten mich zum Markenwechsel.
Mittels Stativ macht auch meine alte Kamera noch gute Bilder, hätte jedoch gerne ohne Hilfsmittel scharfe Fotos gehabt . . .
telesman@web.de

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.05.2009 12:29:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.05.2009 15:19:35 GMT+02:00
knipser meint:
Hallo Frank Roedl,
Sie schreiben: "Um nicht nur irgendetwas in den Raum zu stellen, sollte man sich mal unter dkamera.de schlau machen".
Ich glaube nicht, dass ich mit meiner Beurteilung "irgendetwas in den Raum gestellt" habe. Ich habe meinen "ersten Eindruck" von der Kamera beschrieben und einige Vorzüge der Kamera hervorgehoben. Gern hätte ich mich vorher bei dkamera.de "schlau gemacht", aber die Besprechung der P90 ist dort erst am 20. April erschienen. Meinen Beitrag habe ich aber schon am 25. März geschrieben!
So schlecht scheint die Kamera wohl nicht zu sein, denn sie erhält von dkamera.de die Empfehlung "Kauftipp" und das Prädikat "gut".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.06.2009 20:01:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.06.2009 20:03:04 GMT+02:00
Nordmann meint:
Auch hier gilt mal wieder das ungeschriebene Gesetz: Eine Kamera und somit auch die Fotos können nur qualitativ so gut sein, wie der Fotograf, der hinter der Kamera steht. Nicht nur bei DSLRs, sondern auch bei Bridge-Kameras bedarf es fotografischem und technischem Grundwissen! Ich bin wirklich kein sehr guter Fotograf, aber schaut Euch doch mal die beiden Sonnenuntergänge (aus der Hand fotografiert) und die Mondaufnahme (mit Stativ und vollem optischen Zoom fotografiert) an. Ich denke, diese Aufnahmen sind recht gut gelungen. Ich würde jederzeit die Nikon P90 (für den "Hausgebrauch") einer DSLR vorziehen. Meine EOS 450D habe ich glücklicherweise mit relativ wenig Verlusst noch verkaufen können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2009 00:06:24 GMT+02:00
pianoforte meint:
@Frank Roedl: Die Kameratests bei dkamera.de sind in keinster Weise repräsentativ noch qualitativ wertvoll. Ich habe dort schon sog. Testaufnahmen von Kameras gesehen, die ich teilweise selbst im Einsatz hatte oder habe und diese Testaufnahmen waren auf eine mir unerklärliche Art und Weise sehr schlecht, also unscharf, unterbelichtet etc..
Die Aussagen und Aufnahmen von dkamera.de im Bezug zu einzelnen Kameramodellen stimmten in keinster Weise mit meinen langjährigen Fotoerfahrungen überein.

Veröffentlicht am 07.08.2009 16:49:45 GMT+02:00
Heppy meint:
Also ich kann dem Ersteindruck nur Zustimmen...

Ich finde besonders die Makrofunktion sehr schön.

Veröffentlicht am 13.08.2009 12:00:24 GMT+02:00
A. Gohlke meint:
ich hätte da eine frage: und zwar wird ein ladekabel mit geliefert weil das nämlich nicht in dem Lieferumfang der Produktbeschreibung steht
und wenn nicht welches Ladekabel (oder Akkuladestation) wäre da empfehlenswert?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.09.2009 11:30:24 GMT+02:00
A. Wong meint:
@ pianoforte: stimmt, die Tests von www.dkamera.de kann man in der Pfeife rauchen und sollte sie keinesfalls als Kaufentscheidung nehmen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2010 00:17:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.06.2010 00:18:38 GMT+02:00
Frank Roedl meint:
DANKE für die Info - War lange nicht hier - erst heute gelesen. In der Zwischenzeit habe ich mir auch eine handliche Canon PowerShot SX200 IS gekauft mit einem 12 x Zoom. Liegt vergleichsweise schlecht in der Hand (zu glatt), macht aber recht ordentliche Fotos. Makro ist super ! Weniger tolle Aufnahmen sind bei mangelndem Licht; Nachtaufnahmen fast unmöglich.
Preis-Leistung sind ok und so freue ich mich nahezu tagtäglich über diese schnelle kleine, handliche !! alltagstaugliche Kamera.
‹ Zurück 1 Weiter ›