Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Farewell to The Smiths, 3. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Strangeways, Here We Come (Audio CD)
Im Sommer 1987 fiel für The Smiths der Vorhang. Nachdem der Abgang des Gitarristen Johnny Marr das Ende der legendären Band besiegelt hatte, erschien im selben Herbst "posthum" STRANGEWAYS, HERE WE COME, viertes und letztes Album.

Insgesamt zwar längst nicht so stark wie das Meisterwerk THE QUEEN IS DEAD, legten die Smiths noch einmal zehn Songs vor, von denen einige zum Feinsten gehören, was das Band-Œuvre zu bieten hat. In "Girlfriend In A Coma" beweist Morrissey seine unnachahmliche Schlitzohrigkeit, "Stop Me If You Think..." und die großartige Ballade "Last Night I Dreamt..." sind erstaunlich dramatisch geraten für eine Band, der das Understatement stets lieber war als die große Geste. "A Rush And A Push..." hat eine der fabelhaftesten Beispiele zu bieten, was Morrisseys Fähigkeit zur Selbstironie angeht ("I travelled through a mystical time zone, and I missed my bed, and I soon came home"). Leider ging den Smiths dieser Sinn für Humor in den übrigen Songs teilweise arg ab. In "Death Of A Disco Dancer" etwa verschafft Morrissey seinem Ärger über Discomusik zum zweiten Mal (nach der Single "Panic") Luft. "Unhappy Birthday" hält, was der Titel verspricht: ein weinerliches Liedchen, das Morrisseys neurotische Weltsicht ungeschminkt wiedergibt. In Fankreisen gilt schließlich "Death At One's Elbow" als einer der schlechtesten Songs, für den das Songwritingpaar Morrissey und Marr verantwortlich zeichnet.

Insgesamt verbreitet STRANGEWAYS, HERE WE COME ein merkwürdiges Gefühl der Zerrissenheit: Einerseits eine hellwache und innovative Band, die noch einmal großartige Melodien (und verzwickte Songtitel!) schuf; andererseits eine Aura von Resignation, wie sie selbst für die als melancholisch bekannte Band untypisch war. Dass sowohl Marr als auch Morrissey in der Nachbetrachtung das letzte Smiths-Album als bestes bezeichnen, mag auch als Zeichen der Wehmut gelten.

P.S. Wie bereits auf THE QUEEN IS DEAD erlaubte sich Marr bei den Credits einen Scherz. Hinter dem "Orchestrazia Ardwick", angeblich für die Smiths-untypische "große" Orchestrierung verantwortlich, steht niemand anderer als Marr selbst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bozen, Südtirol (Italien)

Top-Rezensenten Rang: 26.818