Kundenrezension

28 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kein Vergleich zum ersten Buch, 22. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Christiane F. - Mein zweites Leben: Autobiografie (Broschiert)
Schade, Christiane F. und der Co-Autorin Sonja Vukovic gelingt es in keinster Weise, an das Vorgängerbuch, das Christiane F. vor etwa 35 Jahren zusammen mit Stern-Autoren geschrieben hat, anzuknüpfen. Warum das Buch ausgerechnet jetzt erscheint, wo es in ihrem Leben eigentlich keine bahnbrechenden, neuen Entwicklungen gibt (ihr Sohn wurde ihr bereits vor Jahren weggenommen), bleibt ein Rätsel. Vielleicht ist es tatsächlich so, dass die Tantiemen des ersten Buches langsam ausgehen und sie wieder Geld brauchte? Im Grunde genommen ist das Buch unnötig. Sicher, Christiane F. führt ein spannendes Leben und ist durch die Hölle gegangen – das möchte ich gar nicht abstreiten. Aber muss man daraus unbedingt Profit ziehen? Ich denke, es gibt viele vergleichbare Schicksale, die eben nicht zu Papier gebracht werden, weil die entsprechenden Menschen nicht so bekannt sind.
Doch so spannend ihr Leben auch sein mag, so wenig ist es der Journalistin gelungen, dieses in dem Buch festzuhalten. Das Buch liest sich dröge und langweilig, selbst die guten Stellen sind langweilig beschrieben. Literarisch gesehen ist das Buch eine Katastrophe und nicht mit dem Vorgänger zu vergleichen. Es wimmelt nur so von Wortwiederholungen. Die Sätze sind kurz und einfach, der gesamte Spannungsbogen – ich kann es gar nicht oft genug betonen – fehlt komplett. Hinzu kommt, dass das Buch völlig unstrukturiert ist. Die Co-Autorin hätte sich gut getan, die Erzählungen von Christiane F. (die sicher unstrukturiert aus ihr kamen) chronologisch zu ordnen- das wäre auch ihr Job als Co-Autorin gewesen. So kann man überhaupt keine Struktur erkennen. Die Co-Autorin hat das Buch in Themen zusammengefasst, wie „Anna“ oder „Plötzensee“, aber dadurch wird es in keinster Weise verständlicher – im Gegenteil. Die einzig sinnvolle Struktur ist und bleibt bei einer Autobiographie die chronologische. So springt die Autorin in unterschiedlichen Zeitebenen umher, ohne dass man wirklich versteht, warum sie jetzt wo ist. Mal lebt ihr Sohn noch gar nicht, dann ist er erwachsen, dann wieder ein Baby. Ähnlich bei ihrer Freundin Anna. Mal ist sie da, dann tot, dann taucht sie wieder auf. Wie soll man aus diesem Gewirr schlau werden?
Was mir außerdem auf den Keks ging, ist die ständige Betonung, wie sie mit irgendwelchen Promis intensiven Kontakt hielt. Ohne ihre Drogenkarriere und das daraufhin veröffentlichte Buch wäre das gar nicht möglich gewesen und jetzt scheint sie auch noch stolz darauf zu sein?
Und ihre Naivität ist nicht zu toppen- wie kann man solche Sätze aufschreiben? (Seite 248): „Es war dumm von mir, wieder mit dem Heroin anzufangen. So habe ich jede Chance vertan, das Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht wiederzubekommen. Mir war das alles nicht klar, mich hat niemand richtig aufgeklärt, und es war mir auch alles egal.“
Dass heroinabhängige Mütter nicht das Sorgerecht ihrer Kinder bekommen, liegt doch auf der Hand, oder? Das sagt einem der gesunde Menschenverstand. Wieso soll sie jemand darüber aufklären?
Als sie Jahre später doch das Sorgerecht bekommt, will sie es plötzlich nicht mehr, weil sie meint, ihr Sohn wäre in der Pflegefamilie besser aufgehoben. Insbesondere die Geschichte mit dem Sohn bleibt schleierhaft. Das ist ja eigentlich der Kernpunkt der Story, darum geht es doch letztendlich. Aber die Gefühle wurden keinesfalls intensiv geschildert, eher wirr und oberflächlich, sodass einen die Geschichte fast unberührt lässt.
Fazit: Das Geld kann man sich wirklich sparen. Ich werde mein Buch heute noch verkaufen. Das erste Buch war ein unglaublicher Hammer, aber das jetzige kann nicht mithalten. Dass Christiane F. nach ihrem schlimmen Schicksal wirr erzählt, kann ich nachvollziehen. Es wäre die Aufgabe der Co-Autorin gewesen, Spannung und Struktur in die Erzählungen zu bringen, aber das gelang der ehemaligen Volontärin keinesfalls. Schade! Der Stoff wäre gut gewesen, doch so, wie das Buch dargeboten wird, ist es leider Verschwendung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 45.379