Kundenrezension

18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Für Laien gefährliche Mischung von Wissenschaft, Pseudowissenschaft und Esoterik, 29. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Die letzten Rätsel der Wissenschaft (Gebundene Ausgabe)
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und mich auf den ersten Blick gefreut. Die Themenübersicht sah anfangs vielversprechend aus: "Von Energie und Materie im Universum", "Ungeklärte Naturphänomene und frühe Kulturen", Die Reine Logik - Woran Mathematiker herumrätseln", "Wunderbares Leben", "Religion und Philosophie.

Diese Rezension soll keine kompeltte Zusammenfassung geben, ich will nur vor gezielter Desinformation, Esoterik/Pseudowissenschaften und Kreationistischen Tendenzen warnen.

Wie jetzt? Ja, Esoterik und kreationistische Tendenzen!

Es gibt Teile, die wirklich für interessierte Laien verständlich, interessant und korrekt geschrieben sind. Der erste Teil macht einen soliden Eindruck, bis man zum Punkt "rätselhaftes Wasser - eine Flüssigkeit mit Gedächtnis" kommt. Kern seiner Aussage: Wasser verhält sich, im Gegensatz zu den meisten der Moleküle in vielen anomal (siehe Anomalie des Wassers) - SO anomal und SO passend, dass, wenn es nur etwas "normaler" wäre, wir nicht existieren würden. Seine logische Schlussfolgerung ist, dass es sich nicht um eine natürliche Gegebenheit handeln kann (Erste Andeutungen zum Schöpfertum, vieles durch die Blume).
Hier befindet sich einer von vielen, vielen Logikfehlern des Buches: Anstatt einfach davon auszugehen, dass wir existieren, weil es eben so ist, geht er von der anderen Seite und der des Schöpfers/Intelligenten Designers/Gottes aus. Es gibt tatsächlich jedoch Dinge im Universum, die viel essentieller für die Existenz aller Dinge ist, als die Struktur des Wassers (Beispiel: Berylliumbarriere/3alpha-Prozess in Sternen, ohne dessen kritischen Variablen stabiler Sauerstoff gar nicht entstehen könnte).
Des weiteren geht er auf das angebliche Gedächtnis des Wassers ein und erläutert den angeblichen Wassergedächtnis-Emotion-Nachweis von Masaru Emoto.
Anstatt die Absurdität dessen (und die nicht-Reproduzierbarkeit) zu erläutern, verweist er darauf, dass Emoto selbst sagt, 'nicht unter streng wissenschaftlichen Versuchsbedingungen gearbeitet' zu haben. Das all dies jedoch mehrfach wissenschaftlich widerlegt ist, ist eine andere Sache.
Er zitiert und misinterpretiert immer wieder Doktoren, Professoren etc., teils mit kompletter Sinnverfälschung und dubioser Quellen, wie die eiens Junge-Erde-Kreationisten.

Weiter geht es mit der Sintflut, bei der er auch wieder ein Fader beigeschmack mitschwimmt. Zwischen weiteren annehmbaren Artikeln, befinden sich immer wieder absolute Falschaussagen, die auch nichts mit Populärwissenschaften zu tun haben, sondern eindeutig in Richtugn Pseudowissenschaften driften. Vieles wurde in Anderen Rezensionen schon recht gut beschrieben.

Folgende Teile sind mir am sauersten aufgestoßen:

Makroevolution - Gott gegen Darwin: Dieser Teil ist der absolute Overkill. Hier wird tatsächlich in höchster Eleganz unter Beihilfe von Unwissen, Pseudowissen und gezielter Desinformation, die komplette Evolutionstheorie verneint. Man sollte sich nocheinmal vor Augen halten, was eine Theorie ist! Evolution ist keine Hypothese, sondern ein nachgewiesener, mittlerweile sogar beobachteter Fakt.
Er verwendet Worte wie "Darwinismus und Neodarwinismus" die beide von fundamentalistischen Kreationisten als negativ-Begriff verwendet werden. Er führt alte, schon seit vielen Jahrzenten widerlegte Argumente gegen die Evolution an, wie zum Beispiel, dass es angeblich keine Übergangsfossile gibt, dass man keine Entstehung komplexer Organe erklären kann oder das durch willkürliche Mutationen keine neuen Arten entstehen. Das tut beim Lesen weh!
Die Evolution ist kompliziert, ja. Sie benötigt kombiniertes Wissen in fast allen wissenschaftlichen Feldern: Geologie (Mineralogie, Geohist. etc.), Paleonthologie, Biologie (inkl aller Unterdistziplinen), Taxonomie, Chemie und vielem mehr. Aber wenn man sich ein wenig damit beschäftigt, ist es ein Leichtes den Autor dieses Buches innerhalb kürzester Zeit erbarmungslos zu 'entwaffnen'.
Teils ist es auch eine gewisse Arroganz, die in seinen Texten hindurch schimmert ala "Seht nur, wie sie alle stur der Wissenschaft folgen, wobei ich doch alles durchschaut habe!". Das ist so als würde man die Gravitation in Frage stellen. "Glaubst du an Gravitation? - Oh, nöö heut nicht."

Nächster großer Punkt ist die Homöopathie, dessen Abschnitt sich liest wie aus einem fundamentalistischen, alles ablehnenden, Esoterikerforum im Internet. Andere Amazon User haben selbiges schon kurz dargestellt. Der übersichtlichkeit halber werde ich darauf verzichten. Ich kann nur noch sagen, dass es Sachen wie diese sind, die dazu führen, dass Menschen das Vertrauen in die Wissenschaft und zum eigenen, bewussten Verstand und wie auch die Fähigkeit zum wirklichen Hinterfragen von präsentierten Tatsachen verlieren.

Der Artikel über Geistheilung ist ebenso komplett an den Haaren herbei gezogen. Einzig was stimmt ist, dass wir eine geringe Menge an Photonen aussenden, dies jedoch trifft auf fast alles in der Natur zu. Dargestellte Zusammenhänge sind fachlicher Nonsense, was er als angeblicher Physiker eigentlich auch wissen sollte. Sobald etwas gefunden wird, was einen Spielraum für interpreation offen lässt, wird dies regelrecht von Esoterikern gefressen. Als Beispiel sei mal die Quantenphysik, mit ihrer Heissenbergeschen Unschärfe genannt.

Ein Gottesbeweis ist unmöglich. Schon gar nicht logisch. Doch Felix R. Paturi versucht es trotzdem. Im Teil "Gottesbeweise - Lässt sich der Schöpfer logisch erklären" findet man unterschwellige Indoktrination im Taschenbuchformat.

Alle weiteren Unwarheiten überlasse ich den anderen Rezensenten. Bitte seht von diesem Buch ab, da man nunmal davon ausgeht, dass man in einem solchen Buch wissenschaftlich korrekte Aussagen findent und sich dementsprechend weiterbilden möchte nimmt man einfach auf was man liest. Und genau hier liegt die Gefahr, die Herr Paturi definitiv einkalkuliert hat.

Ich empfehle nach "Zehn Indizien für Quacksalberei" zu googlen, bevor man dieses Buch liest. Am besten den Artikel auf Esowatch (Das meiste ist auf Medizin zugeschnitten, lässt sich jedoch auf alles übertragen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.08.2011 17:07:02 GMT+02:00
Schlagzeile meint:
Hätte ich das nur mal vor dem Kauf des Buches gelesen...

Veröffentlicht am 28.08.2011 23:39:52 GMT+02:00
W. Meier meint:
Ich hätte den Nonsens in sehr weiten Teilen des Buches nicht besser beschreiben können!
Eine ausgesprochen gute Buchbesprechung!

Veröffentlicht am 02.04.2012 21:00:37 GMT+02:00
Sehr gute Rezension, ich hätte es nicht besser ausdrücken können.

Veröffentlicht am 13.11.2014 09:32:20 GMT+01:00
W. Hahn meint:
Tolle Rezension! Kenntnisreich, argumentativ und verständlich! Ganz super!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.3 von 5 Sternen (18 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,08
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 264.983