Kundenrezension

7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur optisch ein ungewöhnliches Buch, 3. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Meine 500 besten Freunde (Gebundene Ausgabe)
Ganz klar, zuerst fällt an diesem Buch die Optik auf. Ein dunkelblauer Leineneinband ohne Schutzumschlag, dunkelblau sind auch der Seitenschnitt eingefärbt und das Lesebändchen, selbst die Schrift scheint dunkelgrau oder -blau zu sein.
Der Titel in Verbindung mit der Farbe lässt an ein gewisses Internetportal denken, wo so mancher Zeitgenosse Hunderte so genannter Freunde hortet, doch eine offensichtliche Verbindung hierzu gibt es nicht. Stattdessen sind die Protagonisten der 13 Kurzgeschichten Personen aus der Berliner Kultur- und Kunstszene, Leute von Film und Fernsehen, "Zeitungsmenschen", Autoren und so weiter, und sie streben alle verzweifelt nach Berühmtheit oder noch mehr Berühmtheit, je nach Status, nach Erfolg im Beruf oder beim anderen Geschlecht. Dazu sind ihnen ungewöhnliche Mittel recht, und manchmal sind diese Mittel billig, meistens nicht.

Johanna Adorján hat mit ihrem ersten Roman ein sehr persönliches, an die wahre Geschichte ihrer Großeltern angelehntes Buch vorgelegt, die Kurzgeschichten sind völlig anders. Jede einzelne ist ein raffiniert konstruiertes kleines Kunstwerk, scheinbar für sich stehend, bis in der letzten Geschichte die Fäden überraschend zusammenlaufen - ein regelrechter Geniestreich.
Es sind größtenteils Menschen in scheiternden oder gescheiterten Beziehungen, die im Buch und meist auch innerhalb ein und derselben Geschichte aufeinandertreffen. In der ersten Geschichte haben sich zwei Freundinnen verabredet, die sich aus gutem Grund eigentlich nichts mehr zu sagen haben und den Abend aneinander verschwenden. Eine weitere Geschichte handelt von einem Journalisten, der überzeugt ist, eine Auszeichnung zu erhalten, für die er nominiert wurde, und in seiner Selbstüberschätzung völlig übersieht, dass seine Ehe eine Farce ist. Es gibt einen angehenden Regisseur, der unbedingt einen alten Filmstar aus der Nazizeit in der Hauptrolle seines Abschlussfilms für die Akademie holen will und dessen Unwillen geflissentlich übersieht, worauf es zu einer unangenehmen Überraschung kommt. Da ist die Jungschauspielerin, die bei einem Empfang alles tut, um einer Klatschjournalistin zu entgehen, und nicht begreift, dass diese sich für sie überhaupt nicht interessiert.
Drogen, Sex, Betrug, Alkohol und alle Nuancen von angespannten Beziehungen sind die Würze für diese Geschichten, die allesamt überraschend enden.
Adorján schreibt distanziert, berichtet gewissermaßen, sie nötigt dem Leser nicht ihre Sichtweise auf, nicht einmal, wenn es einen Ich-Erzähler gibt. Vielleicht deshalb bestürzen diese Geschichten so sehr und hinterlassen ein eigenartiges Gefühl der Verlorenheit und Leere - was nicht negativ hinsichtlich der Qualität der Geschichten gemeint ist, sondern nur die Stimmung wiedergibt.
Ein Buch, das nicht nur das Regal schmückt, sondern gute Chancen hat, immer wieder einmal in die Hand genommen und gelesen zu werden; ausgezeichnete Geschichten, die neugierig auf mehr von dieser vielseitigen Autorin machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details