Kundenrezension

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ein viel zu nüchternes Rockalbum von Paul Rodgers & Smile, 16. September 2008
Rezension bezieht sich auf: The Cosmos Rocks (Audio CD)
Los geht es auf dem Album mit einem gradlinigen Rocker ohne wesentliche Überaschungen.

In Song Nr 2, Time to Shine klingt der Gesang wie der von John Farnham und somit für meine Ohren nervig.

Still Burnin' ist ein Track, der wie viele auf dieser Platte seine Momente besitzt, aber den es so auch bereits unzählige Male zuvor im Bluesrockgefilde gegeben hat.

Der erste kleinere Lichtblick ist die Ballade Small mit einem wirklich mitreißenden Refrain.

Warboys hingegen dürfte Hard'n'Heavy-Fans gefallen. Der Song ist auch für mich nicht vollkommen uninteressant.

Mit We Believe gibt es dann einen schlagerlastig, sehr anstrengenden Song, der mich wiederum an Farnham erinnert.

Zum Glück geht es danach eher lässig weiter mit Country (Call Me) und schön verspieltem Blues (Voodoo) - zwei Songs die keine Begeisterungsstürme auslösen, aber auch nicht weh tun.

Dies gilt auch für die belanglos dahin schipperende Ballade Some Things That Glitter.

Was danach folgt, ist für mich der einzige Burner auf dem Album: C-Lebrity - ein Stück, das völlig ohne Melodie auskommt und dennoch abgeht wie Schmitz Katz, indem einzig allein auf einen Riff aufgebaut wird.

Es folgt wieder ein ruhiges Stück, das wieder nur so vor sich hinplätschert, sich jedoch durch den todtraurig wirkenden Refrain übers Wasser hält.

Sehr unglücklich gewählt folgt hierauf mit Say It's No True nochmal eine Ballade, die zumindest etwas weniger zäh wirkt, auch dank dem Wechsel der Sänger.

Auch nicht unübel ist Surf's Up, School's Out, aber nunmal leider ebenfalls wieder weder Fisch noch Fleisch.

Das schöne Reprise von Small beendet das Album.

Fazit: Insgesamt herrscht auf dem Longplayer gekonnte Langeweile. Man hört Songs zwischen Rock, Heavy, Blues, Pop und Schlager, die man irgendwie alle schon irgendwo von irgendwem anders gehört hat. Es fehlt das Besondere, die persönliche Note.

Dabei scheint eine ganze Menge Potential verschenkt worden sein, denn beim genaueren Hinhören erkennt man eine Menge interessanter Details, ein prickelndes Gitarrensoli hier, ein einnehmender Soundeffekt hier. Es scheint, als wollte da etwas heraus, aber irgendetwas hat die drei Musiker zurückgehalten.

Vielleicht hätte man Tim Staffel zurück ins Boot holen sollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Oberhausen

Top-Rezensenten Rang: 4.227.236