Kundenrezension

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auferstanden - zu neuer Bestform, 13. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Sherlock - Series 3 [2 DVDs] [UK Import] (DVD)
Gut. Dass Sherlock Holmes auch den Todessturz am Ende der zweiten Staffel überleben würde, war keine große Überraschung. So will es - neben Produzenten und Publikum - ja auch die Romanvorlage. Aber wie weitermachen, nun da Erzfeind Moriarty (meiner Meinung nach fantastisch interpretiert von Andrew Scott), zumindest vorübergehend, außer Gefecht gesetzt wurde?
Aber auch hier haben sich Produzenten und Drehbuchautoren wieder einiges einfallen lassen, um Arthur Conan Doyles viktorianischen Detektiv gründlich abzustauben.

Mini Episode: Um den Übergang auf Staffel 3 zu erleichtern, wurde Ende Dezember in Großbritannien eine Mini-Episode ausgestrahlt, in der mit der Vermutung gespielt wird, dass Sherlock weiterhin lebt und Fälle löst. Dabei nähert er sich geographisch England. Außerdem thematisiert wird John Watsons Trauer über den Verlust seines Freundes.

Folge 3.1: The empty Hearse (Der leere Leichenwagen)
Zwei Jahre sind seit Sherlocks Tod vergangen und John Watson kämpft noch immer mit seiner Trauer. Zuspruch bekommt er von seiner neuen Freundin Mary (verkörpert von Martin Freemans (alias J. Watson) Ehefrau Amanda Abbington), mit der er sich verloben möchte. Sherlock hingegen wird von seinem Bruder Mycroft (gespielt vom Schaffer und Drehbuchautoren der Serie Mark Gatiss) zurück nach England rekrutiert, um dort gegen eine Untergrundterrorzelle, die einen Anschlag auf London plant, zu ermitteln. Am Ende der Folge wird ein indirekt neuer Super-Feind vorgestellt.
Drehbuchautoren und Darstellern gelingt mal wieder ein gekonntes Spiel zwischen den Ermittlungen und, vor allem, den persönlichen Einblicken auf die Charaktere. Insbesondere beim erstmaligen Aufeinandertreffen von Detektiv Holmes und Partner Watson wurde nicht mit kreativen Ideen gespart. Durch Witz und intelligenten Schnitt droht das Ganze nicht zu Schmalzig zu werden. Insgesamt also ein sehr gelungener Start in die neue Staffel.

Folge 3.2: The Sign of Three (Das Zeichen der Drei)
John und Mary heiraten, Sherlock ist selbstverständlich Trauzeuge. Außerdem treibt ein Mörder sein Unwesen, der natürlich auch seinen Auftritt auf der Hochzeit haben darf.
Einfe Folge, die weniger durch technische Rafinesse besticht, als durch Schauspielkunst und Dialoge bzw. Monologe. Aktionversierte Zuschauer werden vermutlich nicht ganz auf ihre Kosten kommen, Fans von Kabinettstücken hingegen werden vermutlich die Folge gleich mehrfach sehen, um alle Details und die extrem ausgereiften Monologen nachzuverfolgen. (In dieser Folge, mehr als in allen anderen, bedarf es schon recht guter Englischkenntnisse, um den Darstellern zu folgen.)

Folge 3.3: His last Vow (Sein letztes Gelöbnis)
Der in der ersten Fole der dritten Staffel vorgestellte Super-Feind bekommt seinen Auftritt im Körper des Dänen Lars Mikkelsen (Bruder von Schauspiel-Export Mads Mikkelsen). Als Medienmacher hat er Einfluss auf Regierungen wie Privatpersonen und übt nach seinem Willen in Form von Erpressungen Druck auf diese aus. Wie Sherlock ist er ein Gedächtniskünstler und Informationensammler und macht sich daher als Feind glaubwürdig. Auch dieses Mal hat der Fall eine persönliche Komponente in Gestalt von Johns Frau Mary.
Mehr als in allen anderen Folgen wird auf die Psyche der Charakter eingegangen. Dabei zeigt sich nicht nur in bisher ungezeigter Weise, wie weit Sherlock bereit ist, für die Lösung eines Falles zu gehen, es werden auch die Handlungsmotive von John Watson, seiner Frau Mary und auch von Sherlocks Bruder Mycroft thematisiert. Sehr persönlich wird es dabei durch die gelungene Darstellung von Sherlocks und Mycrofts Eltern (dargestellt durch Timothy Carlton und Wanda Ventham, den Eltern von Sherlock-Schauspieler Benedict Cumberbatch).

Fazit:
Insgesamt ist die neue Sherlock-Staffel weniger auf die kriminellen Aspekte konzentriert, als die zwischenmenschlichen und psychologischen Komponenten. Damit entfernt sich die Serie weiter von Doyles Literaturvorlage. Allerdings kann ich mich meinen Vorgängern nur anschließen, und finden, dass dies der Serie keineswegs schadet. Einen großen Anteil daran haben die schauspielerischen Leistungen der Darsteller, die ganz offenbar weniger nach äußerlichen Kriterien, sondern nach Können gecastet wurden und damit einen erfrischenden Ausgleich zu US-Hochglanz-Produktionen bilden.
Mycroft-Darsteller Gatiss hat sich selbst einen wesentlich größeren Anteil, das in den ersten beiden Staffeln bekannte Spiel zwischen Sherlock und der Londoner Polizei wird im Gegenzug praktisch nicht mehr thematisiert. Das ist zwar schade, jedoch vermutlich unausweichlich, um Serie und Darsteller weiterzuentwickeln.
Ich bin in jedem Fall wahnsinnig gespannt, wie die nächste Staffel sein wird und verbringe die Zeit dahin mit dem Bonusmaterial!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (234 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (192)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 12,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 14.272