Kundenrezension

5.0 von 5 Sternen Gewohnt gut!, 13. April 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Juarez: Bound in Blood (Uncut) (Computerspiel)
Call of Juarez: Bound in Blood erzählt die Vorgeschichte des 2006 erschienen "ersten" 2ten Teils. Das Spiel beschreibt die Charakter-Entwicklung der Brüder Ray und Thomas, welcher zusammen mit seiner mexikanischen Ehefrau in den ersten Minuten des Vorgängers zu Tode kommt. Außerdem, wie Ray zu seiner Berufung als Prediger gekommen ist. Soweit so gut, mehr will ich jetzt auch nicht spoilern, für alle, die den Vorgänger noch vor sich haben.

Zur Sache, Bound in Blood ist bis zur letzten Minute packend. Dabei hat sich der polnische Entwickler Techland in großen Teilen das Kampfsystem von Call of Duty abgeschaut, mit einer kleinen, aber umso wichtigeren Erweiterung: der automatischen Deckung hinter Gelandeöbjekten und Kisten. Sehr lobenswert. Außerdem gibt es keine Hitpoints mehr, die erst mühsam mit Medkits wieder aufgearbeitet werden müssen - was den Vorgänger stellenweise unverschämt schwer gemacht hat. Zeitgleich sind die Duelle jetzt sehr viel fordernder und hängen sehr von Reaktionszeit des Spielers ab.
Bei Grafik und Sound ist hingegen alles beim alten geblieben, was bedeutet, dass man hier nicht tiefgestapelt hat. Optisch bietet das Spiel eine stimmige Atmosphäre mit wunderbaren HDR-Effekten und sehr kontrastreichen Texturen, wie bereits im ersten Teil. Die Landschaft wirkt logisch und es kommt fast ein wenig Open-World-Feeling auf, was sich besonders bei den weitläufigen Pferde- und Zwischenlevels zeigt, in denen man außerdem bis zu drei Nebenquests gegen Bezahlung annehmen kann. Dabei geht es weniger darum, dass die Grafik oppulent ist - was sie zuersteinmal eben NICHT ist - als dass sie voll und ganz die Atmosphäre unterstreicht und dieser dient. Hier kann sich so mancher Entwickler eine Scheibe abschneiden. Einzig die Mimik der Figuren wirkt sehr aufgesetzt, bis auf ein Verziehen der Mundwinkel und Wimpernklimpern sehen die Charaktere allesamt sehr teilnahmslos aus und zappeln stattdessen ganz gerne mal mit ihren Polygon-Gliedmaßen herum und rollen dabei wild die Augen, wie man es aus dem ersten Far Cry kennt - was die Spannung aber nur wenig trübt. Man merkt halt insgesamt, dass auch gleich für die Konsole mitprogrammiert wurde.
Musik und Effekte sorgen auch diesmal wieder für eine einwandfreie Wildwest-Kulisse. Die Sounds der Waffen wirken sehr echt, wie aus den Zeiten, als man noch mit Schwarzpulver schoss. Einzig zu bemängeln ist das merkliche Rauschen in den Stimmen der Charaktere, ein Zeichen dafür, dass man die Qualität der Ogg-Dateien zugunsten des Speicherplatzes kleingehalten hat. Stört aber ebenfalls nicht weiter.

Die Story an sich geht von popcornmäßig-platt bis zu philosophish-ergreifend. Auf der einen Seite stehen die Frau und das Gold und die andauernden und herrlich banalen Reibereien von Ray und Thomas, auf der anderen der kleine Bruder, der den Weg Gottes beschritten hat und verzeifelt versucht, die beiden älteren zur Vernunft zu bringen. Dabei haben Ray und Thomas definitv Unterhaltungswert, auch wenn die Dialoge bisweilen etwas einfältig klingen und die gegenseitigen Neckereien wärend des Kampfes nur ein begrenztes Repertoire aufweisen, was bedeutet, dass sich die Sprüche alle paar Minuten mal wiederholen können. Passt aber vielleicht auch ganz gut zum Verhalten eines Outlaws. :)
So ist immer für Abwechslung gesorgt, und ich habe mich nie dabei ertappt, dass ich mich langweile.

Die Steuerung ist nahezu die gleiche wie aus dem ersten Teil, ähnlich intuitiv und man sollte die Belegung der Tastatur und Maus genauso lassen wie sie ist - weil sonst insbesondere in den Szenen, in den man mit beiden Colts getrennt ballern kann, eine Menge an Spieldynamik verloren gehen kann.

Die Spieldauer beträgt ziwschen 6 und 8 Stunden, was nach meiner Meinung gerade so ausreicht. Ein wenig mehr hätte ich mir schon gewünscht, allerdings ist die Zeit insgesamt gut bemessen.

Techland zeigt ein weiteres Mal, wie gute Spiele sein können, wenn deren Fokus nicht auf 8facher Kantenglättung, 16fachem Filter und Späßen wie Tesselation und schlussendlich dem Kauf der derzeit aktuellen HighEnd-Grafikkarte liegt. Grafik allein macht kein Spiel aus. Das beweisen die CoD-Reihe im Allgemeinen und CoJ im besonderen. Erstere erinnern von der Inszenierung her an einen Blockbuster von Micheal Bay mit bekannt platter, aber eben von der ersten Sekunde an überwältigender Handlung, zweitere brillieren durch Eigenhumor, spinnen den Handlungsfaden konsequent und ohne allzu fragwürdige Wendungen durch und schaffen nachher ein ähnlich gutes Ergebnis, ohne CoD-mäßig dick aufzutragen. Wenn es doch nur mehr solcher Spiele gäbe...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (70 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (33)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
EUR 19,95 EUR 8,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 168.956