Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Five Star Westcoast Music, 16. April 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Pacific Coast Highway (Audio CD)
Ex Luniz Hälfte Yukmouth hat sich bereits über viele Jahre hinweg durch diverse Releases als eine Größe der Westküste festgesetzt. Doch auch im Hintergrund hat Yuk mit Smoke-A-Lot, Godzilla Ent. und seiner Crew The Regime einiges zu tun. Nun darf sich einer seiner Schützlinge, die Rede ist von Monsta Ganjah, auf Solopfaden in der Musikwelt versuchen und tut dies gleichermaßen mit seinem Debut Album "Pacific Coast Highway". Ausgestattet mit eine 14 Song starken Tracklist und Gastauftritten von The Jacka, Yukmouth, Mr. Capone-E, Hell Rell aus dem DipSet Camp oder Husalah von den Mob Figaz, darf man durchaus mit gewissen höheren Erwartungen in den Album-Durchlauf gehen.

Den Eröffnungstrack liefert ein Duett in Form von "Brand New". Ein nices Instrumental, welches sofort ins Ohr geht und zum mitwippen animiert. Monsta und Jacka fressen dieses durch ihre klasse Rhymes förmlich auf. Mentor Yukmouth sowie Gangsta Ridd stehen bei "Wesperado" zur Seite, einem Track dessen gradliniger Beat und die lebhaften Melodien, dem ganzen eine Hauch von Rohheit und Härte eintrichten. Einen erstklassigen Reggae-Song bekommen wir mit "Mother Nature (Roll Up)" geboten. Schnell verliebt man sich in das Teil und möchte sich einfach nur noch in die Sonne chillen und diesen geilen Sounds lauschen, dessen passende Untermalung die beiden Features Sweet und Irie sorgen. "This is love" hingegen geht in eine ganz andere Richtung. Ein sehr ernster und zugleich einfühlsamer Song, der insbesondere durch seine traumhafte Kombination aus Streicher und Piano in Szene gesetzt wird, aber auch Sänger J-Boog lässt den Hörer mit seiner bezaubernden Stimme dahinschmelzen. Mr. Capone-E gibt sich bei "Summertime" die Ehre und brennt in Verbindung mit Monsta ein Feuerwerk Hoch 10 ab. Der bumpende Beat stimmt einen so richtig in das Lied ein, dazu ein paar Synthes sowie verzerrte Stimmen im Refrain und fertig ist das Rezept für einen Hit. Man mag es anhand der bisherigen Feature-Fülle kaum glauben, doch nun startet mit "Long beach raised me" der erste reine Solo Song von Monsta. Das Instrumental kommt richtig smooth daher und wird durch die bestechenden Geigen nochmals schön aufgepusht. Monsta bietet desweiteren eine erfreuliche Leistung am Mic und irgendwie muss ich schon sagen, dass er mich von seiner Art zu rappen und der Stimme an The Game erinnert. Weiter geht es durch einen lauten Knall, verursacht vom Track "Don't say shit". Wer auf einen dicken Beat in Kombination mit aggressiven Gitarren steht, dürfte hier bestens bedient sein - einfach eine Wucht das Stück! Wie ideenreich Monsta ist um den Hörer einen möglichst hohen Komfort an Abwechslung zu bieten spiegelt auch schon der nächste Titel "Own Thang (Get Mainy) wieder. Ein tosender Song für die Clubs mit krachendem Hyphy Beat, verspielten sowie abgedrehten elektronischen Melodien und einem kinderleichten Refrain, welchen man auch locker in der Clubbin Prime Time mit einem höheren Alkoholpegel problemlos mitgröllen kann. Fast schon Hymnenartig schraubt sich "Freedom of speech" in unser Gehör, das mit düsteren Elementen, aber auch seinem Feuerwerk aus Synthes im Refrain Monsta sowie MC Arime energisch unterstützt. Für Alle die sich bisher gefragt haben wo die ruhigere Seite von Monsta bleibt (bis auf das bisher gehörte "This is love") wird ab jetzt im weiteren Verlauf gleich 3. Antworten am Stück darauf finden. "Like You" blitz durch viele entspannte Momente auf. Auch wenn der Beat mit viel Power bepackt ist, tragen die liebevoll zusammengetragenen Melodien und die tadellose Leistung von Sängerin Aradhna, zu diesen mehr als genugtuend bei. "Everyday Struggle" schaltet dann zwar den ein oder anderen Gang her höher ist aber von seiner Grundstimmung immer noch in die chilligere Ecke abzuschieben und bekommt durch Monstas Skillz eine besondere Würze verliehen. Gleich 3 Mannen stehen dem Guten bei "We made it" zur Seite und auch dieser Song hat es in sich. Ein wummendes, langsames Instrumental mit relaxten Synthe Melodien und perfekt einsetzenden Gesang im Refrain vervollständigen das Gesamtbild. Wer in Folge dessen erneut schön die "Sau raus lassen" will, kann sich mit dem mörderischen Brett von Beat sowie den mystischen Melodien von "That Twerk" beschäftigen. Dieses Album verdient ohne Zweifel einen würdigen Abschluss und diesen hat man locker flockig in Form von "No Hero" gefunden. Der Track erinnert von seiner Aufmachung her an grandiose, moderen Duette wie z. B. "Written in the stars" von Tinie Tempah und Eric Turner und beginnt beängstigend mit Regenschauer sowie einem Gewitter, bevor dann ein treibender Beat seine Fahrt aufnimmt und auf der Zielgeraden geradezu explodiert. Monsta pumpt alles erdenkliche aus sich heraus um kraftvoll dieses kleine Meisterwerk vollenden zu können und von Sänger Solstate im rockigen Refrain will ich erst garnicht anfangen zu sprechen - Gänsehaut und gleichzeitig helle Freude!

Während Veteranen wie Snoop Dogg, Warren G etc. schon lange Zeit ihr Pulver verschossen haben, backen die "Kleinen"/"Unbekannteren" die Brötchen an der Westküste. Monsta bringt mit seinem kreativen und abwechslungsreichen Sound jedem Rap Fan zur Beigeisterung und somit darf man "Pacific Coast Highway" wohl neben Alben wie Fashawn's "Boy meets world", The Jacka's "Tear Gas" oder J'Stalin's "Prenuptual Agreement" zu einem der besten Westcoast Werke der letzte Jahre und definitiv ein MUST HAVE für 2011 nennen.

PeAcE
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (1 Kundenrezension)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: ZDF, LK Fürth

Top-Rezensenten Rang: 14.231