Kundenrezension

4.0 von 5 Sternen Gelungener Krimi mit authentischen Charakteren, cleverem Plot und überraschenden Twists, 27. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Ruf des Kuckucks: Roman (Gebundene Ausgabe)
INHALT

Der erfolglose Detektiv und Kriegsversehrte Cormoran Strike staunt nicht schlecht, als eines Tages John Bristow vor seiner Tür steht und seine Dienste einfordert. Bristow bittet Strike, den Tod seiner Adoptivschwester Lula Landry zu untersuchen, die ein berühmtes Topmodel war und vor drei Monaten vom Balkon ihrer Wohnung gestürzt war. Während die Polizei und die Medien aufgrund von Lulas psychischer Labilität schnell auf Selbstmord schlossen, glaubt ihr Bruder ganz und gar nicht daran und berichtet von einer Zeugin, die gehört haben will, wie sich das Model mit einem Mann stritt, Sekunden, bevor es stürzte. Strike, der den Todesfall damals in den Klatschblättern mitverfolgte, nimmt nur widerstrebend an, mehr, um sein Schulden und seine neue Assistentin Robin zu bezahlen, die ihm von einer Zeitarbeitsfirma zugestellt wurde. Bei seinen Ermittlungen gerät Strike in die Welt des Glitzers und des Glamours und muss feststellen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt...

MEINE MEINUNG

Ich war wirklich sehr gespannt, was der Krimi für mich bereithalten würde. Tatsächlich bin ich ein großer Krimi- und Thrillerfan und habe eine Zeit lang nichts anderes gelesen. Besonders aufgeregt war ich, wie Joanne K. Rowling, die mit Harry Potter einen wunderbaren Schreibstil an den Tag gelegt hat, dies auf einen Krimi umsetzen würde. So muss ich schon direkt zu Beginn sagen, dass man an keiner Einzigen Stelle merkt, dass es sich hierbei um einen Roman von Joanne K. Rowling handelt. Natürlich muss man auch bedenken, dass Der Ruf des Kuckucks nicht vom gleichen Übersetzer ins Deutsche übertragen wurde wie Harry Potter, aber auch abgesehen davon erkennt man keinerlei Ähnlichkeiten - und das ist gut so. Der Schreibstil passt einfach perfekt zu einem Krimi, und wenn man schon viele Krimis gelesen hat, weiß man auch, dass dieses Genre eine eigene Sprache besitzt. Alles ist eher nüchtern geschrieben, nichts wird beschönigt oder umschrieben. Besonders gelungen ist, dass "Robert Galbraith" es schafft, jeder Figur seine eigene Stimme zu geben. Alle weisen charakteristische Merkmale beim Sprechen auf, sodass jeder individuell wirkt. Sei es, dass ein Zeuge immer "yeah" sagt und der andere jeden zweiten Satz mit "okay?" beendet. Die unterschiedlichen Sprachfärbungen wurden meiner Meinung nach auch sehr gut ins Deutsche übertragen. Insgesamt muss man auch erwähnen, dass es sich hierbei nicht um einen actiongeladenen Thriller handelt, wie man ihn aus der USA kennt. Die Handlung fließt ruhig vor sich hin, es gibt keine blutigen Details und Cormorans Ermittlungsarbeit besticht hauptsächlich aus Fragen und Antworten, dementsprechend gibt es viele Dialoge. Dennoch muss man sagen, dass das Buch an keiner Stelle langweilig wurde.

Doch nicht nur der Schreibstil ist gut, sondern auch die Charaktere und deren Eigenheiten. Cormoran Strike ist ein äußerst ungewöhnlicher Protagonist. Es kommt zwar oft vor, dass die Protagonisten in Krimis und Thrillern eher eigenwillig und sonderbar sind, aber Cormoran Strike ist noch mal eine Nummer für sich, was nicht nur an seinem Namen liegt. Allein schon durch die Tatsache, dass er ein Kriegsversehrter ist und in Afghanistan war, ist sehr ungewöhnlich und sorgt dafür, dass man ihn immer mit einer Spur aus Mitleid und Faszination bei seinen Ermittlungen begleitet. Zudem ist er seit seiner Verwundung etwas aus dem Leim gegangen, wird als überaus haarig beschrieben und seine Frisur brachte ihm in der Schule den Spitznamen "M*schikopf" ein. Auch seine Vergangenheit und der familiäre Hintergrund sind äußerst interessant und auch wenn nicht alle Fragen und Geheimnisse geklärt wurden, die Cormoran Strike betreffen, so bin ich doch sehr gespannt, was man noch alles über ihn erfahren wird.

Neben dem Detektiv, welcher der ungehobelte, einschüchternde Protagonist ist, gibt es auch noch eine Protagonistin, die das genaue Gegenteil zu Strike darstellt. Robin Ellacott ist jung, hübsch, frisch verlobt und wird von einer Zeitarbeitsfirma von einem Kurzzeitjob zum nächsten geschickt, während sie nebenher noch viele Vorstellungsgespräche bei großen und wichtigen Firmen hat. Als sie den Job als Strikes Assistentin und Sekretärin antritt, sorgt die erste Begegnung zwischen ihr und ihrem "Boss" für eine etwas surreale Situation, doch beide können sich nicht lange ihrer gegenseitigen Sympathie entschließen. Robin war wirklich eine sympathische und liebenswürdige Protagonistin, die diskret, effizient und diszipliniert arbeitet. Ohne, dass sie es ahnt, stellt sie für Strike den rettenden Anker dar und zieht ihn aus einem Sumpf aus Selbsthass, Lethargie und Unzufriedenheit. Ihr kindliches Vergnügen, Strike bei seinen Ermittlungen zu helfen, fand ich wirklich niedlich und hat sie sehr menschlich und zugänglich gemacht.

Der Fall, der in diesem Buch behandelt wird, war wirklich interessant. Man tritt ein in der Welt der Reichen und Schönen und erfährt von Intrigen, Neid, Missgunst und Hass auf allen Seiten. Überall herrscht Konkurrenzkampf und keiner gönnt dem anderen etwas. Jeder wird als Sch****e, A****loch oder dergleichen betitelt, selbst unter "Freunden" hält man sich nicht zurück. Jeder ist viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt und schätzt sich höher ein, als seinen Gegenüber. Dadurch ist potentiell fast jeder verdächtig, der etwas mit Lula Landry zu tun hatte und die meiste Zeit weiß man nicht, wer sie mochte und wen sie mochte, da jeder Zeuge etwas anderes erzählt. Nicht nur Lulas Beziehungen im Modelbusiness sind von Bedeutung, sondern auch ihr familiärer Hintergrund, der ebenfalls nicht ganz koscher ist. Ich muss auch gestehen, dass ich beim Lesen jede Figur mindestens einmal unter Verdacht hatte, Lulas Mörder zu sein und immer wieder überlegte ich hin und her, wer was wie getan haben könnte. Doch nicht nur der Mord an Lula Landry ist Thema des Buches, sondern auch das Leben von Cormoran Strike, der sich am Rande des sozialen Abgrunds befindet und viele Probleme hat, die ebenfalls gelöst werden wollen; sei es das Finanzielle oder sein Privatleben, das praktisch nicht existiert.

Während seiner Ermittlungen stößt Strike auf viele Hinweise, denen die Polizei nicht richtig nachgegangen ist und die nach und nach ein großes Ganzes ergeben. Auf den letzten sechzig Seiten wird klar, dass Cormoran den Täter nun zwar kennt, aber noch den letzten, alles entscheidenden Beweis braucht. Der Leser tappt weiterhin im Dunkeln und wird auf eine falsche Fährte gelockt. Zwar ahnte ich da schon, dass diese/r Verdächtige nicht der wahre Mörder/die wahre Mörderin sein konnte, dennoch war ich mehr als überrascht, als dann der echte Mörder/die echte Mörderin ans Tageslicht kam, auch wenn ich ihn/sie ein oder zwei Mal kurz unter Verdacht hatte, diesen jedoch recht schnell wieder beiseite legte. Tatsächlich wird es dann, ganz wie in typischer Krimi-Manier, am Ende einmal echt eng für Cormoran, als er den Mörder/die Mörderin mit seinen Ergebnissen und Beweisen konfrontiert.

FAZIT

Mit Der Ruf des Kuckucks ist Joanne K. Rowling unter dem Pseudonym Robert Galbraith ein gut durchdachter, interessanter Krimi gelungen, der insbesondere durch seine authentischen Charaktere und des faszinierenden Fall besticht. Ich habe mich richtig animiert gefühlt, beim Auflösen des Falls mitzuraten und habe mir mehrere verschiedene Theorien überlegt, die zwar alle nicht wirklich stimmten, weswegen die tatsächliche Auflösung aber nicht unlogisch oder an den Haaren herbeigezogen gewesen wäre. Zwar war das Buch insgesamt recht lang, doch die ruhige Atmosphäre war passend und nicht langweilig oder langatmig. Wenn es einen weiteren Band geben wird, so werde ich ihn sicherlich gerne lesen. Ich vergebe abschließend, mit starker Tendenz nach oben, vier Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.7 von 5 Sternen (206 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (84)
4 Sterne:
 (45)
3 Sterne:
 (36)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (21)
 
 
 
EUR 22,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent