ARRAY(0xabb01720)
 
Kundenrezension

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Drama mit Windows-Netzwerkfreigaben und nicht wirklich ausgereift, 17. Februar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: VU+ Duo Twin Linux HDTV Receiver (CI-Schacht, Conax-Kartenleser, HDMI, 3x USB 2.0, Upscaler 1080i, 2x Scart) (Elektronik)
Ich wünschte mir einen stabilen 2-Tuner-HD-Festplattenreceiver mit der Möglichkeit, auf meinem PC (Datenbestand ~2 TByte) liegende Filme übers Netzwerk auf meinen Fernseher zu streamen.
Zusammenfassung: Netter Ansatz, Standby-Stromverbrauch inakzeptabel und als Netzwerkclient unbrauchbar, es sei denn, man hat zuviel Zeit.
Als Server oder reiner Festplattenrecorder ganz nett, daher drei Sterne.

Positiv fiel mir auf:
+ Schnelle und unkomplizierte Inbetriebnahme mit Hilfe eines Assistenten
+ Die Bildqualität ist der Auflösung entsprechend gut - sowohl für HD als auch SD. Ich kann die vereinzelt negativen Bewertungen bezüglich der SD-Bildqualität also nicht bestätigen.
+ Schöne und übersichtliche Fernbedienung in allerdings schnell getrübter Klavierlackoptik
+ Gute Software-Grundausstattung und viele Plugins, die unkompliziert und schnell installiert und nach Neustart zur Verfügung stehen
+ Die Box ist über Netzwerk als Server erreichbar
+ Bitzschnelles Aufwachen aus dem Standby (auf Kosten des Umweltschutzes, siehe weiter unten) und schnelle Kanalwechsel

WAS MIR DEN SPAß VERDARB und mich zur Rücksendung innerhalb der Rückgabefrist bewog,
war die Netzwerkplayer-Funktionalität,
welche ich an selbigem Netzwerkknoten bislang problemlos über einen WD-Media Player bzw.
Technisat Digit Isio S1 verwendet hatte:

- Windows-Netzwerkfreigaben (sowohl von XP- als auch von Windows 7 -Rechnern - werden trotz hinterlegter Benutzernamen und Kennwörter nicht über den Netzwerkbrowser erkannt
- Stattdessen musste ich über die CIFS-Freigabe (nicht NFS!!) jede Windows-Netzwerkfreigabe umständlich manuell über IP-Adresse, Freigabenamen, Benutzernamen und über nachträglich im Klartext auslesbares Passwort (Sicherheitsrisiko für den PC !!) konfigurieren - zu allem Überfluss konnte ich nur 1 Windows-Netzwerkfreigabe pro PC mounten. Eine zweite wollte die Vu+ renitent nicht mounten.
- Unterverzeichnisse führten zur Fehlfunktion.

Weitere Kritikpunkte:
- VIEL ZU HOHER STANDBY-STROMVERBRAUCH (wird spürbar warm !)
- Insgesamt SCHLECHTE DOKUMENTATION. Man muss sich über Internetforen behelfen.
- Die BENUTZEROBERFLÄCHE FRIERT HÄUFIG EIN:
A - wenn der VLC-Plugin in Netzwerkproblem hat
B - man Netzwerkfreigaben ändern oder löschen möchte
- EXTERNE FESTPLATTEN WERDEN IM STANDBY NICHT ABGESCHALTET
- USB-Sticks werden nicht automatisch gemountet
- kein Plug and Play bei USB-Medien, Player muss neu gestartet werden.
- externe Festplatten im falschen Format sorgen fürs "Einfrieren" beim Booten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.02.2012 11:10:41 GMT+01:00
Hallo, ein kleiner Beitrag zu den Stromverbräuchen:

Betrieb: 24,5W
Standby: 22,5W
Deep-Standby: 0,5W

Hierzu ist anzumerken, dass der normale Standby kein echter Standby ist. Wie bei allen E2-Boxen, wird im normalen Standby im Prinzip nur der Videoausgang abgeschaltet, alles andere bleibt aktiv, da die Boxen ja über das Webinterface noch sämtliche Funktionen einschl. TV-Empfang zur Verfügung stellen. Andere Boxen machen das ja nicht, insofern muss beim Vergleich mit anderen Boxen natürlich immer den Deep-Standby heranziehen. Und der passt ja mit 0,5W.

Beste Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.04.2012 00:18:40 GMT+02:00
JohnnyBravo meint:
Auch die Coolstream-Receiver machen es ähnlich, da diese dafür gedacht sind als Medienserver benutzt zu werden.

Meine Erfahrung bezieht sich auf die VTI-Images:

Externe HDDs kann man auch so konfigurieren das sie nach einer gewissen Zeit abgeschaltet werden. Das diese nicht sofort im Standby abgeschaltet werden --> siehe 1. Satz

USB-Sticks werden im laufenden Betrieb erkannt; ich erhalte wenige Sekunden später die Option ob ich Filme oder Bilder wiedergeben will. Gemountet als Aufnahmemedien werden sie jedoch nicht automatisch
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details