Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Trotz Luft nach oben, dieser Roman macht Spaß !!!, 21. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Roadkill (Zombie-Novelle) (Amrûn Horror 1) (Kindle Edition)
"Roadkill" ist der erste Zombie-Roman seit langem, der mal wieder Spaß gemacht hat. Ausschlaggebend hierfür sind nicht die Zombies - diese weisen nichts Neues auf, tot, nach Fäulnis stinkend und vor sich hin modern tun sie ja schließlich alle – sondern der 28jährige Dave und sein 25 Jahre alter Kumpel Jesper, die der Story ihren Stempel aufdrücken. Rein optisch, sprich mit ihrem Outfit, sind die zwei ebenso deplaziert wie ihr extrem schwarzer Humor und ihr Wortwitz, der eigentlich in die Situation passt, wie eine aus der Torte hüpfende Frau auf einer Beerdigung. Die Eigenschaften aber sind es, die dem Leser ein Dauergrinsen bescheren.

Die Story an sich ist eine Flucht der zwei Loser Dave und Jesper, die mit einem Rudel Nazi-Sympathisanten von Andernach bis nach Eckernförde fliehen, in der Hoffnung, dort eine Zombie freie Zone vorzufinden. Begleitet wird diese von einem unglaublichen Gemetzel - das sich wie an der Schnur gezogen durch den kompletten Roman zieht - bei dem einem die Innerrein, Köpfe und andere Gliedmaßen nur so um die Ohren fliegen. Wer Zombie-Romane liebt und liest will natürlich genau das haben, der will kein Händchen halten und Pustblumen in den Wind blasen, nein - der will exakt die oben erwähnten Eigenschaften vorfinden, bei dem fast die Schmerzgrenze des erträglichen erreicht wird. Eine literarische Meisterleistung sucht man hier gewiss vergebens, aber eine solche zu kreieren, war wohl auch nicht im Sinne von Sönke Hansen, da wäre ein anderes Thema, ein anderes Genre, mit Sicherheit besser für geeignet.

Aber, auch Ansätze zur Kritik sind vorhanden. Zeit für Erklärungen nach dem wieso und warum nimmt er sich kaum, schade eigentlich, einen Hauch mehr ins "Eingemachte" hätte er schon gehen können, denn einfach nur die völlig wahnwitzigen Ideen der "möchte gern Nazis" - die natürlich gleich mehrere Schuldige anzubieten haben - in den Raum zu stellen, ist zu wenig.

Ein weiterer Punkt ist das in meinen Augen fehlende Lektorat, welches dem Roman in einigen Bereichen sicherlich gut getan hätte.

Was mich aber noch mehr beschäftigte und dem Gesamtbild des Romans schadet, ist das von ihm angeschlagene Tempo. Ein hohes Tempo ist natürlich immer gut - wer will schon einen Roman lesen, der zäh wie altes Leder ist - aber es darf schlussendlich nicht dazu führen, dass das gesamte Umfeld nach und nach immer blasser wird, weil nur noch die Figuren mit Macht durch die Geschichte geprügelt werden. Die Szenerie verliert im Laufe der Story immer mehr an Farbe, und das tut wirklich keinem Roman gut. Die gesunde Mischung macht den Unterschied, die Balance muss einfach stimmen.

Mein Fazit: "Ein Zombie-Roman der, wenn man es mit allem nicht zu eng nimmt, wirklich Spaß macht, aber auch noch ganz viel Luft nach oben bietet. Herausstechend sind die von Sören Hansen entworfenen Figuren, die die Schwachstellen ein Stück weit vergessen machen."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Liebenburg

Top-Rezensenten Rang: 1.132