Kundenrezension

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompaktes Klassikrock-Juwel, 22. Mai 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Captain Beyond (Audio CD)
Vier gestandene Musiker von Iron Butterfly, der Band von Johnny Winter und Deep Purple taten sich Anfang der 70er als Captain Beyond zusammen und veröffentlichten 1972 dieses Debüt. Mit Rod Evans als Sänger war ein Mann dabei, der eine große Karriere schon verpasst hatte. Er war Mitglied bei Deep Purple gewesen bis Ritchie Blackmores Hardrockambitionen dort die Oberhand gewannen. Da war er draußen. Den Rest der Geschichte kennt man. Leider hielt auch die erste Besetzung von Captain Beyond nicht lange. Viel später versuche er es nochmals als Deep Purple und New Deep Purple, trat unter diesen Namen auch auf, aber seine ehemaligen Kollegen sahen sich gezwungen durch Zeitungsanzeigen klar zu stellen, dass es sich eben nicht um DIE Deep Purple handelte und damit war auch dieses Kapitel für Evans schnell vorbei.

Aber was ist doch Captain Beyond auch heute noch für eine klasse Platte. Mich hat dieses Album gleich vom ersten Schlagzeugintro gepackt, mit dem Dancing Madly Backwards das Album eröffnet. Die fetzige E-Gitarre steigt nach wenigen Sekunden mit ein, gefolgt vom Einsatz von Maracas und von da an wird ein Hardrockfeuerwerk abgebrannt, das es nur so eine Freude ist. Ohne Pause geht es zum zweiten Song Armworth über und im nu ist man schon beim dritten Stück, Miopic Void. Aber egal, welchen Song man sich raus pickt, ob Raging River Of Fear, Frozen Over oder die jeweils zweiteiligen Songs Thousand Days Of Yesterdays und As The Moon Speaks mit seinem zeitweisen Sprechgesang, das ist so komplex und abwechslungsreich und kommt wie ein durchgehendes Konzept rüber. Perfektes Zusammenspiel der Instrumente, unerwartete Tempowechsel und Breaks lassen schon die einzelnen Songs sehr verschieden klingen, aber die Tatsache, dass viele Songs auch noch fließend ineinander übergehen , sorgen für diesen kompakten Gesamteindruck, der es im Prinzip unmöglich macht, diese Platte nicht am Stück durchzuhören. Und die Spieldauer von knapp über 35 Minuten, lässt für mich sowieso keine Alternative übrig. Das ist spaceig, das ist progressiv, das ist RocknRoll. Das ist Spaß pur und klingt für mich auch nach nahezu 40 Jahren, die dieses Album auf dem Buckel hat, verblüffend frisch und zeitlos.
Da dieses Album unverständlicherweise nie in die "Hall of Fame" der klassischen Rockalben aufgenommen wurde, kann ich an dieser Stelle nur appellieren: bitte diese Scheibe weiterempfehlen, wie es meine Vorrezensenten bereits getan haben. Wer sie besitzt, der spiele es anderen vor, die es nicht kennen. Ich denke, es wird seine Wirkung nicht verfehlen. Ich habe das schon gemacht. Ich habe die CD einem wesentlich jüngeren Kollegen vorgespielt, der zuerst die Nase rümpfte und mich entgeistert ansah, aber dann bei Track 8 oder so plötzlich sagte:"Hey, das ist ja total abwechslungsreich. Wie heißt die Band noch gleich ?"
Captain Beyond - bitte sich diesen Namen zu merken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.05.2010 11:54:44 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Strike. Wieder `ne klasse Rezi.

Veröffentlicht am 25.05.2010 11:26:51 GMT+02:00
Child in time meint:
Heute habe ich diese CD bekommen.

Veröffentlicht am 25.05.2010 12:33:21 GMT+02:00
Rocker meint:
Die ist super. Der Dank gilt Uwe, für das selbstlose Schließen dieser eklatanten Bildungslücke meinerseits.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.05.2010 17:21:22 GMT+02:00
Child in time meint:
Ja, von Uwe kommen gute Tipps.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2010 12:19:12 GMT+02:00
V-Lee meint:
hi rocker,
zu frohnleichnam (3.6.) spielt in wien in der arena eine nachwuchscombo namens 'them crooked vultures' - lust auf einen kurzen wien tripp bekommen? ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2010 15:05:13 GMT+02:00
Rocker meint:
Du wirst lachen: das habe ich auf der TCV-Website vor kurzem gesehen und wollte dir eigentlich auch schon einen Wink gegeben haben. Wenn ich nicht arbeiten müsste (bei uns ist der 3.6. leider nur in den katholisch dominierten Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag), wäre es wirklich mal eine Idee. Nach einer kleinen Rundfahrt im Fiaker, einer Besichtigung des Ernst-Happel-Stadions und einem Großen Baunen mit Obers, landet dann der "Herzblatt-Hubschrauber" pünktlich zu einem lärmenden Rockkonzert vor der Arena. Und in Wien bin ich auch noch nicht gewesen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2010 15:43:36 GMT+02:00
V-Lee meint:
na schade - ich hatte schon kurz die hoffnung, dich endlich mal persönlich kennenzulernen...
ich war nur etwas enttäuscht als ich auf der ticket homepage dann lesen musste, dass das konzert von der wiener stadthalle in die arena verlegt wurde, denn das bedeutet, dass sie für die stadthalle wohl zu wenig karten verkauft haben - lauter ignoranten!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2010 16:27:16 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.05.2010 16:28:33 GMT+02:00
Rocker meint:
Rein von den Worten her, hört sich Stadthalle aber kleiner an als Arena - das ist in Wien dann wohl anders. Scahde für TCV.
Naja wer weiß. Was nicht ist, kann ja mal werden. Und 'ne Gaudi wär's bestimmt. Nur: von der Ostseeküste bis nach Wien fährt man auch nicht mal eben so auf einer A...backe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2010 15:12:57 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.05.2010 15:13:45 GMT+02:00
V-Lee meint:
ja das versteh' ich. wo bist du eigentlich genau zu hause - ich mein' in welcher stadt?
die stadthalle fasst im übrigen bis zu ca. 8000 Leute, die Arena draussen max. 2500.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2010 18:33:23 GMT+02:00
Rocker meint:
Hui, das ist aber ein großer Unterschied (Stadthalle<>Arena).
Also, gebürtig bin ich aus der Hansestadt Lübeck, wohne aber seit vielen Jahren auf dem Dorf zwischen Wiesen und Wald. So ca. 30 Autominuten von Lübeck entfernt, aber nur 30 Fahrradminuten vom Strand der Ostsee entfernt. Wenn der Wind günstig steht, dann riecht die Luft bei uns anstatt nach Gülle nach Muscheln und Seetang...kleiner Scherz...stimmt natürlich nicht, aber Wind haben wir fast immer. Uwe hat mir übrigens obige CD geschickt, der hat meine Adresse.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (10 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Rocker
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 652