summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More saison Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Kundenrezension

53 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich einfach nicht auf VNV-Niveau..., 11. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Transnational (Digipack) (Audio CD)
Nun hat es wohl auch VNV mit diesem Album erwischt: Während die Fanbase immer größer und die Band älter wird, droht der so markante, voluminöse Stil der Futurepop-Ikone mit diesem Album langsam in die Mittelmäßigkeit des Mainstream abzudriften. Während AUTOMATIC noch ein Album war, dass sowohl Fans der alten Stunde und neue Zuhörer in seinen Bann ziehen konnte, ist Transnational für mich ein recht gewöhnliches, wenn auch solides Pop-Album geworden, das die Fanbase wohl schon jetzt in zwei Lager spaltet, wie man meinen Vorrezensenten entnehmen kann.
Was mir bei Transnational einfach schmerzlich fehlt sind die legendären breiten Klanglandschaften die VNV immer ausgezeichnet haben. Selbst die Drumline die durch das gesamte Album stapft ändert sich von Titel zu Titel kaum. Auch die Synthie-Flächen bleiben dezent im Hintergrund (Ausnahme vielleicht Primary).

Insgesamt fehlt es dem Album für mich irgendwie an Druck und Größe und man fragt sich die ganze Zeit ob Ronan hier auf Sparflamme fährt, hat das Duo mit den letzten Alben bewiesen dass sie das viel viel viel besser kann: Titel wie "Space & Time", "Standing", "Honour" waren Elektrokunstwerke und haben die Massen bewegt. Von diesen Krachern ist TRANSNATIONAL leider meilenweit entfernt.

Ich selbst bin ein großer Fan von VNV Nation, und werde es sicher auch nach diesem Album bleiben. Ich kann nachvollziehen wenn jemand dieses Album über alles liebt, und es fällt mir schwer Kritik an einem Album einer Band zu üben, die als meine absolute Lieblinsband zählt, deren Melodien und Texte mich stehts berührt und durch Höhen und Tiefen begleitet haben.
Denn gerade WEIL ich weiß zu welche fantastischen Hymen Ronan fähig ist, bin ich von der Mittelmäßigkeit des Albums enttäuscht.

Was mir am allermeisten fehlt, ist das Kämpferische, das Rebellische, welches sich wie eine rote Linie durch alle Songs gezogen hat:
bei Transnational fehlt, ist irgendwie das REBELLISCHE! Fast alle VNV Songs hatten dieses Kämpferische, treibende, rebellische:

Lyrics wie:
"I'm in the mood for total war", "Another Life for another dream", "With this line I'll mark the past as a symbol for beginning".... um nur drei spontane Beispiel zu bringen hatten Kraft, vermittelten Aufbruch. Von dieser Energie spüre ich auf TRANSNATIONAL nichts

Ich weiß das Einige jetzt argumentieren werden: "Jaja früher war alles besser. Aber VNV muss sich weiterentwickeln etc.. Du hängst vergangenen Zeiten nach." Ja, vielleicht tue ich das. Doch ich kann dazu sagen: Wenn man wirklich gut auf einem Gebiet ist, bedeutet für mich "Weiterentwickeln" dass man versucht sich auf diesem Gebiet zu behaupten statt einen Stilwechsel zu vollziehen. VNV haben großartige Alben geschaffen, die Stilprägend waren. Man kann Transnational nicht bewerten ohne über 15 Jahre Schaffenswerk davor im Hinterkopf zu haben. Zumindest geht es mir so. Und nein, nicht jede Veränderung stellt auch automatisch eine Weiterentwicklung da.

Loben muss ich allerdings Ronans gesangliche Leistung auf dem Album, die noch genauso frisch und kraftvoll wie auf den ersten Alben klingt.
Und zumindest Primary und If I Was haben ein gewisses Potential, wenn auch nicht voll ausgeschöpft.

Zu den einzelnen Titeln:

1) Generator:
Ganz nettes Intro 6/10

2) Relativ brave Electropopnummer. Die recht fröhliche Melodie passt so gar nicht zu den Lyrics 6/10
"End of Everything"

3) Primary:
Hier flackert nochmal ein bischen der alte Glanz vergangener Alben auf. Daher für mich der beste Track des Albums. 8/10

4) Retaliate:
Ein halbwegs tanzbarer Song dem es aber an allen Ecken und Kanten an Tiefe fehlt. Schade 5/10

5) Lost Horizon:
Ein anfangs stimmungsvolles Instrumental, das gegen Ende hin etwas langweilig wird. 6/10

6) Teleconnect Pt.1:
Für eine Ballade zu wenig Gefühl, zu wenig Höhen, zu wenig Tiefen, wabert dieser Song von Refrain zu Refrain. 4/10

7) If I Was:
Nochmal ein Song wo sich wieder dieses VNV Gefühl einstellt. Zusammen mit Primary für mich die einzig
guten Songs des Albums. Auch wenn der Nummer mehr Tempo gut getan hätte 8/10

8) Aeroscope:
Unterdurchschnittliches Instrumental 2/10

9)Off Screen:
Solider VNV Song mit etwas mehr Atmosphäre. 7/10

10) Teleconnect Pt.2:
Nettes Outro 6/10

Fazit:

"Primary", "If I Was" und vielleicht noch "Off Screen" sind für mich die einzigen Titel des Albums, die mich an die großen Hymnen von VNVs Vorgängeralben erinnern. Der Rest klingt für mich diesmal einfach nicht nach VNV und ich weiß das vielen das mit diesem Album genauso geht.
Für mich persönlich ist TRANSNATIONAL daher das Schwächste aller VNV Alben. Was mich positiv stimmt dass das nächste sicher besser wird.
Ronan hat es drauf. Daran besteht für mich keinerlei Zweifel...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
11-19 von 19 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.10.2013 13:31:43 GMT+02:00
Kodo meint:
Lieber DM1986..Folgendes Statement sehe ich 100%ig wie Du:
"Viel mehr wundert mich bei den positiven Rezensionen hier, wie man dieses Album mit 5 Sternen bewerten kann, wenn man die alten VNV Alben gemocht hat"

So isses !
Meine Meinung ist nicht, dass "früher alles besser war". Nur dieses Album ist für VNV-Nation schwach!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.10.2013 13:33:52 GMT+02:00
Kodo meint:
Nur hatten die letzten Alben beispielsweise ein "Sentinel" oder "Nova". Das sind sehr schöne Stücke..Mir fehlen diese hier.
Ich lebe in Hoffnung auf ein besseres Album 2016 (?)...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.10.2013 13:33:53 GMT+02:00
Kodo meint:
Nur hatten die letzten Alben beispielsweise ein "Sentinel" oder "Nova". Das sind sehr schöne Stücke..Mir fehlen diese hier.
Ich lebe in Hoffnung auf ein besseres Album 2016 (?)...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.10.2013 10:30:19 GMT+02:00
Was Du als poetisch bezeichnest, kam bei mir leider ganz anders an. Beim Konzert war mein erster Gedanke: Das klingt ja fast wie Schlager. So ist das Empfinden halt unterschiedlich

Veröffentlicht am 21.10.2013 15:41:06 GMT+02:00
Hessebub meint:
Du greifst mit Deiner Rezi meinen eigenen Eindrücken vor, dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Ich bin auch VNV begeistert seit Urzeiten, und auch mich rockt diese Platte nicht wirklich. Vielleicht muss man den Brei öfter hören, um nicht mehr Brei dazu sagen zu müssen. Andererseits: Es ist gefälliger Brei. Oder halt Pop, vielleicht.
Was mich allerdings am meisten an Transnational irritiert ist der Sound: Warum hat man sich denn beim Mischen der Vocals so unfassbar wenig Mühe gegeben? Sind wir jetzt also endgültig in der tot-normalisierten Zone angekommen? Du hast schon Recht: Der wahre Druck will sich nicht mehr aufbauen - liegt imho auch viel daran, wie das Ding hier gemixt wurde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2013 19:51:43 GMT+02:00
P. Bröcking meint:
Hallo,
ich war auf dem Konzert in Köln und muss wirklich sagen, da geb ich Dir Recht. Bei Off screen hab ich nur noch gedacht, dass wenn meine Mutter da gewesen wäre, sie dann eine gepflegten Foxtrott hätte hinlegen können. Das Konzert an sich, war genial. Aber von der CD bin auch ich etwas enttäuscht. Doch soll jeder seine Meinung haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.10.2013 07:51:08 GMT+01:00
Kodo meint:
Ich empfehle mal The Birthday Massacre.. Video Kid oder Allways...

Veröffentlicht am 06.11.2013 11:04:53 GMT+01:00
Mediaval meint:
Es fehlen "breite Klanglandschaften" und "Synthie-Flächen"??
Also mer geht ja wohl kaum. Das ist FuturePop-Trance-Klangbrei vom Allerfeinsten (oder soll ich sagen: Allerschlechtesten?).
Mit Elektro hat das wirklich nichts mehr zu tun. Da war Covenant um Meilen besser.

Veröffentlicht am 16.11.2013 13:58:34 GMT+01:00
Technikaffin meint:
VNV sollten einfach mal ne schöpferische Pause einlegen bei der Menge an Alben kann irgendwann nix mehr gutes bei rauskommen, letztes gutes Album war Of Faith....
‹ Zurück 1 2 Weiter ›