newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine solide Fortsetzung der Story um die Sieben Königreiche, 29. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche (Taschenbuch)
Inhalt

In 'Der Thron der Sieben Königreiche' geht das Epos rund um die Welt Westeros in die nächste Runde. Geliebte und verhasste Charaktere kehren zurück und kreieren mit einigen Neuzugängen eine wundervolle Fortsetzung der Story.

Tyrion (von jeher mein Liebling) ist nun die rechte Hand des Königs und macht sich dabei besser als Ned Stark. Ned wusste nicht zu intrigieren und legte auch keinen Wert drauf. Wenn man sich allerdings in der Gesellschaft der Königin Cersei, Kleinfingers und Varys befindet, sollte man sich zu wehren wissen. Tyrion stellt sich als ein Meister dieses Faches heraus, aber was hätte man auch anderes von ihm erwarten können? Dank ihm entlockt einem das ansonsten ziemlich ernste Buch den einen oder anderen Lacher und wir erfahren endlich, wer Jon Arryn auf dem Gewissen hat.

Sansa befindet sich immer noch in Gefangenschaft in Königsmund und erkennt mehr und mehr, welch mieser kleiner Schurke Joffrey ist. Einerseits kann sie einem fast leidtun, aber andererseits verspürt man auch eine Art unheilige Befriedigung, da sie nun endlich nicht mehr blind vor Liebe zu ihm ist.

Robb führt indes Krieg gegen die Lennisters und wird zum König des Nordens gekrönt. Seine Mutter Catelyn ist stets an seiner Seite, wenn sie auch nicht mit allen Entscheidungen des Fünfzehnjährigen einverstanden ist.

Jon Schnee, Ned Starks Bastard, treibt sich auf der anderen Seite der Mauer herum. Er und viele andere, die das Schwarz angelegt haben, sind auf der Suche nach seinem Onkel Benjen Stark, der seit einiger Zeit verschwunden ist. Sie treffen dort lediglich auf einige wenige Menschen, das Wissen um die weißen Wanderer stets im Hinterkopf.

Stannis und Renly Baratheon, Roberts Brüder, kämpfen beide um das Anrecht auf den Thron ' nur nicht gemeinsam sondern gegeneinander. Renly ist gutherzig und der Liebling der jungen Leute Westeros', während Stannis ' hart und unnachgiebig ' zumindest einige Anhänger hat. Den jungen König Joffrey erkennen nur wenige an. Allerdings sind die Truppen der Lennisters groß und Joffreys Großvater Tywin reich. Daher ist auch er noch nicht weg vom Fenster.

Daenarys, ihre Drachen Drogon, Rhaegon und Vyserion und das kleine Khalasar, das ihr nach dem Tod von Drogo geblieben ist, wandern durch eine öde Landschaft, sich stets bewusst, wie angreifbar sie sind. Dany ist fest entschlossen, sich den Thron ihres Vaters zurückzuholen, aber vorher braucht sie Verbündete ' die sie am Ende scheinbar auch findet.

Arya ist mit Yoren, einigen Jungs und Verbrechern auf dem Weg zur Mauer. Nur Yoren weiß, wer sie wirklich ist. Für die anderen ist sie Arry ' ein Waisenjunge. Yoren will sie zurück nach Winterfell in Sicherheit bringen, doch der Weg dorthin ist steinig und schwer. Arya ist allerdings zäh und scheint stur genug, um mit allem und jedem fertig zu werden.

Bran ist durch die Abwesenheit seines Bruders nun der Herr von Winterfell. Er tut sich immer noch schwer, die Sehnsucht nach dem Ritterstand abzuschreiben. Allerdings macht er sich als kleiner Lord gar nicht so schlecht. Immer noch verfolgen ihn Träume von der dreiäugigen Krähe und letztendlich trifft er jemanden, der ähnliche Träume hat wie er '

Theon Graufreud, nun zum Hauptcharakter befördert, tut alles, um zu beweisen, dass er das Vertrauen nicht wert ist, das Robb in ihn setzt.

Einschätzung

Der dritte Band der Saga ist, wie ich leider sagen muss, etwas weniger spannend als seine Vorgänger. Zwar sind die Geschehnisse immer noch interessant und meine Lieblingscharaktere alle am Leben, allerdings fand ich mich zunehmend genervt von Theon Graufreud. Charaktere wie Sansa mag ich zwar beispielsweise auch nicht, aber ihre Geschichte ist zumindest relevant für mich. Theon ist mir über alle Maßen unsympathisch, schon sein Name allein macht mich irgendwie wütend. Dass Catelyn Stark mir auf die Nerven geht, hat sich auch nicht geändert. Leider gibt es immer noch einige Abschnitte, die aus ihrer Sicht geschrieben wurden.

An Martins Schreibstil ist nichts auszusetzen. Zwar gibt es keinen Wow-Effekt, aber er schreibt dennoch sehr flüssig. Die Sätze gehen mühelos ineinander über und oft erkennt man, dass man hundert Seiten gelesen hat und scheinbar kaum gefühlte Zeit vergangen ist.

Blanvalets Cover zeigt dieses Mal das Banner der Graufreuds. Einen Oktopus auf lila Grund mit dem Spruch 'Wir säen nicht.' Dieses Motto macht den Klan kaum sympathischer.

Fazit

Das Buch mag zwar nicht so spannend sein wie seine Vorgänger, ist aber dennoch eine solide Fortsetzung der Story um die Sieben Königreiche! 4 von 5 Punkten! (CK)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins