Kundenrezension

12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine amerikanische Familie, 2. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Brothers - Zwei Brüder. Eine Liebe. (DVD)
Dem Titel entsprechend werden gleich zu Beginn beide Brüder charakterisierend eingeführt: Bevor Sam, Captain in der U.S. Army, zu seinem zweiten Einsatz in Afghanistan aufbricht, schreibt er an seine Frau Grace einen Brief, den diese im Falle seines Todes zugestellt bekommt. Er versichert ihr, dass das Einzige, dessen er sicher in dieser Welt sein kann, seine Liebe zu ihr ist. Gleich danach wird er zusammen mit Frau und beiden Töchtern gezeigt: Eine glückliche amerikanische Familie. Nun sehen wir Tommy - wie er gerade aus dem Gefängnis entlassen wird und sich grinsend von seinen Mitgefangenen verabschiedet. Am Tor holt ihn Sam ab, während die beiden sich umarmen wird der Titel "Brothers" eingeblendet.
Allein diese Grundkonstellation - disziplinierter Familienvater und aus der Bahn geratenes schwarzes Schaf sind ungleiche Brüder - böte schon einiges an Erzählstoff, aber "Brothers" baut darauf die Geschichte von der seelischen Verletzung durch den Krieg auf, die in ihrer Langzeitwirkung und der destruktiven Kraft auf alle umgebenden Menschen katastrophaler wirkt als die Kriegshandlungen selbst.
Während Sam nach einem Helikopterabsturz als tot gilt, nähern in der Heimat seine Frau, die Kinder und sein Bruder Tommy sich einander an. Die Todesnachricht scheint auch Tommy endlich aufgeweckt zu haben: Er renoviert die Küche der Familie und findet wieder Zugang zu seinem Vater, mit dem er sonst ständig stritt und der ihn als Verlierer verachtete. Als der bis dahin 'nur' gefangene und in der Gefangenschaft zu einer schrecklichen Tat gezwungene Sam wieder heimkehrt, müssen alle ihren Platz neu finden. Sam ist ein anderer Mensch und ein Anknüpfen an das vergangene Leben gelingt so nicht mehr. Auch Tommy beansprucht seinen Platz im Familienleben, denn die Töchter lieben ihn bereits mehr als ihren - nun ihnen Angst machenden - Vater und so steht die Familie vor einer Zerreißprobe.
Jim Sheridan (In America, Im Namen des Vaters, Mein linker Fuß) hat zwar ein Remake des gleichnamigen dänischen Films Brothers - Zwischen Brüdern von Susanne Bier gedreht, aber er hat, obwohl viele Szenen identisch sind, eigene Akzente gesetzt. Während im Original der Schwerpunkt ganz auf der psychologischen Seite liegt und diese hervorragend und tiefgehend herausgearbeitet wird, betont Sheridan den amerikanischen Aspekt: Nach Vietnam sind die Kriege in Afghanistan und dem Irak erneut eine harte Probe für das amerikanische Selbstbewusstsein, denn ein Siegesgefühl ist kaum vorhanden. Vielmehr wächst das Bewusstsein dafür, wie schmerzlich der Krieg in die heimische (Familien-)Welt eingreift und das Trauma Einzelner zu einem nationalen Trauma sich auswächst.
Obwohl die Kriegswelt in Afghanistan lange Zeit die Filmerzählung prägt, ist "Brothers" doch eher ein Familienfilm. Eine amerikanische Familie, die durch das Militär geprägt ist, denn auch der Vater war bereits Soldat in Vietnam, kämpft mit dem inneren Zusammenhalt. Es geht darum, das Richtige zu tun und zugleich zu erkennen, dass es keine reinen Erfolgsgeschichten im Leben gibt. Durch den Krieg legt sich ein dunkler Schatten auf die Ehe des ehemaligen Quarterbacks mit der Cheerleaderin, die nun ihre Liebe gegen die Dämonen von Schuld und Gewalt erneut unter Beweis stellen müssen.
Nicht zuletzt sind es die hervorragenden schauspielerischen Leistungen von Jake Gyllenhaal (Tommy Cahill), Natalie Portman (Grace Cahill), Tobey Maguire (Capt. Sam Cahill) und Sam Shepard (Vater Cahill), aber auch der Kinder Bailee Madison (Isabelle Cahill) und Taylor Geare (Maggie Cahill) die den Film sehr sehenswert machen. Dieses Remake ist eines der raren Beispiele dafür, dass eine eigenständige Interpretation eine sehr gute Geschichte mehrfach sehenswert erscheinen lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.06.2011 17:21:00 GMT+02:00
Anja meint:
Danke für diese ausführliche Bewertung.
Bin schon sehr gespannt auf den Film. Ist es erlaubt, diesen Beitrag demnächst auf meiner Jake-Gyllenhaal-Fansite unter dem Hinweis "Bewertung von M. Ostermann auf amazon.de" zu veröffentlichen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2011 17:54:58 GMT+02:00
Hallo,
da die Rezensionen öffentlich sind, können sie auch weitergegeben werden, solange der Autor genannt wird, also kurze Antwort: Ja!

Veröffentlicht am 08.06.2011 18:57:09 GMT+02:00
K. Brandner meint:
Hmm... bei den meisten, ganz überwiegend positiven Rezensionen habe ich das Gefühl, einen anderen Film gesehen zu haben. Besonders die häufige Betonung, dass dieser für mich immer noch absolut überflüssige Film eine wie auch immer geartete Kritik an amerikanischen Militärinterventionen ist, kann ich nicht nachvollziehen, mir fällt keine einzige Szene ein, die dramaturgisch deutlich Position gegen den Afghanistankrieg bezieht, dieser ist aus meiner Sicht nur Staffage für einen seelischen Konflikt, ein schicksalshaftes Dilemma, an dem der Protagonist - und mit ihm fast seine Familie - zerbricht. Warum dieser Film dadurch wertvoll wird, dass er angeblich zeigt, dass Amerikaner irgendwie anders leiden und sterben als der Rest dieser Welt ist mir schleierhaft, psychisch gezeichnete Veteranen gibt es wohl auf der ganzen Welt.
Auch bei den Schauspielern bin ich immer noch der Meinung, dass es hier geradezu groteske Fehlbesetzungen gibt. Tobey Maguire als ehemaliger Quarterback und Frau Portman als gereifte Cheerleader-Hupfdohle? Na ja, wems gefällt...
Trotzdem eine ausführliche und zumindest teilweise argumentative Rezension, das gibt es hier leider nicht so oft.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (54 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
EUR 14,99 EUR 13,07
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent