Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Baff..., 4. August 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Thank You Mr.Churchill (Audio CD)
...ist man, wenn man die neue Frampton zum ersten mal hört. Dass ausgerechnet er zu so einer Höchstleistung noch im Stande wäre, damit hätte wohl absolut niemand mehr gerechnet. Die ersten 3 tracks rocken bereits so erbarmunglos und hart wie man das von diesem Mann bisher noch nie hörte. Das hat viel von Grunge, aber auch modernem progressive Rock. Tolle vom Blues kommende Riffs, druckvolle Produktion und großartige Hooks. Auch sängerisch ist da viel Biss dahinter. Man könnte fast denken er habe in den letzten Jahren nur Wolfmother, QOTSA oder Ähnliches gehört.

Dass er's auch Arena Rock mäßig so gut wie bisher nie konnte hört man auf ,I'm Due A You', aber auch dass hat ungeheuren Drive und einen eigentlich recht rohen Sound.

Nach dem etwas ruhigeren, aber nicht schlechten ,Vaudeville Nanna and the Banjolele' geht es in ,Asleep At The Wheel' zwar getragener aber dennoch wieder schwer rockend zur Sache. Immer wieder glänzt Frampton hier auch mit großartigen Solis, speziell im proggig-epischen instrumentalen Schlussteil, die aber Gottseidank nie zu sehr ausufern, sondern den song einfach abwechslungsreicher machen.

Der erste Teil von ,Suite Liberté: Megumi/Huria Watu' ist ein filigranes akkustisches Instrumental mit einer wunderbaren und versöhnlichen Atmosphäre nicht weit von Fleetwood Mac's ,Albatros' entfernt, das anschliessend von der E-Gitarre übernommen, zu einem ziemlich coolen Blues Jam wird. Gelungene Rock instrumentals sind ja nicht gerade häufig, dieses Stück kann man aber durchaus dazurechnen zumal es sich bis zum Schluss herrlich steigert.

Sehr raffiniert ist dann auch das kreisende Gitarrenpicking von ,Restraint' und seine darum herumgewobene Melodie - ein tolles Stück. Auf ,I Want It Back' regiert wieder ein grungiges Riff, designed to grab you by the balls.

Funkig und tanzbar - ohne jedoch den für diese Platte typischen Druck zu verlieren - präsentiert sich dann ,Invisible Man', dass Assoziationen zu Rare Earth aufkommen lässt. Mit der traurigen Ballade ,Black Ice' klingt dann eine Scheibe aus, bei der man sich am Ende nur denkt: ,Bist du gelitten - ist das gut!'

Ohne wenn und aber ist das jedenfalls bis jetzt mit Abstand Framptons bestes Album, und das schreibt hier einer der ,Frampton Comes Alive' immer für überbewertet und eher lasch hielt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.08.2010 13:04:28 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Strike! Bei der "Frampton comes alive" schliesse ich mich Dir voll an.
Kaum zu glauben, dass er in mittlerweile hohem Alter mal was Vernünftiges hinlegt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2010 13:06:49 GMT+02:00
V-Lee meint:
oh doch - hör mal rein; ich denke das könnte dir gefallen, weil die auch echt schöne proggige stellen hat, allerdings ohne keyboards. alles in klassischer rock besetzung - gitarren bass drums.

Veröffentlicht am 04.08.2010 15:16:26 GMT+02:00
Child in time meint:
5* für V-Lee.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2010 15:39:12 GMT+02:00
V-Lee meint:
danke dir cit. die neue frampton müsste übrigens auch deine kragenweite sein...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2010 16:36:37 GMT+02:00
Rocker meint:
Hier dürfte ich auch besser aufgehoben sein. Seltsam...Comes Alive ist meine einzige Frampton-Platte - warum bloß ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2010 16:47:29 GMT+02:00
V-Lee meint:
ich hab's damals zum einstieg mit einer doppel best of probiert, aber da konnten mich nur wenige sachen überzeugen. kein song davon war aber so gut wie diese neue platte. am ehesten mochte ich noch 'i can't stand it no more'.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2010 19:12:41 GMT+02:00
Child in time meint:
Die "F. Comes Alive" mag ich schon, aber eine der besten Platten aller Zeiten ist es sicher nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.08.2010 09:20:15 GMT+02:00
V-Lee meint:
nö - also zu meinen top 500 alben zählt die sicher nicht.

Veröffentlicht am 05.08.2010 12:36:52 GMT+02:00
ich verstehe beim besten willen nicht was ihr alle gegen die frampton comes alive habt....
guitar bezeichnete ihn sogar als vergewaltiger der noise-box....

werd ich mir mal anhören, bei gelegenheit.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.08.2010 13:23:39 GMT+02:00
Rocker meint:
Schlecht ist die ja auch nicht, Christoph.
Mir wurde immer gesagt: was die hast du nicht ??? Die muss man haben !!!
Als ich die dann hatte, war ich etwas ernüchtert. Warum die sooo erfolgreich war, weiss ich bis heute nicht so richtig. Aber die Mädels standen auf den und von daher konnte es ein Vorteil sein, wenn man(n) die hat...
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

V-Lee
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 251