Kundenrezension

56 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Photomatrix VS HDR Efex Pro, 22. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Photomatix Pro 4.1 (CD-ROM)
Ich benutzte seid Jahren die HDR Funktion in Photoshop CS5, mit dieser man zwar annehmbare HDR Effekte erzielen kann, aber irgendwann will man doch eine etwas brauchbare Software haben. Ich wollte einen bestimmten Kostenrahmen nicht übersteigen und habe mir mehre HDR Programme angesehen. In die nähere Auswahl kamen schließlich Photomatrix Pro 4.1 ( nicht mit der anderen Version 4.0 verwechseln! )und HDR Efex Pro von Nix Software. Das Letztere ist ein Plugin für diverse Bildbearbeitungsprogramme und liegt preislich etwas höher als Photomatrix.

Ich testete mehrere Belichtungsreihen und auch Einzelaufnahmen (Tonemapping) in beiden Programmen aus. Bevorzugt Sakralbauteninnenaufnahmen und Architekturaufnahmen. Ich habe immer versucht mit beiden Programmen einen ähnlichen Effekt zu erzielen, mit immer der selben Fotos/Belichtungsreihen. Die Fotos wurden mit einer 450D oder mit einer 40D gemacht.

Photomatrix Pro 4.1

+ sucht sich die LW Werte selber raus, auch wenn diese nicht mit der Automatikfunktion der Kamera gemacht wurden
+ sehr realistische Farb- und Detailwiedergabe
+ schöne brauchbare Filter für realistische HDR Wiedergabe ( es gibt weniger "künstlerische" Effekte )
+ super scharfe Bilder
+ viele Funktionen
+ wirkt chromatischen Aberrationen hervorragend entgegen
+ speichert schnell
+ setzt Belichtungsreihen schnell zusammen
+ Lightroom und Photoshop Plugin
+ eigenständiges Programm
+ DRI Funktion
+ Schüler/Studentenversion ist kommerziell nutzbar

- Probleme mit dem Schwarzpunkt ( an den dunkelsten Stellen, die aufgehellt werden, kann es zu Bildrauschen und Abbildungsproblemen kommen )

HDR Efex Pro

+ bessere Einzelbildtonemapping als bei Photomatrix
+ etwa gleich schnell wie Photomatrix
+ keine Schwarzpunktprobleme

-+ Fotos wirken teilweise durch Weichfilter unscharf
-+ mehr Filter als Photomatrix, die aber zum größten Teils ehr nutzlos erscheinen oder extrem ähnlich sind
-+ ehr unrealistische HDR Effekte
-+ chromatischen Aberrationen wird entgegen gewirkt, aber nicht so gut wie bei Photomatrix

- weniger Funktionen zum selber einstellen
- speichert sehr lange
- holt sich die LW Werte nicht aus den Metadaten und müssen manuell eingestellt werden (Ich weiß wohl nicht, ob das eventuell nur bei mir so ist. Ich arbeite mit PSCS5 und Lightroom 3.4)
- Schüler/Studentenversion ist nicht kommerziell nutzbar

Fazit:
Ich hab ca. 3 Tage mit beiden Demo Versionen Stundenlang herumgetestet und hab mich schlussendlich für Photomatrix Pro 4.1 entschieden. Ausschlaggebend war hier einfach die realistische und hervorragende HDR Wiedergabe, die ohne große Nacheinstellungen möglich war. Dazu kommt, das hier alle LW Werte schön abgestimmt miteinander verarbeitet werden, dass bei HDR Efex pro nicht möglich war, was mich sehr verwundert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.02.2013 15:21:56 GMT+01:00
Hallo,

zu den LW aus den Metadaten habe ich folgendes festgestellt. Wenn man in LR die LW-Werte korregiert, was im Prinzip ja Schwachsinn ist, dann findet PM die Werte nicht mehr. Lässt man allerdings die Belichtungskorrektur in Ruhe, dann geht es sehr wohl. Einfach mal Ausprobieren, bei mir hat es geholfen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (27 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 83,30
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: NRW

Top-Rezensenten Rang: 29.377