Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16 weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog HI_KAERCHER_COOP Hier klicken
Kundenrezension

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super TV mit einer Einschränkung, 2. Juli 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LG 42LM640S 107 cm (42 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV) (Elektronik)
Da ich vor und nach dem Kauf des Gerätes bereits sehr von den Rezensionen hier profitiert habe, möchte ich gerne auch etwas "zurückgeben".
Ich bemühe mich möglichst, nicht allzuviel zu wiederholen, was hier bereits geschrieben wurde, aber leider habe ich nicht mehr alle Berichte und Kommentare im Kopf.
Anm: Leider ist es doch ein ziemlicher Roman geworden, sorry!

Vorab:
Ich benutze das Gerät NICHT für Spiele und NICHT zum Surfen im Internet und habe auch KEINEN Blue-ray-Player oder Playstation.
Ich habe das Gerät "nur" zum Fernsehen und Aufzeichnen von Sendungen gekauft: Spielfilme, Dokumentationen und Serien. Aber kein Fußball, kein sonstiger Sport.
Da ich nur unregelmäßig zu Hause bin, war mir die PVR-Funktion (Aufzeichnung auf Festplatte) sehr wichtig und darüber will ich hauptsächlich berichten.
Da diese Funktion in der "Bedienungsanleitung" (hahaha) und der Hilfe-Funktion nur wenig beschrieben wird, habe ich das meiste mittels Try-and-error-Verfahren und Rückfragen beim LG-Support herausgefunden. Der LG-Support ist übrigens sehr schnell (immer max 1 Tag), die Antworten kompetent und man sieht, dass meine Fragen wirklich gelesen und möglichst individuell beantwortet wurden.

Der negative Teil zuerst:
- Am schlimmsten: Die angeschlossene Festplatte (bei mir: Intenso 2TB, 3,5 " mit eigenem Netzteil und USB 3.0) kann tatsächlich nur mit dem einen TV-GERÄT "gelesen" werden, welches die Platte auch formatiert hat und mit dem man aufgenommen hat!
- Im Klartext: Ein Ersatzgerät, Austauschgerät (selbst wenn es das gleiche Modell ist) oder gar (hoffentlich erst nach vielen Jahren) Nachfolgegerät kann die aufgezeichneten Sendungen nicht mehr lesen!!! Ein klares K.O.-Kriterium, wenn man aufgezeichnete Sendungen ggf. für Jahre archivieren möchte!

- Da das Gerät mir aber ansonsten (Bild- und Tonqualität, Anschlussmöglichkeiten, 2D zu 3D-Konvertierung, Aufnahme-Möglichkeiten) sehr gut gefällt, wollte ich es nicht zurücksenden.
- Die Lösung: Mittels eines 1,5m-Sat-Antennen-Kabels habe ich meinen "alten" HD-Sat Receiver Comag SL 40HD mit angeschlossener Festplatte vor das TV geschaltet (sog. Durchschleifen: Sat-Antennen-Anschluss in den Receiver , Verbindungskabel vom Receiver (out) zum TV (sat in)).
- Das TV ist hierbei "Master", d.h. es funktioniert in allen Belangen so, als hinge gar kein Receiver davor, auch wenn der Receiver auf Standby geschaltet ist. Also Kanalliste, Smart-TV, Aufnahme-Funktionen auf Festplatte. Jetzt nehme ich den "normalen" Kram, den ich nur kurz archivieren möchte, via LG-TV auf die Festplatte auf. Lediglich einzelne Sendungen, die ich mir für länger archivieren will, nehme ich über den SAT-Receiver auf. Man muss dabei allerdings darauf achten, dass auf dem TV zu diesem Zeitpunkt der gleiche Kanal geschaltet ist wie auf dem Receiver. Andernfalls gibt es kein Sat-Signal an den Receiver. Ich programmiere daher die entsprechende Sendung am TV und am Receiver. Das ist zwar umständlich, aber ich habe bisher keine bessere Lösung gefunden.

Positiv:
- Die Aufnahmefunktionen selbst des TV sind m.E. sehr gut, man kann vor allem Wiederholungen recht gut programmieren , hat die Auswahl zwischen festen Wochentagen oder individuell gewählten. Praktisch bei Serien, die z. B nur einmal wöchentlich oder z.B. Mo-Fr oder an 2 Tagen pro Woche laufen. Kleiner Nachteil: wenn man die Sendung per EPG ausgewählt hat, ist es sehr umständlich, die Wiederholungen oder abweichende Zeiten einzugeben. Man muss die programmierte Sendung nochmals aufrufen und die Änderungen eingeben, und das auch noch für jeden der Punkte (Uhrzeiten, Wochentage, Wiederholungen) einzeln mit Speichern und wiederaufrufen. Aber trotzdem mehr Möglichkeiten als mit all meinen bisherigen Receivern.

- Wenn man ein Programm aufnimmt, kann man (nur in dieser Kombination mit dem Receiver!) ein anderes sogar ansehen, wenn es zur gleichen Sendergruppe gehört (oder zum gleichen Transponder?). Achtung: ein "falsches" Umschalten am TV killt mangels Signal die Aufnahme am Receiver, umgekehrt jedoch nicht.

- Wenn man ein Programm im TV aufnimmt, kann man gleichzeitig eine vorher vom LG-TV auf die Festplatte aufgezeichnete Sendung ansehen.
- Auch Sendungen der gleichen Sendergruppe vom angeschlossenen Receiver , der daran angeschlossenen Festplatte oder vom ans Gerät mittels HDMI-Eingang angeschlossenen DVD-Player kann man ansehen, während man aufnimmt.
- Lediglich (anderweitig aufgenommene) Filme von einer externen, direkt ans TV angeschlossenen Festplatte kann man nicht ansehen, während eine Aufnahme läuft.

Kleine Tips für die Aufnahme/Wiedergabe:
- Während der Aufnahme oder der Wiedergabe einer Aufnahme von der Festplatte kann mit mit einem Druck auf die ok-Taste der Fernbedienung ein kleines Status-Fenster am unteren Bildschirmrand öffnen. Dort sieht man einige Angaben zur Aufnahme. Mit den Pfeiltasten rechts und links von der Ok-Taste kann man nun sehr schnell vor- und zurückspulen (viel schneller als mit den "normalen" Vor- und Rücklauf-Tasten; mit diesen ist es auch nicht besonders "zielsicher"). Die Zeitangabe "läuft" dabei in Echtzeit mit, man sieht also, wie die Zeit "weiterläuft". (sorry, kann es nicht besser ausdrücken) Die üblichen 10-Min-Werbeblöcke sind so bequem und zielsicher in ca 5-10 Sec überwunden 
- Mit der schon öfter genannten App fürs Tablet/Smartphone kann man in diesem Status-Fenster sogar "springen", falls man z.B. am Ende einer Sendung nochmal schnell fast zum Anfang möchte oder wenn man bei der Wiedergabe erst mal sehen will, ob die Sendung ganz drauf ist.
- Beim Druck auf die Rec-Taste startet sofort die Direkt-Aufnahme ohne Vorlaufzeit. Ein nochmaliger Druck auf diese Taste nach einigen Sekunden öffnet ein kleines Menü, in dem man die Endzeit der Aufnahme einstellen kann.
- Ich nutze diese Direkt-Aufnahme auch statt Time-Shift (Pause-Taste), da die Aufnahme - im Gegensatz zu Time-Shift - auf Platte gespeichert wird. Wenn man wirklich nur "mal kurz raus" möchte, drückt man kurz nach der Rec-Taste die Pause-Taste , dann kann man nach der Rückkehr an der gleichen Stelle weitergucken. Sollte doch noch mehr dazwischen kommen, hat man eine ganz normale, abspielbare Aufnahme ab dem Zeitpunkt des Tastendruckes.

Insofern: Unglaublich komfortabel, daher nutze ich die beschriebene Lösung über den vorgeschalteten Receiver wirklich nur noch für Sendungen , die ich bei Verlust sehr vermissen würde.

- Bild- Einstellungen: Dazu haben mir die vielen unterschiedlichen Postings hier unheimlich geholfen (vielen Dank an Kevin und viele andere!), wobei ich letztendlich auch diese nochmals ein wenig nach meinem persönlichen Geschmack verändert habe.
Wichtig: die Einstellungen sollte man für alle Quellen gesondert einstellen, z.B. ist "Kino" vom SAT-Eingang nicht gleich "Kino" von der Festplatte. Am einfachsten: Werte beim TV-Signal (am besten ein HD-Sender) so einstellen , wie es am besten gefällt, notieren und dann bei einer Widergabe von anderen Quellen nochmals (einmalig) einstellen. Bei 3D sind die Werte nochmals anders, hier muss auch die getönte Brille ausgeglichen werden.

- Ton-Einstellungen: keine vorgewählten Modi, sondern "Benutzereinstellungen" und "benutzerdefinierter EQ" gewählt. Dort die einzelnen Frequenzen nach meinem Geschmack gewählt und voila: ein richtig guter Klang, selbst im Vergleich mit der alten "Röhre".
Noch besser geht’s nur über die Stereo-Anlage. Da meine Stereo-Anlage (gleichzeitig DVD-Player) keinen optischen Eingang hat, hat mir der LG-Service folgende Tips gegeben:
1. DA-Wandler zwischen optischen Ausgang des TV und Chinch Eingang der Anlage
2. Scart-Verbindung zwischen Anlage und TV
3. Kabel vom Kopfhörer-Ausgang (3,5mm Klinke) zum Chinch-Eingang der Anlage – dann werden aber die TV-Lautsprecher ausgeschaltet.
Ich habe Variante 3 gewählt, da ich die TV-Lautsprecher ja dann nicht brauche.
Übrigens: Auch ein Super-Duper-HDMI-kabel mit ARC und allen Schikanen nützt für diesen Zweck nichts, da der LG-TV kein Audio-Ausgangs-Signal über HDMI zur Verfügung stellt!

Umwandlung 2D in 3D:
kommt natürlich nicht an echtes 3D heran (keine Pop-Outs), aber wenn man wie ich zu geizig ist für einen Blue-ray-player und die entsprechenden Scheiben ist es ein netter Kompromiss. Außerdem gibt es Dokus und Serien eh nicht als echtes 3D. Gerade die Landschafts-Berichte der neuen Art mit tief fliegenden Kameras sind in "Hilfs-3D" sehr cool. Bei Berichten über Städte kommt man sich vor, als säße man mittendrin. Die 3D-Bild-Einstellungen sollte man nicht übertreiben, ich habe den Modus "kino" als angenehm. Bei 3D ist es sehr wichtig, nicht seitlich versetzt zum TV zu sitzen und wenn möglich in dunkler Umgebung. Ich empfinde den Unterschied zwischen heller Umgebung tagsüber und dunkler am Abend als erheblich.

Fazit:
Super TV für das Geld – Und in Sachen 3D-Umwandlung, Anschluss-Möglichkeiten und PVR-Möglichkeiten mehr als ich erwartet hätte.
LG 42LM640S 107 cm (42 Zoll) Cinema 3D LED Plus Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full-HD, 400Hz MCI, DVB-T/C/S2, Smart TV) schwarz
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]