Kundenrezension

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nanu, habe ich da ein anderes Buch gelesen?, 4. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Velten & Marcks - Eine Frage der Zeit (Kindle Edition)
Ich habe dieses Werk aufgrund der zahlreichen, sehr guten Rezensionen heruntergeladen. Ein „tolles Buch“ sei das, „einer der besten Krimis“, „unterhaltsam“, „spannend bis zum Schluss“, etc etc. (ein Leser soll dank diesem Buch sogar ein Krimi-Fan geworden sein, wow!)
Ob so viel Lobhudelei hätte ich allerdings etwas skeptisch sein sollen, denn bald einmal habe ich mich gefragt: Habe ich da ein anderes Buch erwischt? Hat mir mein Kindle einen Streich gespielt? Oder stehen die Rezensenten gar in einer Beziehung zum Autor? (Ich möchte nichts behaupten, aber wenn ich die Kommentare so durchlese…)
Es kommt selten vor, dass ich ein angefangenes Buch nicht zu Ende lese, aber hier musste ich bei 62% Fortschritt die Segel streichen. Dabei fängt die Geschichte ja fulminant an, nämlich gleich mit einem Mord. Doch was passiert dann? Nun, bis mindestens 62% des Buches grundsätzlich nichts Spannendes mehr. Da wird mal eine Pressekonferenz abgehalten, der Journalist und seine junge Praktikantin lernen sich näher kennen (nein, keine Liebesszenen mit ihr, das wäre ja zu prickelnd), es werden ein paar Leute befragt, es wird ein bisschen in der Redaktion gearbeitet, ein bisschen im Restaurant gegessen, ein paar alte Geschichten werden aufgerollt, ein bisschen Blabla hier, Blabla da, alle möglichen Theorien zum Mord aufgestellt, dann wieder zur "Abwechslung" mit verschiedenen Personen geplaudert, wieder blabla, dann gemütlich in Waldenthal herumflaniert… Ach ja, und der klischeehafte, grobschlächtige Halbstarke, den man in zahlreichen B-Krimis antrifft (der natürlich als potentieller Tatverdächtiger herhalten muss) kommt auch hier zum Zug – in Gestalt des Zuhälters Fleischmann (unnötig zu erwähnen, dass unser Hauptdarsteller natürlich auch mit diesem Schlägertypen schmerzhafte Bekanntschaft schliesst). Ein weiteres Beispiel eines überflüssigen Handlungsstrangs: Velten und Marcks fahren zu Fleischmanns Bordell, finden ihn dort nicht vor, fahren wieder zurück in die Redaktion (ähm, ok, und warum wird der Abstecher überhaupt erwähnt?). Die Spannung verdünnisiert sich nach den ersten paar Seiten rasch und und macht einem ziemlich langweiligen und langatmigen Geplänkel Platz. Nach 62% verliess mich die Lust endgültig und ich habe kurz in Richtung Ende gescrollt, um zu erfahren, wer der/die Mörder(in) ist – naja, ich sage da mal nichts dazu. Ob und wie sie den/die Täterin dingfest machen, weiss ich allerdings nicht, weil es mich schlichtweg nicht mehr interessiert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.11.2013 00:46:38 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.11.2013 00:49:46 GMT+01:00
Hedwig F. meint:
Wir haben mit Sicherheit beide das gleiche Buch gelesen - nur unsere Geschmäcker weichen von einander ab. Ich habe noch keines der von Ihnen mit "sehr gut" rezensierten Bücher gelesen, um beurteilen zu können, ob Sie eher der "Action-Fan" oder "Horror-Fan" sind (obwohl ich z.B. "Das Vermächtnis" auch auf meinen Kindle heruntergeladen habe). Ich z.B. bevorzuge Bücher a la Sherlock-Holmes von Sir Arthur Conan Doyle, deren Wesen in der Ableitung der Lösung durch "Gedankenakrobatk" besteht. Und in ähnlicher Weise arbeitet m.E. dieser Velten + Marks Krimi.

Veröffentlicht am 10.11.2013 00:48:11 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 10.11.2013 00:48:40 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.01.2014 09:33:50 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.01.2014 09:34:22 GMT+01:00
Michael L. meint:
Ich bin ebenfalls Sherlock-Holmes-Fan und habe trotzdem oder deshalb das Buch gelöscht, weil mich Stil und Aufbau der Geschichte überhaupt micht gepackt haben. Ich kann odsalloy nur zustimmen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (22 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 2,95
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 44.456