Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine Ära endet. Nicht mit einem Knall, sondern mit einem erbärmlichen wimmern., 18. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Artemis Fowl. Das magische Tor (Ein Artemis-Fowl-Roman, Band 8) (Gebundene Ausgabe)
Was soll man sagen? Colfer versprach, dass dies der letzte Band der Serie würde. Hoffentlich hält er sein Wort und lässt Artemis wirklich in Frieden ruhen. Warum die harschen Worte?

Von der technischen Seite ist der Band in gewohnt hoher Qualität, auch die Übersetzung mag zu gefallen, daran kann es also nicht liegen. Gepatzt wurde dafür enorm bei Story und Charakteren.

Die Story versucht, ein fulminantes Finale zu bieten, stellt sich dabei jedoch ein Bein nach dem anderen. Die ganze Welt ist bedroht? Viel merkt man davon nicht, da 80 Prozent der Handlung in Fowl Manor spielen. Das wäre ja nicht schlimm, wie der erste Band seinerzeit bewies, jedoch will bei den Gegnern keine Spannung aufkommen. Die einen sind furchtlose Krieger einer vergangenen Ära und kommen rüber wie Grundschulkinder in Prügellaune. Das andere Problem ist der Antagonist. Wieder einmal wird Opal aus dem Hut gezaubert und seien wir ehrlich: Die Helden haben Sie schon viel zu oft besiegt, als dass man Sie noch ernst nehmen könnte.
Wer sich übrigens auf die Andeutungen der letzten beiden Bände klammert wird enttäuscht. Wieder einmal schreibt Colfer die Verwicklungen der letzten Bände auf den ersten 50 Seiten aus der Geschichte raus; genau so, wie er Artemis's aquirierte Zauberkräfte aus Band 6 im ersten Kapitel von Band 7 unwiederbringlich verbraucht.
Auch Fans von Minerva gehen leer aus. Seit Band 5 ist Sie quasi nicht existent im Artemis Fowl Universum.
Der größte Witz ist jedoch das Ende. Ich möchte es nicht spoilern, aber seit versichert, das Ende war auf dem Niveau, das ich von einem Fan-Fiction Authors erwartet hätte, aber nicht von einem professionellen Author.

Auch bei den Charakteren patzt Colfer gewaltig. Opal dreht entgültig am Rad und man beginnt sich zu fragen, ob Sie tatsächlich früher eine ernstzunehmende Person war. Irre trifft es wohl noch am ehesten. Den anderen Figuren ergeht es kaum besser, denn keiner von Ihnen fühlt sich mehr so an wie die Personen, die man kennen und lieben gelernt hat. Artemis ist nur noch eine Karrikatur seines früheren Ichs, Holly reagiert passiv aggressiv und Butler lebt seinen kürzlich entdeckten schwarzen Humor.

Schlussendlich kann ich nur sagen: gut, dass es vorbei ist. Die Trilogie war großartig und der fünfte Band hatte es sogar geschafft, an die glorreichen Zeiten anzuknüpfen. Danach ging es stetig abwärts. Wer kann sollte bei Band fünf aufhören. Wer das nicht schafft, dem wird es mit dem letzten Band leicht gemacht, aufzuhören.
Keine Katastrophe, aber aber nicht wirklich gut, zeigt der Band, dass es nun Zeit ist von dem geliebten Antihelden abschied zu nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.09.2013 15:07:04 GMT+02:00
strandmatte meint:
Ich würde raten schon nach Band 4 aufzuhören. Der dritte Teil war definitiv der genialste und beste. Die plötzliche James Bond Action fing im vierten Teil schon an, wurde im fünften Band konsequent fortgeführt...Den sechsten Teil habe ich auch noch gelesen, welchen ich besser empfand, als den fünften Teil, aber auch hier wurde leider mit der Action übertrieben. Dort hat es für mich mit Artemis geendet, ich werde mir Teil 7 und 8 nie zulegen oder lesen.

Insgesamt kann ich nur sagen das ich mir im Nachhinein wünsche den Cut nach dem vierten Teil durchgefürht zu haben. Die Wandlung von Artemis wird auch sicherlich viele Geister geschieden haben, ich für mich kann nur sagen das ich das boshafte Genie um Längen besser fande und vielleicht haben mir auch deshalb die neuen Teile nicht mehr gefallen, neben der übertriebenen Action.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 358.809