Kundenrezension

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wellness für die Seele, 4. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Neverworld's End (Audio CD)
Xandria hat auch in früheren Zeiten schon gute Alben abgeliefert, allerdings war mir die Stimme von Lisa Middelhauve immer etwas zu dünn.
Jetzt bekam ich die Empfehlung zum neuen Album mit den Worten: Was wir von Nightwish erwartet haben, hat Xandria geschafft. Die neue Scheibe wurde sofort geordert und läuft nun rauf und runter.
Was für ein Hammer-Album! Ich bin begeistert.
Die Nähe zu der guten, alten Ära von Nightwish ist vielfach erwähnt worden und natürlich nicht zu überhören. Aber ist es nicht ein Ritterschlag für eine Band, mit den Meistern aus Finnland verglichen zu werden? Frontfrau Manuela Kraller darf den Vergleich mit Tarja gerne genießen. Was sie da stimmlich bietet ist einfach der absolute Knaller!
Als jahrelanger Nightwish-Fan bringe ich keine nachteiligen Äußerungen über die finnischen Virtuosen über's Herz. Aber verdammt noch mal, Neverworld's End ist so viel besser, als Imaginaerum! Das ist unglaublich. Die Mischung aus Härte und stimmlicher Harmonie ist perfekt.
Xandria, danke für dieses Album!!!
Empfehlung? Unbedingt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.04.2012 19:43:35 GMT+02:00
Ron67 meint:
Volle Zustimmung. Allerdings ......kann man nicht sagen, dass Neverworlds End besser ist, denn Imaginaerum gefällt ja auch vielen Leuten. Es lässt sich schlecht mit Imaginaerum vergleichen, weil die Stile ja ganz unterschiedlich sind. Wärend die Finnen mehr in den Pop-Rock-Metal-Bereich abgedriftet sind, herrscht bei Xandria nun ein klare Linie. Und mit der Reinkarnation von Xandria zum Real- Female-Symphonic-Metal, ist wieder ein Bereich gefüllt, welchen andere Bands eben nicht decken können, weil die eben keine Manuela Kraller, geschweige denn Tarja Turunen nachweisen können.
Ich glaube, Female-Symphonic-Metal funktioniert nur 100%ig mit Manuelas, oder Tarjas Sopran Stimme, die sich zwar sehr stark ähneln (was für eine Freude), jedoch jede ihren eigenen Charakter hat. Ich erlaube mir zu behaupten, dass Manuela sogar einen Tick "aggressiver" klingt, zugunsten der metallischen Klänge. Nach dieser Xandria Scheibe, habe ich aber mehr Mitleidsempfinden gegenüber den finnischen Kollegen. Da diese nun doch mehr den "ABBA-Rock-Bereich anstreben, muss man sich keine Sorgen machen, dass die mal Frau Kraller zum Vorsingen einladen, denn die wollen ja keine klassische Stimme mehr, um sich besser "entfalten" zu können :) Na, dann...............hoch lebe Xandria!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.04.2012 23:44:45 GMT+02:00
Ellena meint:
Besser kann man es nicht sagen.... stimme voll zu.
Manuela Krallers unübertroffene Stimme ist einfach perfekt für den Symphonic Metal, besser geht es nicht.

Veröffentlicht am 05.04.2012 11:13:09 GMT+02:00
Lost72 meint:
Wieder volle Zustimmung! Absolute Topleistung! Das Album rotiert und rotiert und ich hab meine Freude daran.
Freu mich schon darauf die Gruppe wieder live zu sehen. Außerdem bin ich schon auf die Kommentare der südamerikanischen Fans gespannt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 13.998